Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


deadspacet2

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
deadspacet2 [2016/11/12 22:50]
aneumann
deadspacet2 [2019/07/07 16:57] (aktuell)
aneumann [Kapitel 7: Ins Leere]
Zeile 3: Zeile 3:
 \\  \\ 
  
-[[deadspace|<<​ Zu den Kapiteln 1 - 6]]+[[deadspace|<<​ Zu den Kapiteln 1 - 6 <<]]
  
 \\  \\ 
Zeile 9: Zeile 9:
 ===== Kapitel 7: Ins Leere ===== ===== Kapitel 7: Ins Leere =====
  
-Folgen Sie dem weg bis zum Rig-Raum, vor dessen Eingang man {{:​action:​deadspace:​250.jpg?​linkonly|zur Linken ​einen Energieknoten}} einsammeln kann.\\ ​+Folgen Sie dem weg bis zum Rig-Raum, vor dessen Eingang man {{:​action:​deadspace:​250.jpg?​linkonly|zur Linken}} ​einen **Energieknoten** ​einsammeln kann.\\ ​
 {{ :​action:​deadspace:​252.jpg?​433|Im Aufzug bekommt man Gesellschaft}} {{ :​action:​deadspace:​252.jpg?​433|Im Aufzug bekommt man Gesellschaft}}
 Diesen kann man im Rig-Raum dann dank einem Shop, einer Werkbank und überhaupt viel in der Umgebung herum liegender Items nutzvoll verwenden und anschließend mit dem {{:​action:​deadspace:​251.jpg?​linkonly|Lastenaufzug}} Deck A (Vorbereitungsebene) verlassen.\\ ​ Diesen kann man im Rig-Raum dann dank einem Shop, einer Werkbank und überhaupt viel in der Umgebung herum liegender Items nutzvoll verwenden und anschließend mit dem {{:​action:​deadspace:​251.jpg?​linkonly|Lastenaufzug}} Deck A (Vorbereitungsebene) verlassen.\\ ​
Zeile 17: Zeile 17:
 {{ :​action:​deadspace:​254.jpg?​433|Am Schmelzofen}} {{ :​action:​deadspace:​254.jpg?​433|Am Schmelzofen}}
 Um alle Brocken aus dem Weg räumen zu können muss man zudem zur anderen Seite rüber schweben (nicht in den mittleren Strahl geraten!) und je nachdem wie stark man seine Kinese verbessert hat auch relativ nahe an den Klumpen heran gehen um ihn greifen zu können.\\ ​ Um alle Brocken aus dem Weg räumen zu können muss man zudem zur anderen Seite rüber schweben (nicht in den mittleren Strahl geraten!) und je nachdem wie stark man seine Kinese verbessert hat auch relativ nahe an den Klumpen heran gehen um ihn greifen zu können.\\ ​
-Anschließend geht es zur {{:​action:​deadspace:​258.jpg?​linkonly|Konsole neben der großen Infotafel}},​ wo man auch einen Seitenraum mit einem Energieknoten öffnen kann. Dies lohnt sich diesmal sehr, denn man findet neben Munition und Medipacks vor allem auch einen Rubin Halbleiter, so dass man am nahen Shop schon wieder einen neuen Knoten kaufen kann!\\ ​+Anschließend geht es zur {{:​action:​deadspace:​258.jpg?​linkonly|Konsole neben der großen Infotafel}},​ wo man auch einen Seitenraum mit einem **Energieknoten** öffnen kann. Dies lohnt sich diesmal sehr, denn man findet neben Munition und Medipacks vor allem auch einen Rubin Halbleiter, so dass man am nahen Shop schon wieder einen neuen Knoten kaufen kann!\\ ​
 Nach der Aktivierung der Schwerkraft an der Konsole werden dann die seitlichen Wege hochgeklappt,​ so dass die {{:​action:​deadspace:​258.jpg?​linkonly|zahlreichen Gegner}} dort auch gut voran kommen können! Widmen Sie sich am besten zuerst allen Gegnern aus der Richtung nach rechts hin und bewegen Sie sich auch langsam in diese Richtung. Vor allem die neuen {{:​action:​deadspace:​259.jpg?​linkonly|Gegner mit den explosiven Päckchen}} sind hier sowohl gefährlich als auch nützlich. Bring man deren Päckchen zur Explosion wenn diese gerade neben einem anderen Nekromorphen stehen, werden beide gesprengt!\\ ​ Nach der Aktivierung der Schwerkraft an der Konsole werden dann die seitlichen Wege hochgeklappt,​ so dass die {{:​action:​deadspace:​258.jpg?​linkonly|zahlreichen Gegner}} dort auch gut voran kommen können! Widmen Sie sich am besten zuerst allen Gegnern aus der Richtung nach rechts hin und bewegen Sie sich auch langsam in diese Richtung. Vor allem die neuen {{:​action:​deadspace:​259.jpg?​linkonly|Gegner mit den explosiven Päckchen}} sind hier sowohl gefährlich als auch nützlich. Bring man deren Päckchen zur Explosion wenn diese gerade neben einem anderen Nekromorphen stehen, werden beide gesprengt!\\ ​
