Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


panzersa

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
panzersa [2014/08/27 18:42]
127.0.0.1 Externe Bearbeitung
panzersa [2019/09/07 16:40] (aktuell)
aneumann Lizenz-Infos ergänzt
Zeile 3: Zeile 3:
 ====== Panzers - Alliierte Kampagne ====== ====== Panzers - Alliierte Kampagne ======
  
-{{ http://​www.kultloesungen.de/​data/​media/​strategie/​panzers/​3jeffrey.jpg?​100&​nolink }}+\\  
 + 
 +{{ http://​www.kultloesungen.de/​data/​media/​strategie/​panzers/​3jeffrey.jpg?​100&​nolink ​|Protagonist der Alliierten Kampagne}} 
 + 
 +\\ 
  
 ==== Mission 1: Zwei Brücken ==== ==== Mission 1: Zwei Brücken ====
Zeile 11: Zeile 15:
 Zuerst attackiert man dann am besten die östliche Brücke, womit man schon den ersten Brocken weg hat. Schleichen Sie sich dazu an die Brücke heran und umkreisen Sie die {{:​strategie:​panzers:​a0101.jpg?​linkonly|beiden Wachen}} gewissermaßen in ausreichendem Abstand.\\ ​ Zuerst attackiert man dann am besten die östliche Brücke, womit man schon den ersten Brocken weg hat. Schleichen Sie sich dazu an die Brücke heran und umkreisen Sie die {{:​strategie:​panzers:​a0101.jpg?​linkonly|beiden Wachen}} gewissermaßen in ausreichendem Abstand.\\ ​
 Die dritte Gruppe mit den weitreichenden Waffen beginnen dann den Angriff und erledigen schnell die ersten Feinde während die beiden anderen Gruppen auf die Brücke zurennen und die ankommenden Feinde beschießen und dann weglocken, denn die größte Gefahr geht von den Mörser-Kanonieren aus! Deren Schüssen muss man stets ausweichen, da es sonst schnell vorbei ist!\\ ​ Die dritte Gruppe mit den weitreichenden Waffen beginnen dann den Angriff und erledigen schnell die ersten Feinde während die beiden anderen Gruppen auf die Brücke zurennen und die ankommenden Feinde beschießen und dann weglocken, denn die größte Gefahr geht von den Mörser-Kanonieren aus! Deren Schüssen muss man stets ausweichen, da es sonst schnell vorbei ist!\\ ​
-Die vorstürmenden Gruppen ziehen das Feuer dann meist direkt auf sich, so daß die weitreichende Gruppe die Feinde recht unbehelligt erledigen kann.\\  +Die vorstürmenden Gruppen ziehen das Feuer dann meist direkt auf sich, so dass die weitreichende Gruppe die Feinde recht unbehelligt erledigen kann.\\  
-Ziehen Sie dann unbedingt alle Einheiten zurück um dem {{:​strategie:​panzers:​a0102.jpg?​linkonly|Mörser-Feuer}} zu entkommen. Sobald alle anderen Feinde erledigt sind geht es dann mit jeweils kurzen Feuerstößen wieder an die Mörser heran. Aufgrund der langen Flugzeit kann man den feindlichen Geschossen glücklicherweise ganz gut ausweichen, so daß man sich langsam, aber feuernd {{:​strategie:​panzers:​a0103.jpg?​linkonly|an die beiden Trupps heranwagen}} kann. Sind die erst einmal erledigt wird die Brücke auch recht bald als gesichert gekennzeichnet.\\ ​+Ziehen Sie dann unbedingt alle Einheiten zurück um dem {{:​strategie:​panzers:​a0102.jpg?​linkonly|Mörser-Feuer}} zu entkommen. Sobald alle anderen Feinde erledigt sind geht es dann mit jeweils kurzen Feuerstößen wieder an die Mörser heran. Aufgrund der langen Flugzeit kann man den feindlichen Geschossen glücklicherweise ganz gut ausweichen, so dass man sich langsam, aber feuernd {{:​strategie:​panzers:​a0103.jpg?​linkonly|an die beiden Trupps heranwagen}} kann. Sind die erst einmal erledigt wird die Brücke auch recht bald als gesichert gekennzeichnet.\\ ​
 Nach dem Regenerieren läuft man dann wieder in Richtung der Flugzeuge und westlich davon {{:​strategie:​panzers:​a0104.jpg?​linkonly|durch den Zaun}} auf die Straße am Kanal.\\ ​ Nach dem Regenerieren läuft man dann wieder in Richtung der Flugzeuge und westlich davon {{:​strategie:​panzers:​a0104.jpg?​linkonly|durch den Zaun}} auf die Straße am Kanal.\\ ​
-Tasten Sie sich von hier aus langsam {{:​strategie:​panzers:​a0105.jpg?​linkonly|an die zweite Brücke heran}} und erledigen Sie alle Feinde. Die Infanteristen im Bunker können glücklicherweise nicht in diese Richtung feuern, so daß man sich in dessen Schutz die MP-Schützen quasi langsam nach Norden hin vortasten können.\\ ​+Tasten Sie sich von hier aus langsam {{:​strategie:​panzers:​a0105.jpg?​linkonly|an die zweite Brücke heran}} und erledigen Sie alle Feinde. Die Infanteristen im Bunker können glücklicherweise nicht in diese Richtung feuern, so dass man sich in dessen Schutz die MP-Schützen quasi langsam nach Norden hin vortasten können.\\ ​
 Die Feinde hier zu erledigen ist dann deutlich einfacher, als an der ersten Brücke. Achten Sie nur darauf möglichst schnell einzelne Ziele durch konzentriertes Feuer zu erledigen.\\ ​ Die Feinde hier zu erledigen ist dann deutlich einfacher, als an der ersten Brücke. Achten Sie nur darauf möglichst schnell einzelne Ziele durch konzentriertes Feuer zu erledigen.\\ ​
 Nach einer weiteren kurzen Pause (am besten inkl. Speichern!) läuft man dann über die Brücke und erledigt die {{:​strategie:​panzers:​a0106.jpg?​linkonly|Wachen auf der anderen Seite}}. Anschließend geht’s mit der gesamten Truppe {{:​strategie:​panzers:​a0107.jpg?​linkonly|zum luxuriösen Gebäude}}, das man am besten von den {{:​strategie:​panzers:​a0108.jpg?​linkonly|MP-Schützen stürmen}} lässt, während draußen der Rest der Einheit einige {{:​strategie:​panzers:​a0110.jpg?​linkonly|Feinde in Reichweite}} erledigt.\\ ​ Nach einer weiteren kurzen Pause (am besten inkl. Speichern!) läuft man dann über die Brücke und erledigt die {{:​strategie:​panzers:​a0106.jpg?​linkonly|Wachen auf der anderen Seite}}. Anschließend geht’s mit der gesamten Truppe {{:​strategie:​panzers:​a0107.jpg?​linkonly|zum luxuriösen Gebäude}}, das man am besten von den {{:​strategie:​panzers:​a0108.jpg?​linkonly|MP-Schützen stürmen}} lässt, während draußen der Rest der Einheit einige {{:​strategie:​panzers:​a0110.jpg?​linkonly|Feinde in Reichweite}} erledigt.\\ ​
 {{ http://​www.kultloesungen.de/​data/​media/​strategie/​panzers/​a0112.jpg?​366|Leichte Ziele mit der richtigen Taktik}} {{ http://​www.kultloesungen.de/​data/​media/​strategie/​panzers/​a0112.jpg?​366|Leichte Ziele mit der richtigen Taktik}}
 Von Norden her kommen nun zwei deutsche Panzer an, die man vernichten muss. Dazu erhält man von Osten her noch zwei Bazooka-Schützen. Bringen Sie diese direkt heran und lassen Sie Ihre {{:​strategie:​panzers:​a0111.jpg?​linkonly|Anti-Tank-Schützen im eroberten Gebäude Stellung beziehen}} und direkt das Feuer eröffnen.\\ ​ Von Norden her kommen nun zwei deutsche Panzer an, die man vernichten muss. Dazu erhält man von Osten her noch zwei Bazooka-Schützen. Bringen Sie diese direkt heran und lassen Sie Ihre {{:​strategie:​panzers:​a0111.jpg?​linkonly|Anti-Tank-Schützen im eroberten Gebäude Stellung beziehen}} und direkt das Feuer eröffnen.\\ ​
-Um gegen die beiden Pz IVD erfolgreich zu sein muss man dann ganz gezieltes Mikromanagement betreiben. Ein Bazooka-Trupp feuert auf den stark beschädigten Panzer und schaltet diesen dadurch direkt aus, während der Rest der Truppe auf den anderen Panzer einprügelt. Achten Sie dabei darauf, ​daß Verletzungen direkt durch die Medics kuriert werden und nutzen Sie möglichst alle verfügbaren Granaten gegen das Fahrzeug.\\ ​+Um gegen die beiden Pz IVD erfolgreich zu sein muss man dann ganz gezieltes Mikromanagement betreiben. Ein Bazooka-Trupp feuert auf den stark beschädigten Panzer und schaltet diesen dadurch direkt aus, während der Rest der Truppe auf den anderen Panzer einprügelt. Achten Sie dabei darauf, ​dass Verletzungen direkt durch die Medics kuriert werden und nutzen Sie möglichst alle verfügbaren Granaten gegen das Fahrzeug.\\ ​
 Hat man ihm genügend Schaden zugefügt, zieht er sich zurück und muss dabei dann noch {{:​strategie:​panzers:​a0113.jpg?​linkonly|niedergestreckt werden}}.\\ ​ Hat man ihm genügend Schaden zugefügt, zieht er sich zurück und muss dabei dann noch {{:​strategie:​panzers:​a0113.jpg?​linkonly|niedergestreckt werden}}.\\ ​
 Folgen Sie ihm dazu direkt und lassen Sie alle noch verfügbaren Einheiten nachsetzen, während die Infanteristen ohne Granaten den Trupp gegen feindliche Infanterie schützen. Mit den Bazooka-Schützen dürfte die Vernichtung des Gefährtes jedoch kein großes Problem sein! Folgen Sie ihm dazu direkt und lassen Sie alle noch verfügbaren Einheiten nachsetzen, während die Infanteristen ohne Granaten den Trupp gegen feindliche Infanterie schützen. Mit den Bazooka-Schützen dürfte die Vernichtung des Gefährtes jedoch kein großes Problem sein!
