Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


cctsfeuersturmnod

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
cctsfeuersturmnod [2016/10/28 14:05]
aneumann [Mission 8: Sammler-Jagd]
cctsfeuersturmnod [2016/10/28 14:08] (aktuell)
aneumann u.a. Lizenz-Informationen ergänzt
Zeile 144: Zeile 144:
 ==== Mission 9: Der Kern des Problems ==== ==== Mission 9: Der Kern des Problems ====
  
-{{ strategie:​feuersturm:​278.jpg?​366}}+{{ strategie:​feuersturm:​278.jpg?​400}}
 Auch diese Mission beginnt recht seltsam. Selektieren Sie zunächst alle Kampfeinheiten und lassen Sie alle einen Cyborg nach dem anderen {{:​strategie:​feuersturm:​278.jpg?​linkonly|attackieren}}.\\ ​ Auch diese Mission beginnt recht seltsam. Selektieren Sie zunächst alle Kampfeinheiten und lassen Sie alle einen Cyborg nach dem anderen {{:​strategie:​feuersturm:​278.jpg?​linkonly|attackieren}}.\\ ​
-Diese werden jedoch alsbald durch einige Untergrund-BMTs evakuiert, feuern Sie daher nach Möglichkeit immer auf ein beladenes BMT, so dass man mit etwas Glück gleich auch noch dessen Inhalt vernichten kann.+Diese werden jedoch alsbald durch einige Untergrund-BMTs evakuiert, feuern Sie daher nach Möglichkeit immer auf ein beladenes BMT, so dass man mit etwas Glück gleich auch noch dessen Inhalt vernichten kann.\\ 
 Im weiteren Verlauf erhält man dann Verstärkung durch einige Bazooka-Infanteristen,​ mit welchen man dann die erneut angreifenden Cyborgs abwehren muss. Kurz darauf kommen dann noch zwei Untergrund-BMTs herbei. Entladen Sie beide und nutzen Sie einen Ingenieur um die {{:​strategie:​feuersturm:​286.jpg?​linkonly|Brücke zu reparieren}}.\\ ​ Im weiteren Verlauf erhält man dann Verstärkung durch einige Bazooka-Infanteristen,​ mit welchen man dann die erneut angreifenden Cyborgs abwehren muss. Kurz darauf kommen dann noch zwei Untergrund-BMTs herbei. Entladen Sie beide und nutzen Sie einen Ingenieur um die {{:​strategie:​feuersturm:​286.jpg?​linkonly|Brücke zu reparieren}}.\\ ​
 Überqueren Sie selbige dann und greifen Sie die Kampfeinheiten bei dem kleinen Vorposten an. Wichtig ist hier vor allem, dass man das ebenfalls herangebrachte BMT aus dem Kampf heraushält,​ sowie die Eroberung der Hand von NOD durch den zweiten Ingenieur, so dass der Gegner hier keine weiteren Truppen ausbilden kann!\\ ​ Überqueren Sie selbige dann und greifen Sie die Kampfeinheiten bei dem kleinen Vorposten an. Wichtig ist hier vor allem, dass man das ebenfalls herangebrachte BMT aus dem Kampf heraushält,​ sowie die Eroberung der Hand von NOD durch den zweiten Ingenieur, so dass der Gegner hier keine weiteren Truppen ausbilden kann!\\ ​
 Hat man erst mal alle Verteidiger ausgeschaltet,​ kann man sich um den Basisaufbau kümmern. Am besten eignet sich dazu die große Ebene nördlich, wo man nach Westen und nach Norden hin genügend Tiberium findet.\\ ​ Hat man erst mal alle Verteidiger ausgeschaltet,​ kann man sich um den Basisaufbau kümmern. Am besten eignet sich dazu die große Ebene nördlich, wo man nach Westen und nach Norden hin genügend Tiberium findet.\\ ​