 Ansonsten ist natürlich die Stase wieder hilfreich, so dass man genug Zeit hat um sich einzelne Gegner vorzunehmen oder beispielsweise zur Laser-Kanone zu greifen mit der man den dicken Feind am besten erledigt bekommt.\\ ​ Ansonsten ist natürlich die Stase wieder hilfreich, so dass man genug Zeit hat um sich einzelne Gegner vorzunehmen oder beispielsweise zur Laser-Kanone zu greifen mit der man den dicken Feind am besten erledigt bekommt.\\ ​
-Betreten Sie anschließend den Kontrollraum auf der anderen Seite, wo man den {{:​action:​deadspace:​260.jpg?​linkonly|Zugangsschlüssel}} findet. Damit geht es dann durch die dortige Tür, vorbei an einem Wandschränckchen mit einem {{:​action:​deadspace:​261.jpg?​linkonly|Energieknoten}},​ bis zurück zum Aufzug.\\ ​+Betreten Sie anschließend den Kontrollraum auf der anderen Seite, wo man den {{:​action:​deadspace:​260.jpg?​linkonly|Zugangsschlüssel}} findet. Damit geht es dann durch die dortige Tür, vorbei an einem Wandschränckchen mit einem **{{:​action:​deadspace:​261.jpg?​linkonly|Energieknoten}}**, bis zurück zum Aufzug.\\ ​
 Fahren Sie nach unten zu Deck D (Wartung), wo es plötzlich abartig wild zur Sache geht. Einige {{:​action:​deadspace:​263.jpg?​linkonly|Nekromorph-Fledermäuse}} haben hier reichlich Leichen bearbeitet und sind noch dabei und selbst die hier herumliegenden,​ explosiven Kugeln sind aufgrund der Masse der Gegner nicht recht auszunutzen!\\ ​ Fahren Sie nach unten zu Deck D (Wartung), wo es plötzlich abartig wild zur Sache geht. Einige {{:​action:​deadspace:​263.jpg?​linkonly|Nekromorph-Fledermäuse}} haben hier reichlich Leichen bearbeitet und sind noch dabei und selbst die hier herumliegenden,​ explosiven Kugeln sind aufgrund der Masse der Gegner nicht recht auszunutzen!\\ ​
 {{ :​action:​deadspace:​262.jpg?​433|Auf dem Wartungsdeck geht es heiß her}} {{ :​action:​deadspace:​262.jpg?​433|Auf dem Wartungsdeck geht es heiß her}}
 Entscheidend ist daher die Stase und vor allem der Rückzug zum Aufzug, denn dort scheint sich keiner der Feinde hinein zu trauen! Tasten Sie sich also langsam vor und ziehen Sie sich sofort zurück wenn die Gegner heran kommen. Diese werden dann per Stase lahmgelegt und sofort bearbeitet. Mit etwas Pech kommen noch aus der anderen Richtung Feinde herbei und man wird zerfleddert!\\ ​ Entscheidend ist daher die Stase und vor allem der Rückzug zum Aufzug, denn dort scheint sich keiner der Feinde hinein zu trauen! Tasten Sie sich also langsam vor und ziehen Sie sich sofort zurück wenn die Gegner heran kommen. Diese werden dann per Stase lahmgelegt und sofort bearbeitet. Mit etwas Pech kommen noch aus der anderen Richtung Feinde herbei und man wird zerfleddert!\\ ​
-Ziehen Sie sich daher möglichst immer bis kurz vor den Aufzug zurück und schlagen Sie von hier aus zu. Gerade die Laserkanone ist hier recht nützlich gegen die {{:​action:​deadspace:​266.jpg?​linkonly|schwarzen Feinde}}!\\  +Ziehen Sie sich daher möglichst immer bis kurz vor den Aufzug zurück und schlagen Sie von hier aus zu. Gerade die Laserkanone ist dabei recht nützlich gegen die {{:​action:​deadspace:​266.jpg?​linkonly|schwarzen Feinde}}!\\  