Zeile 29: Zeile 33:
 Mit dieser Verstärkung kämpft man sich dann am westlichen Rand Richtung Süden durch. Da man zunächst keinen Medic hat sollte man hier wirklich recht behutsam vorgehen!\\ ​ Mit dieser Verstärkung kämpft man sich dann am westlichen Rand Richtung Süden durch. Da man zunächst keinen Medic hat sollte man hier wirklich recht behutsam vorgehen!\\ ​
 Weiter südlich akquiriert man {{:​strategie:​panzers:​a0202.jpg?​linkonly|drei weitere Trupps}} mit denen es dann in Richtung der feindlichen Artillerie geht. \\  Weiter südlich akquiriert man {{:​strategie:​panzers:​a0202.jpg?​linkonly|drei weitere Trupps}} mit denen es dann in Richtung der feindlichen Artillerie geht. \\ 
-Tasten Sie sich hier mit allen Männern, aber langsam, von Westen her {{:​strategie:​panzers:​a0203.jpg?​linkonly|an den Feind heran}} und erledigen Sie dann alle feindlichen Soldaten in der Stellung. Das sollte kein großes Problem sein und man dürfte auch keine besonders schweren Verluste einstecken müssen. Zudem kann man hier ein Artilleriegeschütz erbeuten, ​daß man für den Angriff auf das Dorf zwar gebrauchen kann, das aber auch nicht unbedingt sehr hilfreich ist, da sein Transport viel Zeit kostet. Auch der in der Nähe befindliche {{:​strategie:​panzers:​a0206.jpg?​linkonly|Traktor kann nicht wirklich weiterhelfen}},​ da viel zu langsam!\\ ​+Tasten Sie sich hier mit allen Männern, aber langsam, von Westen her {{:​strategie:​panzers:​a0203.jpg?​linkonly|an den Feind heran}} und erledigen Sie dann alle feindlichen Soldaten in der Stellung. Das sollte kein großes Problem sein und man dürfte auch keine besonders schweren Verluste einstecken müssen. Zudem kann man hier ein Artilleriegeschütz erbeuten, ​dass man für den Angriff auf das Dorf zwar gebrauchen kann, das aber auch nicht unbedingt sehr hilfreich ist, da sein Transport viel Zeit kostet. Auch der in der Nähe befindliche {{:​strategie:​panzers:​a0206.jpg?​linkonly|Traktor kann nicht wirklich weiterhelfen}},​ da viel zu langsam!\\ ​
 Laufen Sie am besten einfach mit allen Männern Richtung Norden, auf das Dorf zu und erledigen Sie einige feindliche {{:​strategie:​panzers:​a0205.jpg?​linkonly|Spähtrupp}}s unterwegs.\\ ​ Laufen Sie am besten einfach mit allen Männern Richtung Norden, auf das Dorf zu und erledigen Sie einige feindliche {{:​strategie:​panzers:​a0205.jpg?​linkonly|Spähtrupp}}s unterwegs.\\ ​
 Um das „Dorf“ zu erobern gilt es das Gebäude direkt neben der Flagge zu sichern, was jedoch nicht ganz einfach ist, da man sich von Südwesten oder Süden her kommen direkt dem feindlichen Feuer aus den Gebäuden aussetzen wird. Zwar kann man mit dem erbeuteten Artilleriegeschütz aus der südlichen Stellung die Feinde quasi sicher aus ihren Verstecken locken, doch diese dann anschließend selbst nur noch schlecht als Stellung nutzen.\\ ​ Um das „Dorf“ zu erobern gilt es das Gebäude direkt neben der Flagge zu sichern, was jedoch nicht ganz einfach ist, da man sich von Südwesten oder Süden her kommen direkt dem feindlichen Feuer aus den Gebäuden aussetzen wird. Zwar kann man mit dem erbeuteten Artilleriegeschütz aus der südlichen Stellung die Feinde quasi sicher aus ihren Verstecken locken, doch diese dann anschließend selbst nur noch schlecht als Stellung nutzen.\\ ​
Zeile 36: Zeile 40:
 Entscheidend ist dabei die beiden {{:​strategie:​panzers:​a0211.jpg?​linkonly|PAKs nahe der Flagge zu erobern}} und an der Wegkreuzung am Feldlager aufzustellen,​ da hier beide Konvois durch müssen.\\ ​ Entscheidend ist dabei die beiden {{:​strategie:​panzers:​a0211.jpg?​linkonly|PAKs nahe der Flagge zu erobern}} und an der Wegkreuzung am Feldlager aufzustellen,​ da hier beide Konvois durch müssen.\\ ​
 Verteilen Sie Ihre Truppen daher auch nicht zu sehr, denn gerade in den östlichen Häusern werden diese kaum ins Kampfgeschehen eingreifen können. Der größte Teil sollte daher ebenfalls bei den PAKs im Norden bleiben und auf die Ankunft des ersten Konvois, aus westlicher Richtung, warten.\\ ​ Verteilen Sie Ihre Truppen daher auch nicht zu sehr, denn gerade in den östlichen Häusern werden diese kaum ins Kampfgeschehen eingreifen können. Der größte Teil sollte daher ebenfalls bei den PAKs im Norden bleiben und auf die Ankunft des ersten Konvois, aus westlicher Richtung, warten.\\ ​
-Die {{:​strategie:​panzers:​a0210.jpg?​linkonly|ersten Fahrzeuge}} kann man dabei noch mit simplem Gewehrfeuer recht gut erledigen, eine PAK ist jedoch recht hilfreich, da sie viel Schaden anrichtet und so die Feinde definitiv am Durchbrechen gehindert werden. Wichtig ist hierbei zudem, ​daß man noch eine weitere {{:​strategie:​panzers:​a0210.jpg?​linkonly|PAK (als Anhänger)}} sichert, denn kurz darauf kommt ein {{:​strategie:​panzers:​a0222.jpg?​linkonly|Panzer IVD}} herbei.\\ ​+Die {{:​strategie:​panzers:​a0210.jpg?​linkonly|ersten Fahrzeuge}} kann man dabei noch mit simplem Gewehrfeuer recht gut erledigen, eine PAK ist jedoch recht hilfreich, da sie viel Schaden anrichtet und so die Feinde definitiv am Durchbrechen gehindert werden. Wichtig ist hierbei zudem, ​dass man noch eine weitere {{:​strategie:​panzers:​a0210.jpg?​linkonly|PAK (als Anhänger)}} sichert, denn kurz darauf kommt ein {{:​strategie:​panzers:​a0222.jpg?​linkonly|Panzer IVD}} herbei.\\ ​
 Mit zwei 38er und einigen Granaten kann man diesen zwar auch recht gut kleinkriegen,​ muss dann jedoch eventuell einige Verluste bei der Infanterie einstecken. Kann man also direkt mit {{:​strategie:​panzers:​a0234.jpg?​linkonly|drei PAKs attackieren}},​ wird dies die Sache deutlich erleichtern. Angeschlagene Einheiten sollten hier zudem generell direkt zum Feldlager zur Regeneration gesendet werden.\\ ​ Mit zwei 38er und einigen Granaten kann man diesen zwar auch recht gut kleinkriegen,​ muss dann jedoch eventuell einige Verluste bei der Infanterie einstecken. Kann man also direkt mit {{:​strategie:​panzers:​a0234.jpg?​linkonly|drei PAKs attackieren}},​ wird dies die Sache deutlich erleichtern. Angeschlagene Einheiten sollten hier zudem generell direkt zum Feldlager zur Regeneration gesendet werden.\\ ​
 Hat man den Konvoi dann abgeschossen,​ gilt es sofort wieder an der Kreuzung Stellung zu beziehen, denn der zweite Konvoi kommt aus südlicher Richtung heran (auch wenn er mit dem gleichen Soundsample durch die Partisanen gemeldet wird).\\ ​ Hat man den Konvoi dann abgeschossen,​ gilt es sofort wieder an der Kreuzung Stellung zu beziehen, denn der zweite Konvoi kommt aus südlicher Richtung heran (auch wenn er mit dem gleichen Soundsample durch die Partisanen gemeldet wird).\\ ​
 Durch {{:​strategie:​panzers:​a0208.jpg?​linkonly|Schützen in den westlichen Gebäuden}} können zwar einige {{:​strategie:​panzers:​a0215.jpg?​linkonly|Fahrzeuge bereits stark beschädigt}} werden, doch der {{:​strategie:​panzers:​a0218.jpg?​linkonly|Fangschuss}} ist mitunter erst durch die Paks möglich (gepanzerter Transporter!).\\ ​ Durch {{:​strategie:​panzers:​a0208.jpg?​linkonly|Schützen in den westlichen Gebäuden}} können zwar einige {{:​strategie:​panzers:​a0215.jpg?​linkonly|Fahrzeuge bereits stark beschädigt}} werden, doch der {{:​strategie:​panzers:​a0218.jpg?​linkonly|Fangschuss}} ist mitunter erst durch die Paks möglich (gepanzerter Transporter!).\\ ​
-Recht hilfreich ist dabei die Möglichkeit zur Erbeutung eines {{:​strategie:​panzers:​a0218.jpg?​linkonly|LeFh 18 Artilleriegeschützes}},​ so daß man den langwierigen Transport dieses Modells von der südlichen Stellung her nun weiter bereuen könnte.+Recht hilfreich ist dabei die Möglichkeit zur Erbeutung eines {{:​strategie:​panzers:​a0218.jpg?​linkonly|LeFh 18 Artilleriegeschützes}},​ so dass man den langwierigen Transport dieses Modells von der südlichen Stellung her nun weiter bereuen könnte.