 Bilden Sie dann direkt weitere Ingenieure aus, die die restlichen Feindgebäude einnehmen, womit man den Basisaufbau stark beschleunigen kann, was auch wichtig ist, da der Gegner schon bald erste Angriffe starten wird.\\ ​ Bilden Sie dann direkt weitere Ingenieure aus, die die restlichen Feindgebäude einnehmen, womit man den Basisaufbau stark beschleunigen kann, was auch wichtig ist, da der Gegner schon bald erste Angriffe starten wird.\\ ​
-{{ strategie:​feuersturm:​281.jpg?​366}}+{{ strategie:​feuersturm:​281.jpg?​400}}
 Diese erfolgen zwar vornehmlich mit Cyborgs, doch gerade zu Beginn hat man an denen zu knabbern, bilden Sie daher schnellstens weitere Elite-Einheiten aus, die die bereits vorhandenen unterstützen (notfalls baut man schnell einige {{:​strategie:​feuersturm:​279.jpg?​linkonly|Laser-Türme}},​ die man nach dem ersten Angriff wieder verkaufen kann).\\ ​ Diese erfolgen zwar vornehmlich mit Cyborgs, doch gerade zu Beginn hat man an denen zu knabbern, bilden Sie daher schnellstens weitere Elite-Einheiten aus, die die bereits vorhandenen unterstützen (notfalls baut man schnell einige {{:​strategie:​feuersturm:​279.jpg?​linkonly|Laser-Türme}},​ die man nach dem ersten Angriff wieder verkaufen kann).\\ ​
 Da man im weiteren Verlauf der Mission ständig durch {{:​strategie:​feuersturm:​281.jpg?​linkonly|Raketenangriffe}} genervt wird, sollte man das schon beim Basisaufbau berücksichtigen und die Gebäude nur auf betoniertem Untergrund und nicht zu nahe beieinander errichten.\\ ​ Da man im weiteren Verlauf der Mission ständig durch {{:​strategie:​feuersturm:​281.jpg?​linkonly|Raketenangriffe}} genervt wird, sollte man das schon beim Basisaufbau berücksichtigen und die Gebäude nur auf betoniertem Untergrund und nicht zu nahe beieinander errichten.\\ ​
Zeile 157: Zeile 157:
 Interessant ist für den weiteren Verlauf, dass CABAL offensichtlich einige GDI-Gebäude unter Kontrolle hat, so dass man auch gegen Moloch-Artillerie und Schwebepanzer vorgehen muss!\\ ​ Interessant ist für den weiteren Verlauf, dass CABAL offensichtlich einige GDI-Gebäude unter Kontrolle hat, so dass man auch gegen Moloch-Artillerie und Schwebepanzer vorgehen muss!\\ ​
 Sichern Sie daher Ihre Basis nach Osten hin gut ab. Dazu gehören zahlreiche eingebuddelte Maulwurfpanzer,​ Artillerie, einige im Wachmodus bereit stehendende Reparatur-Fahrzeuge sowie zahlreiche Flak-Geschütze,​ da CABAL regelmäßig Orca-Bomber und Banshee-Jäger gegen Sie losschickt!\\ ​ Sichern Sie daher Ihre Basis nach Osten hin gut ab. Dazu gehören zahlreiche eingebuddelte Maulwurfpanzer,​ Artillerie, einige im Wachmodus bereit stehendende Reparatur-Fahrzeuge sowie zahlreiche Flak-Geschütze,​ da CABAL regelmäßig Orca-Bomber und Banshee-Jäger gegen Sie losschickt!\\ ​
-{{ strategie:​feuersturm:​292.jpg?​366}}+{{ strategie:​feuersturm:​292.jpg?​400}}
 Wichtig ist vorerst auch die Verteidigung zur {{:​strategie:​feuersturm:​282.jpg?​linkonly|See-Seite}} nach Osten hin, da hier ebenfalls regelmäßig einige Schwebepanzer übers Wasser kommen und versuchen in Ihre Flanke zu fallen, was man aber mit einigen Maulwurfpanzern auf der Höhe gut verhindern kann!\\ ​ Wichtig ist vorerst auch die Verteidigung zur {{:​strategie:​feuersturm:​282.jpg?​linkonly|See-Seite}} nach Osten hin, da hier ebenfalls regelmäßig einige Schwebepanzer übers Wasser kommen und versuchen in Ihre Flanke zu fallen, was man aber mit einigen Maulwurfpanzern auf der Höhe gut verhindern kann!\\ ​