-Leider findet man nach dem Kampf nur recht wenig Munition, dafür aber einen Gold Halbleiter. +Leider findet man nach dem Kampf nur recht wenig Munition, dafür aber einen Gold Halbleiter!\\  
-Dahinter muss man dann eine {{:​action:​deadspace:​269.jpg?​linkonly|Gondel heran holen}} und mit dieser ​dann zur anderen Seite fahren. Zwar wird man von den Seiten her attackiert, sollte hier aber eher darauf aus sein Munition zu sparen, an den Seiten zu findenden ​Munition per Kinese aufzunehmen und stattdessen die dort liegenden Explosivflaschen nutzen um einzelne Feinde zu erledigen.\\ ​+Dahinter muss man dann eine {{:​action:​deadspace:​269.jpg?​linkonly|Gondel heran holen}} und mit dieser zur anderen Seite fahren. Zwar wird man von den Seiten her attackiert, sollte hier aber eher darauf aus sein Munition zu sparen, an den Seiten zu findende ​Munition per Kinese aufzunehmen und stattdessen die dort liegenden Explosivflaschen nutzen um einzelne Feinde zu erledigen.\\ ​
 Solange man auf der Gondel etwas in Bewegung bleibt, wird man nicht zu viele Treffer abbekommen und Medipacks dürfte man hier schon fast mehr als Munition haben!\\ ​ Solange man auf der Gondel etwas in Bewegung bleibt, wird man nicht zu viele Treffer abbekommen und Medipacks dürfte man hier schon fast mehr als Munition haben!\\ ​
 Die Flaschen auf den letzten Metern sollte man dann aber erst einmal sein lassen, denn man wird sie gleich noch gut gebrauchen können!\\ ​ Die Flaschen auf den letzten Metern sollte man dann aber erst einmal sein lassen, denn man wird sie gleich noch gut gebrauchen können!\\ ​
Zeile 35: Zeile 35:
 So kann man bis zu drei Gegner ohne Munition fertig machen!\\ ​ So kann man bis zu drei Gegner ohne Munition fertig machen!\\ ​
 Danach muss man jedoch auf normale Waffen zurück greifen und vor allem auch die Stase einsetzen. Danach muss man jedoch auf normale Waffen zurück greifen und vor allem auch die Stase einsetzen.
-Es erscheinen zwei mal Gegner auf beiden Seiten! Legen Sie diese auf Ihrer Seite unbedingt direkt lahm und kümmern Sie sich dann um die Feinde bei Nicole. Steht man direkt am Geländer kann man diese auch per Stase einbremsen und dann sehr gezielte Schüsse abgeben. Nutzen Sie dafür die Fernwaffen und erledigen Sie dann die Feinde bei Ihnen per Säge oder Flammenwerfer,​ also mit Nahkampfwaffen. Notfalls muss man die Stase erneuern und den Feinden die Waffen um die Ohren schlagen, denn Nicole kann man nur mit Fernkampfwaffen verteidigen!\\  +Es erscheinen zwei mal Gegner auf beiden Seiten! Legen Sie diese auf Ihrer Seite unbedingt direkt lahm und kümmern Sie sich dann um die Feinde bei Nicole. Steht man direkt am Geländer kann man diese auch per Stase einbremsen und dann sehr gezielte Schüsse abgeben. Nutzen Sie dafür die Fernwaffen und erledigen Sie die Feinde bei Ihnen per Säge oder Flammenwerfer,​ also mit Nahkampfwaffen. Notfalls muss man die Stase erneuern und den Feinden die Waffen um die Ohren schlagen, denn Nicole kann man nur mit Fernkampfwaffen verteidigen!\\  