 Nach der Abwehr des zweiten Konvois hat man dann etwas Ruhe, sollte sich jedoch nicht zu lange ausruhen, denn meist wird der Countdown recht bald auslaufen und die Invasion am Strand beginnen! ​ Nach der Abwehr des zweiten Konvois hat man dann etwas Ruhe, sollte sich jedoch nicht zu lange ausruhen, denn meist wird der Countdown recht bald auslaufen und die Invasion am Strand beginnen! ​
  
Zeile 47: Zeile 51:
 Tasten Sie sich dazu am besten schon einmal vom Feldlager aus Richtung Osten voran. Mit einigen Truppen und der Artillerieeinheit kann man die hinteren, feindlichen Stellungen bereits etwas ablenken. Tasten Sie sich dazu am besten schon einmal vom Feldlager aus Richtung Osten voran. Mit einigen Truppen und der Artillerieeinheit kann man die hinteren, feindlichen Stellungen bereits etwas ablenken.
 Nachdem dann jedoch die Landung durch eine beeindruckende Sequenz eingeleitet wurde, gilt es die Fallschirmjäger im Dorf Stellung beziehen und die gesamte Aufmerksamkeit den Einheiten am Strand zukommen zu lassen.\\ ​ Nachdem dann jedoch die Landung durch eine beeindruckende Sequenz eingeleitet wurde, gilt es die Fallschirmjäger im Dorf Stellung beziehen und die gesamte Aufmerksamkeit den Einheiten am Strand zukommen zu lassen.\\ ​
-Selektieren Sie dazu am besten gruppenweise Einheiten und verpassen Sie diesen einen „Angriffsbefehl“ ins Hinterland, so daß sie dorthin laufen und unterwegs alle Feinde attackieren. Wichtig ist zunächst vom Strand wegzukommen und Einheiten etwas beisammen zu halten. Versuchen Sie nicht auf der ganzen Linie durchzubrechen,​ sondern konzentrieren Sie sich auf einen kleineren Bereich etwa auf Höhe der größeren Landungsschiffe.\\ ​+Selektieren Sie dazu am besten gruppenweise Einheiten und verpassen Sie diesen einen „Angriffsbefehl“ ins Hinterland, so dass sie dorthin laufen und unterwegs alle Feinde attackieren. Wichtig ist zunächst vom Strand wegzukommen und Einheiten etwas beisammen zu halten. Versuchen Sie nicht auf der ganzen Linie durchzubrechen,​ sondern konzentrieren Sie sich auf einen kleineren Bereich etwa auf Höhe der größeren Landungsschiffe.\\ ​
 Die Sherman gilt es dabei unbedingt zuerst hochfahren zu lassen, da sie nicht von allen Feinden attackiert werden können und dank zweier MGs selbst aber doch gut austeilen können. Die Sherman gilt es dabei unbedingt zuerst hochfahren zu lassen, da sie nicht von allen Feinden attackiert werden können und dank zweier MGs selbst aber doch gut austeilen können.
 Da Minimierung der eigenen Verluste zunächst das Wichtigste ist, gilt es nur sehr langsam, mit jeder Menge Befehlspausen,​ die Zeit voranschreiten zu lassen.\\ ​ Da Minimierung der eigenen Verluste zunächst das Wichtigste ist, gilt es nur sehr langsam, mit jeder Menge Befehlspausen,​ die Zeit voranschreiten zu lassen.\\ ​
-Sobald man den Strand überwunden hat sollte man dann jedoch etwas Inne halten und Medics, falls vorhanden, ihre Arbeit verrichten lassen, während vor allem die {{:​strategie:​panzers:​a0224.jpg?​linkonly|Panzer den äußeren Bereich etwas absichern}}. Sherman sollte man nach Möglichkeit jedoch nicht verlieren, so daß man sich nicht zu weit vorwagen darf, denn hinter den Bunker hat der Feind eine Verteidigungslinie mit PAKs. Zusätzlich befindet sich im Nordwesten eine weitere {{:​strategie:​panzers:​a0225.jpg?​linkonly|Artilleriestellung}},​ die Ihre Fahrzeuge beschießt, wenn sich diese in Sicht- und Feuerreichweite befinden.\\ ​+Sobald man den Strand überwunden hat sollte man dann jedoch etwas Inne halten und Medics, falls vorhanden, ihre Arbeit verrichten lassen, während vor allem die {{:​strategie:​panzers:​a0224.jpg?​linkonly|Panzer den äußeren Bereich etwas absichern}}. Sherman sollte man nach Möglichkeit jedoch nicht verlieren, so dass man sich nicht zu weit vorwagen darf, denn hinter den Bunker hat der Feind eine Verteidigungslinie mit PAKs. Zusätzlich befindet sich im Nordwesten eine weitere {{:​strategie:​panzers:​a0225.jpg?​linkonly|Artilleriestellung}},​ die Ihre Fahrzeuge beschießt, wenn sich diese in Sicht- und Feuerreichweite befinden.\\ ​
 Sammeln Sie daher zunächst die Truppen unterhalb des großen Bunkers im Norden (roter Punkt auf der Minikarte) und stellen Sie diese für den Angriff auf die hintere PAK-Linie auf. Sendet man hier die Infanterie vor, wird diese zwar etwas auseinander genommen, die nachrückenden Panzer können die feindlichen Geschütze dann jedoch schnell und recht gefahrlos erledigen.\\ ​ Sammeln Sie daher zunächst die Truppen unterhalb des großen Bunkers im Norden (roter Punkt auf der Minikarte) und stellen Sie diese für den Angriff auf die hintere PAK-Linie auf. Sendet man hier die Infanterie vor, wird diese zwar etwas auseinander genommen, die nachrückenden Panzer können die feindlichen Geschütze dann jedoch schnell und recht gefahrlos erledigen.\\ ​
-Es gilt in die feindliche Linie einzubrechen und dann Richtung Norden zu schwenken, so daß man sich nicht jeweils dem Feuer der gesamten Linie ausgesetzt sieht, sondern diese von der Seite her aufrollen kann.\\ ​+Es gilt in die feindliche Linie einzubrechen und dann Richtung Norden zu schwenken, so dass man sich nicht jeweils dem Feuer der gesamten Linie ausgesetzt sieht, sondern diese von der Seite her aufrollen kann.\\ ​
 {{ http://​www.kultloesungen.de/​data/​media/​strategie/​panzers/​a0228.jpg?​366|Harte Gefechte im Dorf}} {{ http://​www.kultloesungen.de/​data/​media/​strategie/​panzers/​a0228.jpg?​366|Harte Gefechte im Dorf}}
 Das erste Ziel ist dann vor allem die {{:​strategie:​panzers:​a0227.jpg?​linkonly|Vernichtung des Bunkers}}, der trotz massivem Panzerbeschuss zunächst kaum Schaden zu nehmen scheint. Hält man jedoch tapfer drauf wird irgendwann die Panzerung bröckeln und das Ding in die Luft fliegen bis wirklich garnichts mehr davon über ist!\\ ​ Das erste Ziel ist dann vor allem die {{:​strategie:​panzers:​a0227.jpg?​linkonly|Vernichtung des Bunkers}}, der trotz massivem Panzerbeschuss zunächst kaum Schaden zu nehmen scheint. Hält man jedoch tapfer drauf wird irgendwann die Panzerung bröckeln und das Ding in die Luft fliegen bis wirklich garnichts mehr davon über ist!\\ ​
Zeile 59: Zeile 63:
 Nach der Abwehr des Angriffes kann man dann die feindliche Artilleriestellung und verbliebene Feinde am Strand erledigen, muss zum Abschluss der Mission jedoch noch einen weiteren Strandabschnitt sichern. Nach der Abwehr des Angriffes kann man dann die feindliche Artilleriestellung und verbliebene Feinde am Strand erledigen, muss zum Abschluss der Mission jedoch noch einen weiteren Strandabschnitt sichern.