 Kümmern Sie sich dann mit Maulwurfpanzern um die Erkundung der Karte, die man zuerst vornehmlich nach Osten hin betreiben sollte, da die gegnerischen Raketensilos um die Kontrollstation im Südosten zu finden sind!\\ ​ Kümmern Sie sich dann mit Maulwurfpanzern um die Erkundung der Karte, die man zuerst vornehmlich nach Osten hin betreiben sollte, da die gegnerischen Raketensilos um die Kontrollstation im Südosten zu finden sind!\\ ​
Zeile 165: Zeile 165:
 Auf dem Weg nach Osten wird man dann direkt über eine getarnte kleine Basis südlich des "​gezüchtigten"​ Tentakelfeldes stoßen, welche man aber durch einen {{:​strategie:​feuersturm:​285.jpg?​linkonly|EM-Puls}} effektiv enttarnen kann. Da der Gegner keine Luftverteidigung besitzt kann man hier mit einer Streurakete und nachfolgend mit den Banshees schnell die Kraftwerke vernichten, was den Tarn-Spuk dann auch direkt beendet.\\ ​ Auf dem Weg nach Osten wird man dann direkt über eine getarnte kleine Basis südlich des "​gezüchtigten"​ Tentakelfeldes stoßen, welche man aber durch einen {{:​strategie:​feuersturm:​285.jpg?​linkonly|EM-Puls}} effektiv enttarnen kann. Da der Gegner keine Luftverteidigung besitzt kann man hier mit einer Streurakete und nachfolgend mit den Banshees schnell die Kraftwerke vernichten, was den Tarn-Spuk dann auch direkt beendet.\\ ​
 Nehmen Sie sich dann nach und nach aller {{:​strategie:​feuersturm:​284.jpg?​linkonly|Moloch-Einheiten}} um die feindliche Basis herum an, so dass ein einfacher Bodenangriff mit Maulwurfpanzern schnell zur kompletten Vernichtung des feindlichen Postens führt, so dass man auch problemlos weiter nach Osten hin erkunden kann.\\ ​ Nehmen Sie sich dann nach und nach aller {{:​strategie:​feuersturm:​284.jpg?​linkonly|Moloch-Einheiten}} um die feindliche Basis herum an, so dass ein einfacher Bodenangriff mit Maulwurfpanzern schnell zur kompletten Vernichtung des feindlichen Postens führt, so dass man auch problemlos weiter nach Osten hin erkunden kann.\\ ​
-{{ strategie:​feuersturm:​289.jpg?​366}}+{{ strategie:​feuersturm:​289.jpg?​400}}
 Dort sollte man zuerst die {{:​strategie:​feuersturm:​287.jpg?​linkonly|Mobile Waffenfabrik}} auf einer südlichen Insel suchen, welche man dann per Luftschlag vernichtet, womit dann auch die kontinuierlichen Angriffe auf Ihre Flanke enden.\\ ​ Dort sollte man zuerst die {{:​strategie:​feuersturm:​287.jpg?​linkonly|Mobile Waffenfabrik}} auf einer südlichen Insel suchen, welche man dann per Luftschlag vernichtet, womit dann auch die kontinuierlichen Angriffe auf Ihre Flanke enden.\\ ​
 hat man dann erst mal die feindliche Basis im Südosten komplett erkundet (bis zum Ufer, so dass man die Klippen der Insel im Südosten sieht), kann man endlich einige Teufelszungen an den {{:​strategie:​feuersturm:​291.jpg?​linkonly|Rand der südöstlichen Insel}} schicken. Sobald diese dort aufgetaucht sind, beginnt man mit der Erkundung der Insel und sendet weitere Teufelszungen sowie die Luftunterstützung los.\\ ​ hat man dann erst mal die feindliche Basis im Südosten komplett erkundet (bis zum Ufer, so dass man die Klippen der Insel im Südosten sieht), kann man endlich einige Teufelszungen an den {{:​strategie:​feuersturm:​291.jpg?​linkonly|Rand der südöstlichen Insel}} schicken. Sobald diese dort aufgetaucht sind, beginnt man mit der Erkundung der Insel und sendet weitere Teufelszungen sowie die Luftunterstützung los.\\ ​
