Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


freespace2

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
freespace2 [2016/04/25 21:22]
aneumann [Mission 33: Die große Raumschlacht]
freespace2 [2018/05/10 15:15]
aneumann Lizenz-Infos korrigiert (techn.)
Zeile 1: Zeile 1:
 ====== Freespace 2 ====== ====== Freespace 2 ======
 +
 +\\ 
  
 {{ simulationen:​freespace2:​logo.jpg?​nolink }} {{ simulationen:​freespace2:​logo.jpg?​nolink }}
 +
 +\\ 
  
 Diese Lösung basiert auf FreespaceOpen 3.6.10 und aktivierten MediaVP Grafikverbesserungen. All diese, und natürlich auch jede Menge weitere, MODs, Kampagnen etc. lassen sich inzwischen sehr einfach mit dem [[http://​www.fsoinstaller.com/​|FSO-Installer]] direkt und meist auch problemlos aus dem Netz ziehen, so dass keine unübersichtliche Zusammenfrickelei einer Installation mehr nötig ist! Diese Lösung basiert auf FreespaceOpen 3.6.10 und aktivierten MediaVP Grafikverbesserungen. All diese, und natürlich auch jede Menge weitere, MODs, Kampagnen etc. lassen sich inzwischen sehr einfach mit dem [[http://​www.fsoinstaller.com/​|FSO-Installer]] direkt und meist auch problemlos aus dem Netz ziehen, so dass keine unübersichtliche Zusammenfrickelei einer Installation mehr nötig ist!
Zeile 421: Zeile 425:
 ==== Mission 34: Kampf der Titanen II ==== ==== Mission 34: Kampf der Titanen II ====
  
-{{ simulationen:​freespace2:​211.jpg?​366}}+{{ simulationen:​freespace2:​211.jpg?​400}}
 Eine langwierige und actionreiche Doppelmission beginnt, bei der es wirklich heftig zugeht und man Shivaner in horrenden Mengen aus dem All pustet! Eigentlich wäre hier ein schneller Abfangjäger besser für die Vernichtung der später wirklich zahllosen Bomber geeignet, doch dieser leidet meist etwas an Panzerung, so dass man nur als wirklich geübter Pilot überhaupt eine Chance hat länger durchzustehen. Bei den Waffen sollte man auf den {{:​simulationen:​freespace2:​207.jpg?​linkonly|Kayserstrahler}} setzen und stets gut zielen, damit man nicht ständig ohne Waffenenergie hinter dem Feind herfliegt. An Raketen ist die Wahl schon etwas schwieriger. Die empfohlene Trebuchet hat zwar eine große Reichweite ist aber doch recht schwach und sollte schon besser im Doppelpack abgefeuert werden, nur hat man dann nur so wenige Schuss und eigentlich auch überhaupt keine Zeit zum nachladen ... schrecklich viel Stress also!!\\ ​ Eine langwierige und actionreiche Doppelmission beginnt, bei der es wirklich heftig zugeht und man Shivaner in horrenden Mengen aus dem All pustet! Eigentlich wäre hier ein schneller Abfangjäger besser für die Vernichtung der später wirklich zahllosen Bomber geeignet, doch dieser leidet meist etwas an Panzerung, so dass man nur als wirklich geübter Pilot überhaupt eine Chance hat länger durchzustehen. Bei den Waffen sollte man auf den {{:​simulationen:​freespace2:​207.jpg?​linkonly|Kayserstrahler}} setzen und stets gut zielen, damit man nicht ständig ohne Waffenenergie hinter dem Feind herfliegt. An Raketen ist die Wahl schon etwas schwieriger. Die empfohlene Trebuchet hat zwar eine große Reichweite ist aber doch recht schwach und sollte schon besser im Doppelpack abgefeuert werden, nur hat man dann nur so wenige Schuss und eigentlich auch überhaupt keine Zeit zum nachladen ... schrecklich viel Stress also!!\\ ​
 Der erste Teil ist dann aber noch relativ gut zu bewältigen. Die {{:​simulationen:​freespace2:​209.jpg?​linkonly|Begleitschiffe der Bastion}} sind jedoch allesamt schon etwas mitgenommen,​ so dass man am besten die Wingmen in den ersten ruhigen Minuten nochmal neu aufteilt und den Begleitschiffen,​ die zunächst primär angegriffen werden, mehr Verteidiger zuweisen sollte.\\ ​ Der erste Teil ist dann aber noch relativ gut zu bewältigen. Die {{:​simulationen:​freespace2:​209.jpg?​linkonly|Begleitschiffe der Bastion}} sind jedoch allesamt schon etwas mitgenommen,​ so dass man am besten die Wingmen in den ersten ruhigen Minuten nochmal neu aufteilt und den Begleitschiffen,​ die zunächst primär angegriffen werden, mehr Verteidiger zuweisen sollte.\\ ​
Zeile 428: Zeile 432:
 Ist sie erst mal beim Sprungpunkt angekommen und beginnt dann den Sprung, wird die Mission auch kurz unterbrochen und ein "​Feldbriefing"​ abgehalten, das auf den zweiten Teil der Mission kurz eingeht. Ist sie erst mal beim Sprungpunkt angekommen und beginnt dann den Sprung, wird die Mission auch kurz unterbrochen und ein "​Feldbriefing"​ abgehalten, das auf den zweiten Teil der Mission kurz eingeht.
  