 Dieser wird auf der Minikarte ebenfalls mit einem roten Punkt markiert. Fahren Sie hier entweder über die zentrale Straße aus dem Dorf und greifen Sie die feindlichen Linien dann mit {{:​strategie:​panzers:​a0241.jpg?​linkonly|geballter Panzerkraft}} von hinten an oder rollen Sie die Stellungen, wie bereits im Norden, von der Seiten her kommend auf. Dieser wird auf der Minikarte ebenfalls mit einem roten Punkt markiert. Fahren Sie hier entweder über die zentrale Straße aus dem Dorf und greifen Sie die feindlichen Linien dann mit {{:​strategie:​panzers:​a0241.jpg?​linkonly|geballter Panzerkraft}} von hinten an oder rollen Sie die Stellungen, wie bereits im Norden, von der Seiten her kommend auf.
-Mit reparierten Panzern und etwas Infanterie sollte dies dann aber kein großes Problem darstellen, so daß die Vernichtung des {{:​strategie:​panzers:​a0231.jpg?​linkonly|zweiten Bunkers}} nur eine Frage der Zeit ist. Endet die Mission dann noch nicht, gilt es den Strandbereich und die feindlichen Linien weiter zu durchforsten und {{:​strategie:​panzers:​a0243.jpg?​linkonly|letzte Feinde zu erledigen}} (Bunker checken), denn erst wenn alle ausgeschaltet wurden ist der lange Tag vorüber, was leider nicht ganz optimal vermittelt wird.+Mit reparierten Panzern und etwas Infanterie sollte dies dann aber kein großes Problem darstellen, so dass die Vernichtung des {{:​strategie:​panzers:​a0231.jpg?​linkonly|zweiten Bunkers}} nur eine Frage der Zeit ist. Endet die Mission dann noch nicht, gilt es den Strandbereich und die feindlichen Linien weiter zu durchforsten und {{:​strategie:​panzers:​a0243.jpg?​linkonly|letzte Feinde zu erledigen}} (Bunker checken), denn erst wenn alle ausgeschaltet wurden ist der lange Tag vorüber, was leider nicht ganz optimal vermittelt wird.
 \\ \\  \\ \\ 
  
 Endlich kann man die Truppe hier etwas besser ausstatten. Je nachdem was einem zugestanden wird (habe ich nicht so recht durchblickt ob die Ergebnisse der vorigen Missionen hier einen Einfluss haben) sollte man auch nicht geizig sein. Für die kommende Megamission wird man mindestens drei, besser gleich vier Sherman benötigen. Wichtig ist zudem vor allem auch eine gute Artillerie-Einheit aus mindestens zwei M7 Priest. Geschütze sollte man generell eher meiden, dann kann man sich auch die Bedienmannschaften dazu sparen.\\ ​ Endlich kann man die Truppe hier etwas besser ausstatten. Je nachdem was einem zugestanden wird (habe ich nicht so recht durchblickt ob die Ergebnisse der vorigen Missionen hier einen Einfluss haben) sollte man auch nicht geizig sein. Für die kommende Megamission wird man mindestens drei, besser gleich vier Sherman benötigen. Wichtig ist zudem vor allem auch eine gute Artillerie-Einheit aus mindestens zwei M7 Priest. Geschütze sollte man generell eher meiden, dann kann man sich auch die Bedienmannschaften dazu sparen.\\ ​
-Neben den Kampffahrzeugen sind jedoch vor allem zwei Unterstützungsfahrzeuge extrem wichtig und dürfen nicht vergessen werden, denn die Sherman müssen viel einstecken und auch sehr viel austeilen, so daß ohne Reparatur- und Munitionsfahrzeuge furchtbar schnell garnichts mehr geht!\\ ​+Neben den Kampffahrzeugen sind jedoch vor allem zwei Unterstützungsfahrzeuge extrem wichtig und dürfen nicht vergessen werden, denn die Sherman müssen viel einstecken und auch sehr viel austeilen, so dass ohne Reparatur- und Munitionsfahrzeuge furchtbar schnell garnichts mehr geht!\\ ​
 Ein Erkundungsfahrzeug ist hier zudem schon wenig relevant, da es viel zu kampfschwach ist und diese Funktion eigentlich besser von Scharfschützen mit Ferngläsern übernommen wird, was auch die einzig halbwegs brauchbare Infanterie-Option ist! Ein Erkundungsfahrzeug ist hier zudem schon wenig relevant, da es viel zu kampfschwach ist und diese Funktion eigentlich besser von Scharfschützen mit Ferngläsern übernommen wird, was auch die einzig halbwegs brauchbare Infanterie-Option ist!
  
Zeile 72: Zeile 76:
  
 {{http://​www.kultloesungen.de/​data/​media/​strategie/​panzers/​a0302.jpg?​366 |Harte Nuss}} {{http://​www.kultloesungen.de/​data/​media/​strategie/​panzers/​a0302.jpg?​366 |Harte Nuss}}
-Wenige Sekunden nachdem man die eigenen Einheiten etwas bewegt hat, kommen meist auch direkt {{:​strategie:​panzers:​a0301.jpg?​linkonly|einige Feinde von Osten heran}}. Postieren Sie mit den ersten Befehlen folglich die Panzer so, daß diese direkt dem Feind am anderen Ufer gegenüber stehen und möglichst alle in Feuerreichweite sind. Stellen Sie diese dazu in einer Linie auf und achten Sie zudem auf die Artillerie, die unbedingt auch mitmischen muss, da die Sherman nicht sonderlich viel Feuerkraft aufbringen.\\ ​+Wenige Sekunden nachdem man die eigenen Einheiten etwas bewegt hat, kommen meist auch direkt {{:​strategie:​panzers:​a0301.jpg?​linkonly|einige Feinde von Osten heran}}. Postieren Sie mit den ersten Befehlen folglich die Panzer so, dass diese direkt dem Feind am anderen Ufer gegenüber stehen und möglichst alle in Feuerreichweite sind. Stellen Sie diese dazu in einer Linie auf und achten Sie zudem auf die Artillerie, die unbedingt auch mitmischen muss, da die Sherman nicht sonderlich viel Feuerkraft aufbringen.\\ ​
 Die Scharfschützen gilt es zudem hinter den Panzern aufzustellen um einerseits den Sichtbereich etwas zu vergrößern und andererseits auch die feindliche Infanterie zu dezimieren bevor diese an die eigenen Panzer herankommt.\\ ​ Die Scharfschützen gilt es zudem hinter den Panzern aufzustellen um einerseits den Sichtbereich etwas zu vergrößern und andererseits auch die feindliche Infanterie zu dezimieren bevor diese an die eigenen Panzer herankommt.\\ ​
 Mit der geballten Feuerkraft sollte man den ersten Angriff ganz gut abwehren können. Achten Sie darauf beschädigte Fahrzeuge direkt etwas zurück zu ziehen, wodurch der Feind sein Feuer meist auf eine andere Einheit konzentriert.\\ ​ Mit der geballten Feuerkraft sollte man den ersten Angriff ganz gut abwehren können. Achten Sie darauf beschädigte Fahrzeuge direkt etwas zurück zu ziehen, wodurch der Feind sein Feuer meist auf eine andere Einheit konzentriert.\\ ​
-Hat man den Feind abgewehrt, ist es aber noch nicht ganz überstanden. Lassen Sie die Scharfschützen sich etwas nach vorne tasten und reparieren Sie die Panzer, denn kurz darauf wird noch ein {{:​strategie:​panzers:​a0302.jpg?​linkonly|Tiger herankommen}},​ der nahezu unverwundbar scheint, so daß man ihm enorm viel entgegenfeuern muss um ihn zu vernichten. Glücklicherweise ist er allein unterwegs und damit doch auch zu bezwingen. Nach der erklärenden Sequenz gilt es dann die die Truppe erneut instand zu setzen und Richtung Norden aufzubrechen (die anzulockenden {{:​strategie:​panzers:​a0303.jpg?​linkonly|Feinde weiter südlich}} kann man quasi ignorieren, da ihre Vernichtung kein Ziel darstellt). +Hat man den Feind abgewehrt, ist es aber noch nicht ganz überstanden. Lassen Sie die Scharfschützen sich etwas nach vorne tasten und reparieren Sie die Panzer, denn kurz darauf wird noch ein {{:​strategie:​panzers:​a0302.jpg?​linkonly|Tiger herankommen}},​ der nahezu unverwundbar scheint, so dass man ihm enorm viel entgegenfeuern muss um ihn zu vernichten. Glücklicherweise ist er allein unterwegs und damit doch auch zu bezwingen. Nach der erklärenden Sequenz gilt es dann die die Truppe erneut instand zu setzen und Richtung Norden aufzubrechen (die anzulockenden {{:​strategie:​panzers:​a0303.jpg?​linkonly|Feinde weiter südlich}} kann man quasi ignorieren, da ihre Vernichtung kein Ziel darstellt). 