Zeile 172: Zeile 172:
  
 Die letzte Station im Nordwesten ist dann aber schon wieder gut gesichert, so dass man zunächst mal die kombinierte GDI-NOD-Basis im Norden vernichten sollte.\\ ​ Die letzte Station im Nordwesten ist dann aber schon wieder gut gesichert, so dass man zunächst mal die kombinierte GDI-NOD-Basis im Norden vernichten sollte.\\ ​
-{{ strategie:​feuersturm:​295.jpg?​366}}+{{ strategie:​feuersturm:​295.jpg?​400}}
 Hier kann man wieder recht praktikabel mit den Banshees die feindliche Artillerie ausnehmen bevor man dann einfach mit einer Meute Maulwurfpanzer,​ die von mindestens einem Sensorfahrzeug unterstützt wird, in die Basis einfällt. Da wieder ein erheblicher Teil getarnt ist, sollte man zunächst die Kraftwerke zerstören, bevor man dann die restlichen Gebäude aufs Korn nimmt.\\ ​ Hier kann man wieder recht praktikabel mit den Banshees die feindliche Artillerie ausnehmen bevor man dann einfach mit einer Meute Maulwurfpanzer,​ die von mindestens einem Sensorfahrzeug unterstützt wird, in die Basis einfällt. Da wieder ein erheblicher Teil getarnt ist, sollte man zunächst die Kraftwerke zerstören, bevor man dann die restlichen Gebäude aufs Korn nimmt.\\ ​
-Durch die Flüge der Banshee sollte man dann auch die Aufmerksamkeit einiger Flak-Stellungen im "​Tal"​ im Nordwesten erregt haben, wodurch man dann einige potenzielle "Auftauchstellen" für {{:​strategie:​feuersturm:​290.jpg?​linkonly|Teufelszungen}} kennt. Senden Sie dort dann mindestens deren Zehn hin und lassen Sie die Einheiten vornehmlich Kraftwerke und Flaks attackieren,​ da die Teufelszungen gegen Fahrzeuge ziemlich ineffektiv sind!\\ ​+Durch die Flüge der Banshee sollte man dann auch die Aufmerksamkeit einiger Flak-Stellungen im "​Tal"​ im Nordwesten erregt haben, wodurch man dann einige potenzielle "Auftauch-Stellen" für {{:​strategie:​feuersturm:​290.jpg?​linkonly|Teufelszungen}} kennt. Senden Sie dort dann mindestens deren Zehn hin und lassen Sie die Einheiten vornehmlich Kraftwerke und Flaks attackieren,​ da die Teufelszungen gegen Fahrzeuge ziemlich ineffektiv sind!\\ ​
 Ist erst mal die Luftabwehr geschwächt,​ kann man mit der Luftwaffe nach und nach alle Einheiten um die Kontrollstation dezimieren, so dass man dort nur noch einen Ingenieur absetzen muss.\\ ​ Ist erst mal die Luftabwehr geschwächt,​ kann man mit der Luftwaffe nach und nach alle Einheiten um die Kontrollstation dezimieren, so dass man dort nur noch einen Ingenieur absetzen muss.\\ ​
 Bevor man dies dann jedoch tut sollte man sich über die Folgen im Klaren sein, denn wie bei dem GDI-Pendant wird man auch hier mit dem großen Kampfroboter konfrontiert. Da NOD aber über deutlich schwächere Einheiten verfügt muss man für einen direkten Kampf deutlich mehr Einheiten aufbringen, was natürlich durchaus nervig sein kann.\\ ​ Bevor man dies dann jedoch tut sollte man sich über die Folgen im Klaren sein, denn wie bei dem GDI-Pendant wird man auch hier mit dem großen Kampfroboter konfrontiert. Da NOD aber über deutlich schwächere Einheiten verfügt muss man für einen direkten Kampf deutlich mehr Einheiten aufbringen, was natürlich durchaus nervig sein kann.\\ ​