-{{ simulationen:​freespace2:​312.jpg?​366}} +{{ simulationen:​freespace2:​312.jpg?​400}} 
-Der ist dann auch eher mehr ein superchaotisches ​Überlebenstraining,​ denn nur um letzteres geht es in etwa. Es gilt zahlreiche Schiffe zum Sprungpunkt zu eskortieren und dabei enorme Feindmassen zu vernichten. Schwere Verluste unter den zu eskortierenden Schiffen sind dabei aber durchaus akzeptabel so lange man am Ende selbst noch sicher herauskommt,​ denn die Sonne wird sich in eine Supernova verwandeln!\\ ​+Der ist dann auch eher mehr ein super-chaotisches ​Überlebenstraining,​ denn nur um letzteres geht es in etwa. Es gilt zahlreiche Schiffe zum Sprungpunkt zu eskortieren und dabei enorme Feindmassen zu vernichten. Schwere Verluste unter den zu eskortierenden Schiffen sind dabei aber durchaus akzeptabel so lange man am Ende selbst noch sicher herauskommt,​ denn die Sonne wird sich in eine Supernova verwandeln!\\ ​
 Nach dem Start gilt es dann sofort in de Kampf einzugreifen. Je nachdem wie viele Wingmen man in der vorigen Mission verloren hat wird es hier deutlich schwerer oder eben nicht, denn gerade in den ersten Minuten wird Welle um Welle ankommen und man vor Gegnern kaum noch das Radar ablesen kann. Nehmen Sie sich dann wie gewohnt den feindlichen Bombern an, die ein {{:​simulationen:​freespace2:​310.jpg?​linkonly|lohnenswertes Ziel}} darstellen und schon mit einem erfolgreichen Anflug einem zivilen Schiff den Garaus machen können!\\ ​ Nach dem Start gilt es dann sofort in de Kampf einzugreifen. Je nachdem wie viele Wingmen man in der vorigen Mission verloren hat wird es hier deutlich schwerer oder eben nicht, denn gerade in den ersten Minuten wird Welle um Welle ankommen und man vor Gegnern kaum noch das Radar ablesen kann. Nehmen Sie sich dann wie gewohnt den feindlichen Bombern an, die ein {{:​simulationen:​freespace2:​310.jpg?​linkonly|lohnenswertes Ziel}} darstellen und schon mit einem erfolgreichen Anflug einem zivilen Schiff den Garaus machen können!\\ ​
 Fangen Sie die Feinde daher frühestmöglich ab und nutzen Sie auch möglichst noch vorhandene Raketen (Trebuchet oder EMP Advanced) um den Anflug frühzeitig zu stören.\\ ​ Fangen Sie die Feinde daher frühestmöglich ab und nutzen Sie auch möglichst noch vorhandene Raketen (Trebuchet oder EMP Advanced) um den Anflug frühzeitig zu stören.\\ ​
-Behalten Sie zudem die Eskortliste im Auge und weisen Sie bereits getroffenen Schiffen wenn möglich eine Eskorte zu. Ganz ohne Verluste wird man die Konvois aber auf höheren Schwierigkeitsgraden und mit Wingmen-Verlusten in der letzten Mission nicht durchbringen können, so daß man keine übergroßen Risiken eingehen sollte.\\ ​+Behalten Sie zudem die Eskortliste im Auge und weisen Sie bereits getroffenen Schiffen wenn möglich eine Eskorte zu. Ganz ohne Verluste wird man die Konvois aber auf höheren Schwierigkeitsgraden und mit Wingmen-Verlusten in der letzten Mission nicht durchbringen können, so dass man keine übergroßen Risiken eingehen sollte.\\ ​