-Dort findet man am nördlichen Kartenrand ein Feldlager mit einigen Einheiten, das jedoch bei Annäherung durch zahllose Infanterieeinheiten {{:​strategie:​panzers:​a0304.jpg?​linkonly|attackiert wird}}. Diese sind aufgrund ihrer Überzahl recht gefährlich,​ so daß man sich hier nur ganz gezielt herantasten sollte.\\  +Dort findet man am nördlichen Kartenrand ein Feldlager mit einigen Einheiten, das jedoch bei Annäherung durch zahllose Infanterieeinheiten {{:​strategie:​panzers:​a0304.jpg?​linkonly|attackiert wird}}. Diese sind aufgrund ihrer Überzahl recht gefährlich,​ so dass man sich hier nur ganz gezielt herantasten sollte.\\  
-Stellen Sie dazu alle Fahrzeuge in einer Linie auf, so daß man den Weg zum Feldlager quasi einebnet. Dahinter folgen dann die Infanteristen,​ die im Schutz der Fahrzeuge den Feinden einheizen können. +Stellen Sie dazu alle Fahrzeuge in einer Linie auf, so dass man den Weg zum Feldlager quasi einebnet. Dahinter folgen dann die Infanteristen,​ die im Schutz der Fahrzeuge den Feinden einheizen können. 
-Speichern Sie dann und tasten Sie sich langsam voran bis die Feinde aus dem Nichts auftauchen.\\ Versuchen Sie zunächst vor allem den {{:​strategie:​panzers:​a0308.jpg?​linkonly|westlichen Trupp}} zu vernichten und achten Sie im Osten darauf, ​daß Ihre {{:​strategie:​panzers:​a0309.jpg?​linkonly|Fahrzeuge nicht von zu vielen Molotov-Cocktails getroffen werden}}. Ziehen Sie die Flanke hier daher recht bald etwas zurück. Fahren die Panzer dabei rückwärts,​ so sollten deren doppelte MGs den Deutschen gut einheizen.\\ ​+Speichern Sie dann und tasten Sie sich langsam voran bis die Feinde aus dem Nichts auftauchen.\\ Versuchen Sie zunächst vor allem den {{:​strategie:​panzers:​a0308.jpg?​linkonly|westlichen Trupp}} zu vernichten und achten Sie im Osten darauf, ​dass Ihre {{:​strategie:​panzers:​a0309.jpg?​linkonly|Fahrzeuge nicht von zu vielen Molotov-Cocktails getroffen werden}}. Ziehen Sie die Flanke hier daher recht bald etwas zurück. Fahren die Panzer dabei rückwärts,​ so sollten deren doppelte MGs den Deutschen gut einheizen.\\ ​
 Wichtig ist vor allem die Neutralisierung der feindlichen Flammenwerfer und Medics. Lassen Sie diese Einheiten nach Möglichkeit gezielt durch Ihre Scharfschützen erledigen. Die Einheiten direkt beim Feldlager sind dann nachdem man mit einem Fahrzeug in unmittelbarer Nähe vorbeigefahren ist kontrollierbar und sollten direkt aus dem Kampfbereich gesendet werden, denn vor allem die beiden Unterstützungsfahrzeuge sind praktisch und können auch an vordersten Front eingesetzt werden, da ihr Verlust nicht zu schmerzhaft ist (Kerneinheiten stehen immer noch zur Verfügung und müssen nicht erst neu gekauft werden!).\\ ​ Wichtig ist vor allem die Neutralisierung der feindlichen Flammenwerfer und Medics. Lassen Sie diese Einheiten nach Möglichkeit gezielt durch Ihre Scharfschützen erledigen. Die Einheiten direkt beim Feldlager sind dann nachdem man mit einem Fahrzeug in unmittelbarer Nähe vorbeigefahren ist kontrollierbar und sollten direkt aus dem Kampfbereich gesendet werden, denn vor allem die beiden Unterstützungsfahrzeuge sind praktisch und können auch an vordersten Front eingesetzt werden, da ihr Verlust nicht zu schmerzhaft ist (Kerneinheiten stehen immer noch zur Verfügung und müssen nicht erst neu gekauft werden!).\\ ​
 {{ http://​www.kultloesungen.de/​data/​media/​strategie/​panzers/​a0312.jpg?​366|Tiger Tiger & Co}} {{ http://​www.kultloesungen.de/​data/​media/​strategie/​panzers/​a0312.jpg?​366|Tiger Tiger & Co}}
Zeile 89: Zeile 93:
 Attackieren Sie dort am besten zuerst den {{:​strategie:​panzers:​a0318.jpg?​linkonly|nördlichen Panzertrupp}}. Stellen Sie dazu Ihre Panzer in einem {{:​strategie:​panzers:​a0321.jpg?​linkonly|großen Halbkreis}} in sicherem Abstand auf und tasten Sie sich dann mit einigen Spähern an den Feind ran. Sobald die Artillerie einige Schläge angebracht hat, wird der Feind auch aktiv und Sie direkt angreifen. Attackieren Sie dort am besten zuerst den {{:​strategie:​panzers:​a0318.jpg?​linkonly|nördlichen Panzertrupp}}. Stellen Sie dazu Ihre Panzer in einem {{:​strategie:​panzers:​a0321.jpg?​linkonly|großen Halbkreis}} in sicherem Abstand auf und tasten Sie sich dann mit einigen Spähern an den Feind ran. Sobald die Artillerie einige Schläge angebracht hat, wird der Feind auch aktiv und Sie direkt angreifen.
 Es gilt nun die Zahl der feindlichen Einheiten schnellstmöglich zu reduzieren. Lassen Sie dazu alle Panzer auf ein Ziel feuern, wodurch man dieses mitunter schon vernichten kann. Beschädigte Fahrzeuge gilt es dann direkt zurück zu ziehen und von einem der bereitstehenden Reparaturfahrzeuge verarzten zu lassen. Zusätzlich muss man meist aufgrund der etwas geringeren Sichtweite der eigenen Einheiten etwas vor rücken um die restlichen Feinde ins Visier nehmen zu können. Da man den Feind so quasi in die Falle locken kann und man über mindestens ebenbürtige Feuerkraft verfügt, sollte man höchstens an der Organisation scheitern, wobei auch hier mit massiven Einsatz der Pausentaste alles regelbar bleibt.\\ ​ Schafft man es wiederholt nicht, bleibt als letzte Option der Neustart der Mission und der Erwerb einiger Minen für Infanterieeinheiten,​ womit man den Weg für den Feind zusätzlich erschweren kann. Es gilt nun die Zahl der feindlichen Einheiten schnellstmöglich zu reduzieren. Lassen Sie dazu alle Panzer auf ein Ziel feuern, wodurch man dieses mitunter schon vernichten kann. Beschädigte Fahrzeuge gilt es dann direkt zurück zu ziehen und von einem der bereitstehenden Reparaturfahrzeuge verarzten zu lassen. Zusätzlich muss man meist aufgrund der etwas geringeren Sichtweite der eigenen Einheiten etwas vor rücken um die restlichen Feinde ins Visier nehmen zu können. Da man den Feind so quasi in die Falle locken kann und man über mindestens ebenbürtige Feuerkraft verfügt, sollte man höchstens an der Organisation scheitern, wobei auch hier mit massiven Einsatz der Pausentaste alles regelbar bleibt.\\ ​ Schafft man es wiederholt nicht, bleibt als letzte Option der Neustart der Mission und der Erwerb einiger Minen für Infanterieeinheiten,​ womit man den Weg für den Feind zusätzlich erschweren kann.
-Wichtig ist zudem, ​daß man nicht zu weit vorstößt, denn der „feindliche Hügel“ wird bei Ankunft Ihrer Einheiten wiederholt von {{:​strategie:​panzers:​a0322.jpg?​linkonly|schweren Artillerieschlägen}} heimgesucht. Selbige sind für die eigene Seite eher weniger brauchbar, da der Feind dann auch sofort attackiert und die Wirkung nur begrenzt ist. +Wichtig ist zudem, ​dass man nicht zu weit vorstößt, denn der „feindliche Hügel“ wird bei Ankunft Ihrer Einheiten wiederholt von {{:​strategie:​panzers:​a0322.jpg?​linkonly|schweren Artillerieschlägen}} heimgesucht. Selbige sind für die eigene Seite eher weniger brauchbar, da der Feind dann auch sofort attackiert und die Wirkung nur begrenzt ist. 