-Nachdem alle Gegner erledigt wurden, geht die Tür hinter Ihnen auf und Nicole entschwindet. Schnappen Sie sich im Lager den {{:​action:​deadspace:​274.jpg?​linkonly|Sender}},​ den {{:​action:​deadspace:​273.jpg?​linkonly|Energieknoten}},​ das Schema für den Anzug Level 4  und alles Sonstige und kehren Sie dann zum Aufzug zurück, wobei Sie während der Gondelfahrt noch etwas wilder beschossen werden und sich hier dann auch durchaus vereinzelt verteidigen sollten. Am Ende wird man zudem im Nahkampf attackiert, so dass man etwas Stase gebrauchen kann.\\ ​+Nachdem alle Gegner erledigt wurden, geht die Tür hinter Ihnen auf und Nicole entschwindet. Schnappen Sie sich im Lager den {{:​action:​deadspace:​274.jpg?​linkonly|Sender}},​ den **{{:​action:​deadspace:​273.jpg?​linkonly|Energieknoten}}**, das Schema für den Anzug Level 4  und alles Sonstige und kehren Sie zum Aufzug zurück, wobei Sie während der Gondelfahrt noch etwas wilder beschossen werden und sich hier dann auch durchaus vereinzelt verteidigen sollten. Am Ende wird man zudem im Nahkampf attackiert, so dass man etwas Stase gebrauchen kann.\\ ​
 Beim Aufzug angekommen kann dann ein Abstecher ganz nach oben, zur Auffüllung der Vorräte durchaus angebracht sein, denn auf Deck C (Abbau) trifft man natürlich direkt weitere Feinde und muss sich so erst zum nächsten Shop bzw. Werkbank durchkämpfen.\\ ​ Beim Aufzug angekommen kann dann ein Abstecher ganz nach oben, zur Auffüllung der Vorräte durchaus angebracht sein, denn auf Deck C (Abbau) trifft man natürlich direkt weitere Feinde und muss sich so erst zum nächsten Shop bzw. Werkbank durchkämpfen.\\ ​
 {{ :​action:​deadspace:​278.jpg?​433|Asteroidenabbau}} {{ :​action:​deadspace:​278.jpg?​433|Asteroidenabbau}}
-Die findet man aber nach links hin doch relativ schnell, nämlich nahe des Aufzuges zur Asteroidenabbausteuerung,​ deren Aufzug mit einem Bypass per Energie versorgt wird. Da man dort oben jedoch zunächst noch nichts machen kann außer schon einmal die Tür mit dem Schlüssel öffnen und drinnen den Energieknoten ​abstauben, kann man auch direkt unten {{:​action:​deadspace:​277.jpg?​linkonly|per Kinese die „Batterie“ aus deren Gehäuse nehmen}} und rüber tragen zum Aufzug auf der anderen Seite, der {{:​action:​deadspace:​275.jpg?​linkonly|zum Abbausektor}} führt. Unterwegs trifft man natürlich Feinde und muss die Batterie vorübergehend fallen lassen, was jedoch nicht tragisch ist.\\ ​+Die findet man aber nach links hin doch relativ schnell, nämlich nahe des Aufzuges zur Asteroidenabbausteuerung,​ deren Aufzug mit einem Bypass per Energie versorgt wird. Da man dort oben jedoch zunächst noch nichts machen kann außer schon einmal die Tür mit dem Schlüssel öffnen und drinnen den **Energieknoten** abzustauben, kann man auch direkt unten {{:​action:​deadspace:​277.jpg?​linkonly|per Kinese die „Batterie“ aus deren Gehäuse nehmen}} und rüber tragen zum Aufzug auf der anderen Seite, der {{:​action:​deadspace:​275.jpg?​linkonly|zum Abbausektor}} führt. Unterwegs trifft man natürlich Feinde und muss die Batterie vorübergehend fallen lassen, was jedoch nicht tragisch ist.\\ ​
 Nachdem man Sie beim Aufzug eingesetzt hat, kann man mit diesem nach unten fahren und zwischen den beiden Eingängen zum Abbausektor zahlreiche Wandschränkchen mit Munition plündern und einen Gold Halbleiter einstecken!\\ ​ Nachdem man Sie beim Aufzug eingesetzt hat, kann man mit diesem nach unten fahren und zwischen den beiden Eingängen zum Abbausektor zahlreiche Wandschränkchen mit Munition plündern und einen Gold Halbleiter einstecken!\\ ​
 Betreten Sie dann den {{:​action:​deadspace:​278.jpg?​linkonly|Raum mit dem Asteroiden}} und erledigen Sie die ankommenden Gegner.\\ ​ Betreten Sie dann den {{:​action:​deadspace:​278.jpg?​linkonly|Raum mit dem Asteroiden}} und erledigen Sie die ankommenden Gegner.\\ ​
Zeile 45: Zeile 45:
 Dabei ist es nur allzu simpel: Legen Sie die rotierenden Scheiben per Stase lahm und {{:​action:​deadspace:​279.jpg?​linkonly|feuern Sie auf einen der Energiestrahlen dahinter}}. Das bringt den gesamten Haltemechanismus zum Ende, so dass man sich direkt dem zweiten Gerät weiter oben widmen kann.\\ ​ Dabei ist es nur allzu simpel: Legen Sie die rotierenden Scheiben per Stase lahm und {{:​action:​deadspace:​279.jpg?​linkonly|feuern Sie auf einen der Energiestrahlen dahinter}}. Das bringt den gesamten Haltemechanismus zum Ende, so dass man sich direkt dem zweiten Gerät weiter oben widmen kann.\\ ​
 Anschließend geht es zum Asteroiden, der von den beiden rotierenden Sicheln „verteidigt“ wird, weshalb man nicht einfach auf den Asteroiden springen und den Sender anbringen kann. Selbst am äußersten linken Rand, wo die beiden Sicheln immer erst zuletzt hinkommen wird die Zeit nicht reichen!\\ ​ Anschließend geht es zum Asteroiden, der von den beiden rotierenden Sicheln „verteidigt“ wird, weshalb man nicht einfach auf den Asteroiden springen und den Sender anbringen kann. Selbst am äußersten linken Rand, wo die beiden Sicheln immer erst zuletzt hinkommen wird die Zeit nicht reichen!\\ ​
-Springen Sie daher und trotzdem dort nach dem Zurückfahren der Sicheln in die Obere/​Rechte Position zum Asteroiden. Achten Sie dabei darauf einen möglichst kurzen Flug zu haben, d.h. Laufen ​Sie möglichst nahe an den Brocken heran und springen Sie dann in die linke/​untere Ecke. Von dort aus läuft man dann auf dem Asteroiden nach draußen, wo keine Sicheln zu fürchten sind. +Springen Sie daher und trotzdem dort nach dem Zurückfahren der Sicheln in die Obere/​Rechte Position zum Asteroiden. Achten Sie dabei darauf einen möglichst kurzen Flug zu haben, d.h. laufen ​Sie möglichst nahe an den Brocken heran und springen Sie dann in die linke/​untere Ecke. Von dort aus läuft man dann auf dem Asteroiden nach draußen, wo keine Sicheln zu fürchten sind.\\  
-Hier kann man dann in aller Ruhe, wobei auch diese von einigen Aliens und dem knappen Sauerstoffvorrat gestört wird, den {{:​action:​deadspace:​280.jpg?​linkonly|Sender platzieren}}. Machen Sie dies am besten direkt nach dem Verlassen der Atmosphäre,​ da man dann direkt einen Hinweis hat, wo man später wieder zurück kann!\\ ​+Hier kann man dann in aller Ruhe, wobei auch diese von einigen Aliens und dem knappen Sauerstoffvorrat gestört wird, den {{:​action:​deadspace:​280.jpg?​linkonly|Sender platzieren}}. Machen Sie dies am besten direkt nach dem Verlassen der Atmosphäre,​ da man direkt einen Hinweis hat, wo man später wieder zurück kann!\\ ​
 {{ :​action:​deadspace:​282.jpg?​433|Auch auf der Schiffshülle muss die Elektrik sabotiert werden}} {{ :​action:​deadspace:​282.jpg?​433|Auch auf der Schiffshülle muss die Elektrik sabotiert werden}}
 Anschließend gilt es noch die beiden {{:​action:​deadspace:​281.jpg?​linkonly|Haltestrahlen hier draußen}} zu {{:​action:​deadspace:​283.jpg?​linkonly|deaktivieren}},​ so dass man einige längere Sprünge dorthin machen muss.\\ ​ Anschließend gilt es noch die beiden {{:​action:​deadspace:​281.jpg?​linkonly|Haltestrahlen hier draußen}} zu {{:​action:​deadspace:​283.jpg?​linkonly|deaktivieren}},​ so dass man einige längere Sprünge dorthin machen muss.\\ ​
 Kehren Sie daher gegebenenfalls noch einmal kurz in den Bereich des Asteroiden mit einer Atmosphäre zurück um kurz Luft zu holen oder nutzen Sie Ihren Sauerstoff-Vorrat im Inventar um genug Sauerstoff für die Deaktivierung zu haben.\\ ​ Kehren Sie daher gegebenenfalls noch einmal kurz in den Bereich des Asteroiden mit einer Atmosphäre zurück um kurz Luft zu holen oder nutzen Sie Ihren Sauerstoff-Vorrat im Inventar um genug Sauerstoff für die Deaktivierung zu haben.\\ ​
