Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


panzergenral3db

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
panzergenral3db [2010/10/01 23:54]
aneumann angelegt
panzergenral3db [2014/08/27 18:42] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 ====== Panzer General 3D - Britische Kampagne ====== ====== Panzer General 3D - Britische Kampagne ======
  
-Die gesamte Kampagne ist nahezu identisch mit der amerikanischen Version, man steht lediglich auf britischer Seite, hat also einige andere Starteinheiten zur Verfügung. Da man jedoch auch alle amerikanischen Waffentypen erwerben kann ist der Unterschied im Verlauf der Kampagne eigentlich bedeutungslos. +Die gesamte Kampagne ist nahezu identisch mit der amerikanischen Version, man steht lediglich auf britischer Seite, hat also einige andere Starteinheiten zur Verfügung. Da man jedoch auch alle amerikanischen Waffentypen erwerben kann ist der Unterschied im Verlauf der Kampagne eigentlich bedeutungslos.\\  
-Lediglich eine Schlacht unterscheidet sich minimal von der „amerikanischen Version“„Caen – Unternehmen Goodwood“. Ich verweise daher für alle anderen Schlachten auf die Anmerkungen der amerikanischen ​kampagne.+Lediglich eine Schlacht unterscheidet sich minimal von der „amerikanischen Version“„Caen – Unternehmen Goodwood“. Ich verweise daher für alle anderen Schlachten auf die Anmerkungen der amerikanischen ​Kampagne.
  
-Während man bei der Truppenaufstellung noch keine großen Unterschiede bemerken wird, dürfte die Einsicht doch schon recht bald erfolgen, wenn man die ersten feindlichen Panzerkräfte um „Caen“ erblickt. Diese sind deutlich stärker und zahlreicher als in der amerikanischen Variante, so daß man hier fast die gesamte eigene Panzertruppe,​ vorwiegend Firefly, absetzen muss. Zusätzlich empfiehlt es sich hier den größten Teil der Artillerie und Luftwaffe zum Einsatz zu bringen, da man sonst nicht schnell und effektiv genug gegen die feindlichen Linien vorgehen kann. +Während man bei der Truppenaufstellung noch keine großen Unterschiede bemerken wird, dürfte die Einsicht doch schon recht bald erfolgen, wenn man die ersten feindlichen Panzerkräfte um „Caen“ erblickt. Diese sind deutlich stärker und zahlreicher als in der amerikanischen Variante, so daß man hier fast die gesamte eigene Panzertruppe,​ vorwiegend Firefly, absetzen muss. Zusätzlich empfiehlt es sich hier den größten Teil der Artillerie und Luftwaffe zum Einsatz zu bringen, da man sonst nicht schnell und effektiv genug gegen die feindlichen Linien vorgehen kann.\\  
-Versuchen Sie dabei zunächst unbedingt die eigenen Panzer über den Fluss bei „Caen“ zu bringen und attackieren Sie stets nur gezielt einzelne feindliche Panzer oder Artillerie um diese auch restlos vernichten zu können. In Kombination von Artillerie, Luftwaffe und Panzern sollte das dann doch ganz gut klappen, man darf sich jedoch nicht zu schnell ​vorwagen, da man sonst direkt gegen die komplette feindliche Truppe antreten muss und schwere Verluste einfahren wird.+Versuchen Sie dabei zunächst unbedingt die eigenen Panzer über den Fluss bei „Caen“ zu bringen und attackieren Sie stets nur gezielt einzelne feindliche Panzer oder Artillerie um diese auch restlos vernichten zu können. In Kombination von Artillerie, Luftwaffe und Panzern sollte das dann doch ganz gut klappen, man darf sich jedoch nicht zu schnell ​vor wagen, da man sonst direkt gegen die komplette feindliche Truppe antreten muss und schwere Verluste einfahren wird.\\ 
 Hat man den Kampf auf offenem Feld erstmal gut im Griff, gilt es auf „Vimont“ vor zu stoßen und die dortigen Truppen zu attackieren,​ wofür die starke amerikanische Artillerie recht nützlich ist. Hat man den Kampf auf offenem Feld erstmal gut im Griff, gilt es auf „Vimont“ vor zu stoßen und die dortigen Truppen zu attackieren,​ wofür die starke amerikanische Artillerie recht nützlich ist.
-Damit ist der Knoten dann auch zerschlagen und man muss nur noch einzelne Feinde im Süden aus den Zielstädten verjagen. +Damit ist der Knoten dann auch zerschlagen und man muss nur noch einzelne Feinde im Süden aus den Zielstädten verjagen.\\  
-Im Westen wird man allerdings auch nur sehr zäh vorankommen,​ da die dortigen Hilfstruppen zwar sehr zahlreich aber auch deutlich unterlegen sind.+Im Westen wird man allerdings auch nur sehr zäh vorankommen,​ da die dortigen Hilfstruppen zwar sehr zahlreich aber auch deutlich unterlegen sind.\\ 
 Gerade einzelne starke Feindeinheiten und die Artillerie sind kaum zu bezwingen, so daß man unbedingt einige schnellere Einheiten der Kernarmee und Bomber abstellen muss um auch hier Erfolg haben zu können. Gerade einzelne starke Feindeinheiten und die Artillerie sind kaum zu bezwingen, so daß man unbedingt einige schnellere Einheiten der Kernarmee und Bomber abstellen muss um auch hier Erfolg haben zu können.
 Konzentrieren Sie sich dazu zunächst auf einzelne feindliche Ziele wie Panzer und Artillerie und kesseln Sie den Feind mit Ihrer Überzahl ein. Entscheidend ist nur die rechtzeitige Eroberung der Zielstadt, wirklich vernichten wird man den Feind hier nicht können. Konzentrieren Sie sich dazu zunächst auf einzelne feindliche Ziele wie Panzer und Artillerie und kesseln Sie den Feind mit Ihrer Überzahl ein. Entscheidend ist nur die rechtzeitige Eroberung der Zielstadt, wirklich vernichten wird man den Feind hier nicht können.
 +
 +(c) A. Neumann 2010
 +
 +----
 +\\ 
 +[[panzergeneral3d|>​ Zurück zur Übersichtsseite <]]
panzergenral3db.txt · Zuletzt geändert: 2014/08/27 18:42 (Externe Bearbeitung)