-Die {{:​strategie:​panzers:​a0323.jpg?​linkonly|zweite feindliche Gruppe}} wartet weiter südlich und ist in etwa gleich stark, so daß man auch diesen Kampf nach gleichen Muster und mit ähnlichem Ergebnis führen kann. Zusätzlich kann man jedoch spätestens hier die verbliebenen Unterstützungsoptionen nutzen.\\ ​+Die {{:​strategie:​panzers:​a0323.jpg?​linkonly|zweite feindliche Gruppe}} wartet weiter südlich und ist in etwa gleich stark, so dass man auch diesen Kampf nach gleichen Muster und mit ähnlichem Ergebnis führen kann. Zusätzlich kann man jedoch spätestens hier die verbliebenen Unterstützungsoptionen nutzen.\\ ​
 {{ http://​www.kultloesungen.de/​data/​media/​strategie/​panzers/​a0321.jpg?​366|Optimaler Angriff}} {{ http://​www.kultloesungen.de/​data/​media/​strategie/​panzers/​a0321.jpg?​366|Optimaler Angriff}}
-Die Artillerieschläge reichen zwar erneut nicht aus um einzelne Einheiten zu vernichten, doch eventuell um ein oder zwei der Flak-Fahrzeuge zu vernichten. Diese stellen auch quasi das größte Problem dar, denn sie wehren Luftfahrzeuge recht effektiv ab, so daß man beispielsweise beim Abwurf von Fallschirmjägern häufig nicht alle Einheiten auch zu Boden bringen kann, da die Flugzeuge vorher abstürzen. Fallschirmjäger sind jedoch gleichzeitig recht effektiv, da sie mit Molotov-Cocktails und Granaten dem Feind ganz gut einheizen können und ihn vor allem auch {{:​strategie:​panzers:​a0326.jpg?​linkonly|direkt ablenken}}, so daß die eigentliche Kampftruppe kurz darauf attackieren und das Überraschungsmoment nutzen kann!\\ ​+Die Artillerieschläge reichen zwar erneut nicht aus um einzelne Einheiten zu vernichten, doch eventuell um ein oder zwei der Flak-Fahrzeuge zu vernichten. Diese stellen auch quasi das größte Problem dar, denn sie wehren Luftfahrzeuge recht effektiv ab, so dass man beispielsweise beim Abwurf von Fallschirmjägern häufig nicht alle Einheiten auch zu Boden bringen kann, da die Flugzeuge vorher abstürzen. Fallschirmjäger sind jedoch gleichzeitig recht effektiv, da sie mit Molotov-Cocktails und Granaten dem Feind ganz gut einheizen können und ihn vor allem auch {{:​strategie:​panzers:​a0326.jpg?​linkonly|direkt ablenken}}, so dass die eigentliche Kampftruppe kurz darauf attackieren und das Überraschungsmoment nutzen kann!\\ ​
 Erleichtern Sie sich daher diese Option indem Sie kurz vor den Fallschirmjägern die verbliebenen Aufklärungsflugzeuge anfordern (eventuell in Kombination mit Artillerieschlägen),​ die dann zuerst unter Feuer genommen werden, oder indem Sie die Fallschirmjäger etwas weiter südlich abwerfen und sich dann herantasten lassen.\\ ​ Erleichtern Sie sich daher diese Option indem Sie kurz vor den Fallschirmjägern die verbliebenen Aufklärungsflugzeuge anfordern (eventuell in Kombination mit Artillerieschlägen),​ die dann zuerst unter Feuer genommen werden, oder indem Sie die Fallschirmjäger etwas weiter südlich abwerfen und sich dann herantasten lassen.\\ ​
 Selbst ohne diese Hilfe sollte man den Kampf jedoch ganz gut führen können, da man es nur mit Pz IVD und Sturmgeschützen zu tun bekommt, gegen die die Sherman und Firefly noch sehr effektiv sind! Selbst ohne diese Hilfe sollte man den Kampf jedoch ganz gut führen können, da man es nur mit Pz IVD und Sturmgeschützen zu tun bekommt, gegen die die Sherman und Firefly noch sehr effektiv sind!
Zeile 122: Zeile 126:
 Als letzte Herausforderung bleibt dann die Vernichtung dreier deutscher Angriffswellen,​ die am östlichen Kartenrand auftauchen und sich dann südlich des dortigen Gehöftes sammeln.\\ ​ Als letzte Herausforderung bleibt dann die Vernichtung dreier deutscher Angriffswellen,​ die am östlichen Kartenrand auftauchen und sich dann südlich des dortigen Gehöftes sammeln.\\ ​
 Stellen Sie Ihre Truppen am besten westlich des Bauernhofes in einer Linie auf. Die eroberte Artillerie sollte man ebenfalls möglichst hierhin bringen und notfalls weiter südlich abstellen wenn man den Weg nicht ganz geschafft hat.\\ ​ Stellen Sie Ihre Truppen am besten westlich des Bauernhofes in einer Linie auf. Die eroberte Artillerie sollte man ebenfalls möglichst hierhin bringen und notfalls weiter südlich abstellen wenn man den Weg nicht ganz geschafft hat.\\ ​
-Die {{:​strategie:​panzers:​a0422.jpg?​linkonly|erste Truppe}} besteht vornehmlich aus Panzer IVD und sollte noch relativ leicht zu vernichten sein. Warten Sie jedoch am besten stets bis die Feinde Position beziehen und tasten Sie sich dann vorsichtig heran oder lassen Sie in Aufklärungsflugzeug herbeikommen. Wie gewohnt kann man dann mit einigen Artillerieschlägen den Feind anlocken. Lassen Sie dann Ihre geballte Panzertruppe das {{:​strategie:​panzers:​a0424.jpg?​linkonly|Feuer auf einzelne Fahrzeuge konzentrieren}},​ so daß die feindliche Feuerkraft schnellstens dezimiert wird. Bekommt man ein Reparaturfahrzeug ins Blickfeld, sollte man dieses durch die Artillerie zerstören lassen, damit die Panzer sich nicht vorwagen müssen.\\  +Die {{:​strategie:​panzers:​a0422.jpg?​linkonly|erste Truppe}} besteht vornehmlich aus Panzer IVD und sollte noch relativ leicht zu vernichten sein. Warten Sie jedoch am besten stets bis die Feinde Position beziehen und tasten Sie sich dann vorsichtig heran oder lassen Sie in Aufklärungsflugzeug herbeikommen. Wie gewohnt kann man dann mit einigen Artillerieschlägen den Feind anlocken. Lassen Sie dann Ihre geballte Panzertruppe das {{:​strategie:​panzers:​a0424.jpg?​linkonly|Feuer auf einzelne Fahrzeuge konzentrieren}},​ so dass die feindliche Feuerkraft schnellstens dezimiert wird. Bekommt man ein Reparaturfahrzeug ins Blickfeld, sollte man dieses durch die Artillerie zerstören lassen, damit die Panzer sich nicht vorwagen müssen.\\  
-Nach der Vernichtung des ersten Feindestrupps erhält man aus dem Norden {{:​strategie:​panzers:​a0426.jpg?​linkonly|Verstärkungen}}. Diese kommen jedoch nur langsam heran, so daß man meist schon der {{:​strategie:​panzers:​a0427.jpg?​linkonly|zweiten Angriffswelle}} gegenüber steht. Diese ist etwas stärker, vor allem der Raketenwerfer kann sehr gefährlich werden und sollte bei günstiger Gelegenheit durch einen Luftschlag frühzeitig vernichtet werden.\\ ​+Nach der Vernichtung des ersten Feindestrupps erhält man aus dem Norden {{:​strategie:​panzers:​a0426.jpg?​linkonly|Verstärkungen}}. Diese kommen jedoch nur langsam heran, so dass man meist schon der {{:​strategie:​panzers:​a0427.jpg?​linkonly|zweiten Angriffswelle}} gegenüber steht. Diese ist etwas stärker, vor allem der Raketenwerfer kann sehr gefährlich werden und sollte bei günstiger Gelegenheit durch einen Luftschlag frühzeitig vernichtet werden.\\ ​
 {{ http://​www.kultloesungen.de/​data/​media/​strategie/​panzers/​a0435.jpg?​366|Manöver mit unberechenbaren Alliierten}} {{ http://​www.kultloesungen.de/​data/​media/​strategie/​panzers/​a0435.jpg?​366|Manöver mit unberechenbaren Alliierten}}
 Mit etwas Geschick dürfte man jedoch auch mit diesem Trupp noch selbst gut fertig werden. Achten Sie lediglich verstärkt auf die feindlichen Reparaturfahrzeuge,​ die hier gleich in doppelter Ausführung vorhanden sind.\\ ​ Mit etwas Geschick dürfte man jedoch auch mit diesem Trupp noch selbst gut fertig werden. Achten Sie lediglich verstärkt auf die feindlichen Reparaturfahrzeuge,​ die hier gleich in doppelter Ausführung vorhanden sind.\\ ​
Zeile 140: Zeile 144:
 Zu Beginn steht man quasi direkt vor einem breiten Streifen mit Minen. Zwar kann man die {{:​strategie:​panzers:​a0502.jpg?​linkonly|Verbündeten}} in der Nähe aufsuchen und warten bis diese dann einen {{:​strategie:​panzers:​a0513.jpg?​linkonly|schmalen Streifen gesäubert}} haben, doch das ist ziemlich langweilig. Senden Sie daher eher Ihren MG-Schützen mit dem Minendetektor und alle noch unerfahrenen Einheiten vor. Durch Beschuss der Minen können diese dann eine breite {{:​strategie:​panzers:​a0501.jpg?​linkonly|Schneise freimachen}} und gleichzeitig an Erfahrung gewinnen. Prima Sache!\\ ​ Zu Beginn steht man quasi direkt vor einem breiten Streifen mit Minen. Zwar kann man die {{:​strategie:​panzers:​a0502.jpg?​linkonly|Verbündeten}} in der Nähe aufsuchen und warten bis diese dann einen {{:​strategie:​panzers:​a0513.jpg?​linkonly|schmalen Streifen gesäubert}} haben, doch das ist ziemlich langweilig. Senden Sie daher eher Ihren MG-Schützen mit dem Minendetektor und alle noch unerfahrenen Einheiten vor. Durch Beschuss der Minen können diese dann eine breite {{:​strategie:​panzers:​a0501.jpg?​linkonly|Schneise freimachen}} und gleichzeitig an Erfahrung gewinnen. Prima Sache!\\ ​
 Tasten Sie sich dann mit den Infanteristen {{:​strategie:​panzers:​a0503.jpg?​linkonly|an den Bunker heran}} und erledigen Sie die feindlichen Soldaten auf den Wachtürmen,​ den 8.8ern und alle die sonst noch Wache schieben oder {{:​strategie:​panzers:​a0504.jpg?​linkonly|aus dem Bunker gerannt}} kommen.\\ ​ Tasten Sie sich dann mit den Infanteristen {{:​strategie:​panzers:​a0503.jpg?​linkonly|an den Bunker heran}} und erledigen Sie die feindlichen Soldaten auf den Wachtürmen,​ den 8.8ern und alle die sonst noch Wache schieben oder {{:​strategie:​panzers:​a0504.jpg?​linkonly|aus dem Bunker gerannt}} kommen.\\ ​
-Säubern Sie dabei am besten beide Seiten, so daß Sie den Bunker durch beide Tore betreten können. Durch die kleinen Fußgängertüren sollte man sich nicht hindurch wagen, da man dann sofort von den verbliebenen Wachen unter Feuer genommen wird (etwas ärgerlich sind {{:​strategie:​panzers:​a0506.jpg?​linkonly|Medics}},​ die sich an den Türen verkeilen und nicht erledigt werden können)! Die äußeren Ziele sind zudem noch zu schonen.\\ ​+Säubern Sie dabei am besten beide Seiten, so dass Sie den Bunker durch beide Tore betreten können. Durch die kleinen Fußgängertüren sollte man sich nicht hindurch wagen, da man dann sofort von den verbliebenen Wachen unter Feuer genommen wird (etwas ärgerlich sind {{:​strategie:​panzers:​a0506.jpg?​linkonly|Medics}},​ die sich an den Türen verkeilen und nicht erledigt werden können)! Die äußeren Ziele sind zudem noch zu schonen.\\ ​
 Sichern Sie dann am besten mit Scharfschützen die beiden Wachtürme an den Seiten und teilen Sie die restliche Truppe auf beide Seiten des Bunkers auf. Achten Sie dabei auf die Artillerie, die gerne sinnlos auf den Bunker feuert und im Passivmodus zunächst besser aufgehoben ist.\\ ​ Sichern Sie dann am besten mit Scharfschützen die beiden Wachtürme an den Seiten und teilen Sie die restliche Truppe auf beide Seiten des Bunkers auf. Achten Sie dabei auf die Artillerie, die gerne sinnlos auf den Bunker feuert und im Passivmodus zunächst besser aufgehoben ist.\\ ​
 Es gilt nun den Bunker selbst zu stürmen und die dortigen Anlagen zu vernichten. Wagen Sie sich dazu nur vorsichtig mit einem Panzer als Prellbock und den {{:​strategie:​panzers:​a0509.jpg?​linkonly|weitreichenden MG-Schützen}} vor. Es gilt zunächst alle Feinde zu erledigen und bei stärkerem Widerstand sofort die Flucht anzutreten, da man im engen Bunker schnell die Übersicht verliert und gegen Flammenwerfer auch kaum eine Chance hat. {{:​strategie:​panzers:​a0511.jpg?​linkonly|Lockt man diese jedoch nach draußen}} ist ihr Schicksal auch besiegelt!\\ ​ Es gilt nun den Bunker selbst zu stürmen und die dortigen Anlagen zu vernichten. Wagen Sie sich dazu nur vorsichtig mit einem Panzer als Prellbock und den {{:​strategie:​panzers:​a0509.jpg?​linkonly|weitreichenden MG-Schützen}} vor. Es gilt zunächst alle Feinde zu erledigen und bei stärkerem Widerstand sofort die Flucht anzutreten, da man im engen Bunker schnell die Übersicht verliert und gegen Flammenwerfer auch kaum eine Chance hat. {{:​strategie:​panzers:​a0511.jpg?​linkonly|Lockt man diese jedoch nach draußen}} ist ihr Schicksal auch besiegelt!\\ ​
Zeile 147: Zeile 151:
 Mit Panzern und {{:​strategie:​panzers:​a0518.jpg?​linkonly|geschickt platzierter Infanterie}},​ die den Feind nur erwartet, sollte man dieses Problem schnell erledigen können.\\ ​ Mit Panzern und {{:​strategie:​panzers:​a0518.jpg?​linkonly|geschickt platzierter Infanterie}},​ die den Feind nur erwartet, sollte man dieses Problem schnell erledigen können.\\ ​
 {{ http://​www.kultloesungen.de/​data/​media/​strategie/​panzers/​a0525.jpg?​366|Finaler Sturmangriff}} {{ http://​www.kultloesungen.de/​data/​media/​strategie/​panzers/​a0525.jpg?​366|Finaler Sturmangriff}}
-Anschließend gilt es die {{:​strategie:​panzers:​a0515.jpg?​linkonly|tapfere Widerstandskämpferin}} aus dem {{:​strategie:​panzers:​a0520.jpg?​linkonly|nördlichen Kirchenkomplex}} zu befreien. Der direkte weg dorthin wird von einigen {{:​strategie:​panzers:​a0519.jpg?​linkonly|Wachtürmen}} gesäumt, die man aber mit Scharfschützen absolut problemlos säubern kann. Ob man daher versucht von Westen oder von Süden her anzugreifen,​ ist eher unwichtig. Entscheidend ist vielmehr, ​daß man sich langsam an die feindlichen Kräfte herantastet,​ denn diese darf man nicht unterschätzen!\\ ​+Anschließend gilt es die {{:​strategie:​panzers:​a0515.jpg?​linkonly|tapfere Widerstandskämpferin}} aus dem {{:​strategie:​panzers:​a0520.jpg?​linkonly|nördlichen Kirchenkomplex}} zu befreien. Der direkte weg dorthin wird von einigen {{:​strategie:​panzers:​a0519.jpg?​linkonly|Wachtürmen}} gesäumt, die man aber mit Scharfschützen absolut problemlos säubern kann. Ob man daher versucht von Westen oder von Süden her anzugreifen,​ ist eher unwichtig. Entscheidend ist vielmehr, ​dass man sich langsam an die feindlichen Kräfte herantastet,​ denn diese darf man nicht unterschätzen!\\ ​
 Versuchen Sie daher mit Infanterie oder einem schnellen Fahrzeug {{:​strategie:​panzers:​a0521.jpg?​linkonly|einzelne Feinde anzulocken}} und dann mit allen Fahrzeugen schnell auszuschalten. Recht praktisch ist dabei die Eroberung der {{:​strategie:​panzers:​a0523.jpg?​linkonly|Anhöhe südöstlich der Kirchenanlage}},​ wo man die eigene Artillerie und einen Späher prima postieren kann.\\ ​ Versuchen Sie daher mit Infanterie oder einem schnellen Fahrzeug {{:​strategie:​panzers:​a0521.jpg?​linkonly|einzelne Feinde anzulocken}} und dann mit allen Fahrzeugen schnell auszuschalten. Recht praktisch ist dabei die Eroberung der {{:​strategie:​panzers:​a0523.jpg?​linkonly|Anhöhe südöstlich der Kirchenanlage}},​ wo man die eigene Artillerie und einen Späher prima postieren kann.\\ ​
 Da die Deutschen über Flak verfügen ist ein Luftangriff kaum effektiv. Vorsichtiges Herantasten und Hit-and-Run-Angriffe schwächen den Feind aber nachhaltig. Hat man erst mal genug Feinde um die Anlage herum erledigt (nicht unbedingt alle!) gilt die Mission auch plötzlich schon als gewonnen und die nächste Sequenz beginnt. Da die Deutschen über Flak verfügen ist ein Luftangriff kaum effektiv. Vorsichtiges Herantasten und Hit-and-Run-Angriffe schwächen den Feind aber nachhaltig. Hat man erst mal genug Feinde um die Anlage herum erledigt (nicht unbedingt alle!) gilt die Mission auch plötzlich schon als gewonnen und die nächste Sequenz beginnt.