-Anschließend kehrt man zum Asteroiden zurück (am besten an die Position des Senders, so dass man direkt eine Orientierung hat) und springt dann dort, wenn die Sicheln gerade in ihre Ausgangsposition zurückfahren,​ in das Schiff und läuft drinnen ​dann zum Aufzug zurück (vorher noch die Stase auffüllen!).\\ ​+Anschließend kehrt man zum Asteroiden zurück (am besten an die Position des Senders, so dass man direkt eine Orientierung hat) und springt dann dort, wenn die Sicheln gerade in ihre Ausgangsposition zurückfahren,​ in das Schiff und läuft drinnen zum Aufzug zurück (vorher noch die Stase auffüllen!).\\ ​
 Bei diesem muss man dann die Batterie wieder aus der Halterung nehmen und diese zurück zur anderen Seite schleppen.\\ ​ Bei diesem muss man dann die Batterie wieder aus der Halterung nehmen und diese zurück zur anderen Seite schleppen.\\ ​
 Natürlich trifft man wieder einige Feinde, muss aber vor allem auch den nun teilweise den Weg versperrenden {{:​action:​deadspace:​287.jpg?​linkonly|Feuerfackeln}} ausweichen, was stellenweise gut getimed sein muss.\\ ​ Natürlich trifft man wieder einige Feinde, muss aber vor allem auch den nun teilweise den Weg versperrenden {{:​action:​deadspace:​287.jpg?​linkonly|Feuerfackeln}} ausweichen, was stellenweise gut getimed sein muss.\\ ​
 Fahren Sie dann nach {{:​action:​deadspace:​287.jpg?​linkonly|Einsetzen der Batterie}} mit dem anderen Aufzug nach oben und laufen Sie zum Kontrollraum der Abbausteuerung. Bevor man dort den Asteroiden ins All entlässt, sollte man sich noch auf einen harten Kampf vorbereiten!\\ ​ Fahren Sie dann nach {{:​action:​deadspace:​287.jpg?​linkonly|Einsetzen der Batterie}} mit dem anderen Aufzug nach oben und laufen Sie zum Kontrollraum der Abbausteuerung. Bevor man dort den Asteroiden ins All entlässt, sollte man sich noch auf einen harten Kampf vorbereiten!\\ ​
 {{ :​action:​deadspace:​288.jpg?​433|Im Kontrollraum}} {{ :​action:​deadspace:​288.jpg?​433|Im Kontrollraum}}
-Nachdem man die Konsole benutzt hat und den Raum verlassen will, kommen zahlreiche Aliens von der Decke und müssen per Stase lahmgelegt und dann zerlegt werden. Aufgrund der hohen Zahl der Feinde kann man kaum auf wenig schlagkräftige oder ungenaue Waffen wie den Ripper zurückgreifen und die Feinde am besten per Laserkanone einzeln exekutieren.\\ ​+Nachdem man die Konsole benutzt hat und den Raum verlassen will, kommen zahlreiche Aliens von der Decke und müssen per Stase lahmgelegt und dann zerlegt werden. Aufgrund der hohen Zahl der Feinde kann man kaum auf wenig schlagkräftige oder ungenaue Waffen wie den Ripper zurückgreifen und muss die Feinde am besten per Laserkanone einzeln exekutieren.\\ ​
 Achten Sie dabei darauf sich für den Kampf {{:​action:​deadspace:​289.jpg?​linkonly|richtig zu positionieren}}! Das ist einige Meter links der Konsole, denn die ersten beiden Feinde kommen durch den Lüftungsschacht rechts neben der Konsole und in der Ecke links von der Konsole.\\ ​ Achten Sie dabei darauf sich für den Kampf {{:​action:​deadspace:​289.jpg?​linkonly|richtig zu positionieren}}! Das ist einige Meter links der Konsole, denn die ersten beiden Feinde kommen durch den Lüftungsschacht rechts neben der Konsole und in der Ecke links von der Konsole.\\ ​
 Diese muss man {{:​action:​deadspace:​290.jpg?​linkonly|sofort lahmlegen}},​ denn wenn man von ihnen in den Nahkampf gezwungen wird, hat man eigentlich schon verloren!\\ ​ Diese muss man {{:​action:​deadspace:​290.jpg?​linkonly|sofort lahmlegen}},​ denn wenn man von ihnen in den Nahkampf gezwungen wird, hat man eigentlich schon verloren!\\ ​
deadspacet2.1478987456.txt.gz · Zuletzt geändert: 2016/11/12 22:50 von aneumann