Zeile 181: Zeile 181:
 Lediglich eine vorherige Bearbeitung durch mindestens zehn Banshee würde hier die Erfolgschancen erhöhen!\\ ​ Lediglich eine vorherige Bearbeitung durch mindestens zehn Banshee würde hier die Erfolgschancen erhöhen!\\ ​
 Lassen Sie daher das Biest am besten einfach laufen und warten Sie, bis es auf der Tiberiuminsel ist. Nun kann man die {{:​strategie:​feuersturm:​294.jpg?​linkonly|Brücken zur Insel sprengen}}, so dass der Kampfroboter dort festsitzt. Da er sich in diesem Fall meist bei der südlichen Brücke zu Ihrer Basis "​rumtreibt",​ kann man ihn dort durch die Artillerie so lange beschießen lassen bis er explodiert - fies aber gut! Übrigens: Darauf zu spekulieren,​ dass man dem Vieh die Brücke unter den Füssen weg sprengen kann, ist doch etwas gewagt, aber vielleicht möglich, ich hatte zumindest nicht den Nerv das so lange zu versuchen, bis es mal geklappt hätte...\\ ​ Lassen Sie daher das Biest am besten einfach laufen und warten Sie, bis es auf der Tiberiuminsel ist. Nun kann man die {{:​strategie:​feuersturm:​294.jpg?​linkonly|Brücken zur Insel sprengen}}, so dass der Kampfroboter dort festsitzt. Da er sich in diesem Fall meist bei der südlichen Brücke zu Ihrer Basis "​rumtreibt",​ kann man ihn dort durch die Artillerie so lange beschießen lassen bis er explodiert - fies aber gut! Übrigens: Darauf zu spekulieren,​ dass man dem Vieh die Brücke unter den Füssen weg sprengen kann, ist doch etwas gewagt, aber vielleicht möglich, ich hatte zumindest nicht den Nerv das so lange zu versuchen, bis es mal geklappt hätte...\\ ​
-Die finale Vernichtung des Kern-Gebäude muss man dann ebenfalls der {{:​strategie:​feuersturm:​297.jpg?​linkonly|Artillerie anvertrauen}},​ da die Luftwaffe beim Angriff durch den "​Obelisk der Dunkelheit"​ enorme Verluste erleiden würde und man die vergleichsweise geringe Feuerkraft (im Vergleich zum Orca-Bomber) durch Masse kaum ausgleichen kann!+Die finale Vernichtung des Kern-Gebäude muss man dann ebenfalls der {{:​strategie:​feuersturm:​297.jpg?​linkonly|Artillerie anvertrauen}},​ da die Luftwaffe beim Angriff durch den "​Obelisk der Dunkelheit"​ enorme Verluste erleiden würde und man die vergleichsweise geringe Feuerkraft (im Vergleich zum Orca-Bomber) durch Masse kaum ausgleichen kann!\\ 
 Als Belohnung für das etwas schwierigere Ende erhält man aber hier ein sehr interessantes Video..! ​ Als Belohnung für das etwas schwierigere Ende erhält man aber hier ein sehr interessantes Video..! ​
 \\ \\  \\ \\ 
Zeile 189: Zeile 189:
 ^  Text  |  A. Neumann (2005) ​ | ^  Text  |  A. Neumann (2005) ​ |
 ^  Screenshots ​ |  A. Neumann (2005) ​ | ^  Screenshots ​ |  A. Neumann (2005) ​ |
 +^  Lizenz ​  ​| ​ <​html>​ <a rel="​license"​ href="​http://​creativecommons.org/​licenses/​by-nc-sa/​4.0/"><​img alt="​Creative Commons Lizenzvertrag"​ style="​border-width:​0"​ src="​https://​i.creativecommons.org/​l/​by-nc-sa/​4.0/​80x15.png"​ /></​a>​ </​html> ​ |
cctsfeuersturmnod.txt · Zuletzt geändert: 2016/10/28 14:08 von aneumann