 Glücklicherweise erhält man am Sprungpunkt etwas Verstärkung in Form einer {{:​simulationen:​freespace2:​318.jpg?​linkonly|Korvette,​ die die feindlichen Kreuzer aufs Korn}} nimmt, so daß man sich von denen etwas fern halten sollte.\\ ​ Glücklicherweise erhält man am Sprungpunkt etwas Verstärkung in Form einer {{:​simulationen:​freespace2:​318.jpg?​linkonly|Korvette,​ die die feindlichen Kreuzer aufs Korn}} nimmt, so daß man sich von denen etwas fern halten sollte.\\ ​
 Insgesamt wird man drei Konvois durchbringen müssen, wobei man meist beim Durchflug der ersten beiden so schwer mit den feindlichen Fliegern beschäftigt sein wird, dass man eigentlich kaum eine Übersicht bekommt was wo durchfliegt.\\ ​ Insgesamt wird man drei Konvois durchbringen müssen, wobei man meist beim Durchflug der ersten beiden so schwer mit den feindlichen Fliegern beschäftigt sein wird, dass man eigentlich kaum eine Übersicht bekommt was wo durchfliegt.\\ ​
-{{ simulationen:​freespace2:​324.jpg?​366}}+{{ simulationen:​freespace2:​324.jpg?​400}}
 Erst wenn der dritte Konvoi ansteht wird man etwas Ruhe bekommen und eventuell Munition fassen können. Verprassen Sie dabei aber nicht zu viel Zeit, denn man sollte schnellstens zur Darwin fliegen, die die "​hintere Front" sichert. Hier wird dann auch quasi mit den Schiffen des dritten Konvois ein letzter shivanischer Angriff erfolgen.\\ ​ Erst wenn der dritte Konvoi ansteht wird man etwas Ruhe bekommen und eventuell Munition fassen können. Verprassen Sie dabei aber nicht zu viel Zeit, denn man sollte schnellstens zur Darwin fliegen, die die "​hintere Front" sichert. Hier wird dann auch quasi mit den Schiffen des dritten Konvois ein letzter shivanischer Angriff erfolgen.\\ ​
 Nehmen Sie sich dabei nicht zu sehr der ersten Bomberstaffel an, die die Darwin angreift. Schießen Sie hier lediglich ein oder zwei Bomber ab und fliegen Sie dann schnellstens in die andere Richtung, Steuerbordseite von der Darwin aus gesehen, wo einige {{:​simulationen:​freespace2:​319.jpg?​linkonly|Transporter auftauchen, die von einer Staffel Seraphim attackiert werden}} und ohne Jägerschutz blitzschnell komplett vernichtet werden!\\ ​ Nehmen Sie sich dabei nicht zu sehr der ersten Bomberstaffel an, die die Darwin angreift. Schießen Sie hier lediglich ein oder zwei Bomber ab und fliegen Sie dann schnellstens in die andere Richtung, Steuerbordseite von der Darwin aus gesehen, wo einige {{:​simulationen:​freespace2:​319.jpg?​linkonly|Transporter auftauchen, die von einer Staffel Seraphim attackiert werden}} und ohne Jägerschutz blitzschnell komplett vernichtet werden!\\ ​
Zeile 446: Zeile 450:
 ^  Text  |  A. Neumann (2008) ​ | ^  Text  |  A. Neumann (2008) ​ |
 ^  Screenshots ​ |  A. Neumann (2008) ​ | ^  Screenshots ​ |  A. Neumann (2008) ​ |
 +^  Lizenz ​  ​| ​ [[http://​creativecommons.org/​licenses/​by-nc-sa/​4.0/​|{{:​wiki:​byncsa.png|Creative Commons Lizenzvertrag}}]] ​ |
freespace2.txt · Zuletzt geändert: 2018/05/10 15:15 von aneumann