Zeile 175: Zeile 179:
 {{http://​www.kultloesungen.de/​data/​media/​strategie/​panzers/​a0623.jpg?​300 |Kommandeur Ballerina}} {{http://​www.kultloesungen.de/​data/​media/​strategie/​panzers/​a0623.jpg?​300 |Kommandeur Ballerina}}
 Man wird hier neben Glück auch ordentlich Feuerkraft zur Abwehr der feindlichen Angriffe benötigen. Rüsten Sie daher nach Möglichkeit alle Firefly auf den neuen Pershing um. Die Slugger können aufgrund ihrer höheren Feuerkraft noch als eine zweite, schwächere Panzertruppe erhalten werden.\\ ​ Man wird hier neben Glück auch ordentlich Feuerkraft zur Abwehr der feindlichen Angriffe benötigen. Rüsten Sie daher nach Möglichkeit alle Firefly auf den neuen Pershing um. Die Slugger können aufgrund ihrer höheren Feuerkraft noch als eine zweite, schwächere Panzertruppe erhalten werden.\\ ​
-Bei der Artillerie ist zwar der Calliope recht interessant,​ aber auch enorm teuer, so daß man höchstens ein Fahrzeug auf dieses Gefährt umrüsten sollte, denn die Infanterie darf man nicht vernachlässigen.\\ ​ Hier ist man mit zwei bis vier Scharfschützenteams (mit Fernglas!) und einem Medic gut bedient, so daß man andere Einheiten besser verkaufen sollte.+Bei der Artillerie ist zwar der Calliope recht interessant,​ aber auch enorm teuer, so dass man höchstens ein Fahrzeug auf dieses Gefährt umrüsten sollte, denn die Infanterie darf man nicht vernachlässigen.\\ ​ Hier ist man mit zwei bis vier Scharfschützenteams (mit Fernglas!) und einem Medic gut bedient, so dass man andere Einheiten besser verkaufen sollte.
  
 \\  \\ 
Zeile 196: Zeile 200:
 Durch Ihre Kerneinheiten sollte die Linie im Norden und der Mitte recht gut verstärkt worden sein, was auch wichtig ist, da vor allem hier die gefährlichen {{:​strategie:​panzers:​a0714.jpg?​linkonly|Tiger II}}, {{:​strategie:​panzers:​a0717.jpg?​linkonly|Sturmtiger}} und Raketenwerfer angreifen. Gerade gegen die letzten beide Ziele empfiehlt sich hier daher stets der schnelle Schlag durch einen Jagdbomberangriff (normale Bomberangriffe scheinen hier leider immer ziemlich daneben zu gehen!).\\ ​ Durch Ihre Kerneinheiten sollte die Linie im Norden und der Mitte recht gut verstärkt worden sein, was auch wichtig ist, da vor allem hier die gefährlichen {{:​strategie:​panzers:​a0714.jpg?​linkonly|Tiger II}}, {{:​strategie:​panzers:​a0717.jpg?​linkonly|Sturmtiger}} und Raketenwerfer angreifen. Gerade gegen die letzten beide Ziele empfiehlt sich hier daher stets der schnelle Schlag durch einen Jagdbomberangriff (normale Bomberangriffe scheinen hier leider immer ziemlich daneben zu gehen!).\\ ​
 {{ http://​www.kultloesungen.de/​data/​media/​strategie/​panzers/​a0720.jpg?​366|Alte Bekannte im Visier}} {{ http://​www.kultloesungen.de/​data/​media/​strategie/​panzers/​a0720.jpg?​366|Alte Bekannte im Visier}}
-Im Süden ist die Linie etwas besser befestigt bzw. hier greifen auch vornehmlich {{:​strategie:​panzers:​a0723.jpg?​linkonly|weniger starke Einheiten}} an, so daß man hier nur eher selten mit einzelnen Fahrzeugen aus der Mitte der aushelfen muss. Einzelne, starke Ziele können dabei natürlich auch aus der Luft vernichtet werden.\\ ​+Im Süden ist die Linie etwas besser befestigt bzw. hier greifen auch vornehmlich {{:​strategie:​panzers:​a0723.jpg?​linkonly|weniger starke Einheiten}} an, so dass man hier nur eher selten mit einzelnen Fahrzeugen aus der Mitte der aushelfen muss. Einzelne, starke Ziele können dabei natürlich auch aus der Luft vernichtet werden.\\ ​
 Generell sollte man zudem stets auch die feindlichen Reparaturfahrzeuge ins Visier nehmen und stets zuerst vernichten, da dies schnell zu erledigen und langfristig wirksam ist.\\ ​ Generell sollte man zudem stets auch die feindlichen Reparaturfahrzeuge ins Visier nehmen und stets zuerst vernichten, da dies schnell zu erledigen und langfristig wirksam ist.\\ ​
 Die erste Angriffswelle ist dann meist recht gut abzuwehren, denn die Verbündeten können dies sogar alleine schultern. Greifen Sie trotzdem beherzt ein und vermeiden Sie dadurch möglichst alle Materialverluste um die kommenden Angriffe besser überstehen zu können.\\ ​ Die erste Angriffswelle ist dann meist recht gut abzuwehren, denn die Verbündeten können dies sogar alleine schultern. Greifen Sie trotzdem beherzt ein und vermeiden Sie dadurch möglichst alle Materialverluste um die kommenden Angriffe besser überstehen zu können.\\ ​
-Hat man den Angriff erst einmal abgewehrt, so gilt es die kommenden Minuten der Feuerpause zu nutzen um einzelne Fahrzeuge zu reparieren. Die Verbündeten tun dies zwar auch automatisch,​ aber mitunter verfahren sich deren Fahrzeuge ziemlich sinnlos oder bleiben stecken, so daß ein eigenes Reparaturfahrzeug hier bei Arbeitslosigkeit ganz gut aushelfen kann.\\ ​+Hat man den Angriff erst einmal abgewehrt, so gilt es die kommenden Minuten der Feuerpause zu nutzen um einzelne Fahrzeuge zu reparieren. Die Verbündeten tun dies zwar auch automatisch,​ aber mitunter verfahren sich deren Fahrzeuge ziemlich sinnlos oder bleiben stecken, so dass ein eigenes Reparaturfahrzeug hier bei Arbeitslosigkeit ganz gut aushelfen kann.\\ ​
 Bei der zweiten Angriffswelle wird man dann meist zuerst im Norden den ersten Feindkontakt haben und auch auf der ganzen Front {{:​strategie:​panzers:​a0725.jpg?​linkonly|deutlich stärkere Einheiten}} zu bekämpfen haben. Versuchen Sie wie gewohnt zunächst im Norden einzelne starke Ziele auszuschalten und die Angelegenheit hier möglichst schnell zu Ende zu bringen, denn man wird nun eventuell erneut mit einem harten Brocken konfrontiert (eventuell kommt dieser jedoch auch erst in der dritten Welle heran bzw. mit dieser erst in Reichweite).\\ ​ Bei der zweiten Angriffswelle wird man dann meist zuerst im Norden den ersten Feindkontakt haben und auch auf der ganzen Front {{:​strategie:​panzers:​a0725.jpg?​linkonly|deutlich stärkere Einheiten}} zu bekämpfen haben. Versuchen Sie wie gewohnt zunächst im Norden einzelne starke Ziele auszuschalten und die Angelegenheit hier möglichst schnell zu Ende zu bringen, denn man wird nun eventuell erneut mit einem harten Brocken konfrontiert (eventuell kommt dieser jedoch auch erst in der dritten Welle heran bzw. mit dieser erst in Reichweite).\\ ​
 Etwa auf Höhe der Kartenmitte,​ bei den britischen Panzern, kommt ein {{:​strategie:​panzers:​a0720.jpg?​linkonly|Tiger II mit Kommandeurszeichen}} in Sichtweite. Es handelt sich erneut um den guten Oberst von Gröbel, dessen Gefährt wieder nahezu unzerstörbar scheint und selbst durch mehrere Jagdbomberangriffe nicht zu vernichten ist. Diese Option sollte man daher nur in der Not einsetzen, wenn dadurch ein eigenes Fahrzeug gerettet werden kann. Entscheidender ist vielmehr den Feind hier herankommen zu lassen, behalten Sie Ihre Pershing daher zunächst in Reserve, und dann mit Hilfe der gesamten Feuerkraft dieses Abschnitts und Ihrer Pershing-Panzer den Feind aufs Korn zu nehmen.\\ ​ Etwa auf Höhe der Kartenmitte,​ bei den britischen Panzern, kommt ein {{:​strategie:​panzers:​a0720.jpg?​linkonly|Tiger II mit Kommandeurszeichen}} in Sichtweite. Es handelt sich erneut um den guten Oberst von Gröbel, dessen Gefährt wieder nahezu unzerstörbar scheint und selbst durch mehrere Jagdbomberangriffe nicht zu vernichten ist. Diese Option sollte man daher nur in der Not einsetzen, wenn dadurch ein eigenes Fahrzeug gerettet werden kann. Entscheidender ist vielmehr den Feind hier herankommen zu lassen, behalten Sie Ihre Pershing daher zunächst in Reserve, und dann mit Hilfe der gesamten Feuerkraft dieses Abschnitts und Ihrer Pershing-Panzer den Feind aufs Korn zu nehmen.\\ ​
 Hat man den Feind endlich vernichtet, so beginnt eine kurze Sequenz und anschließend geht die Schlacht weiter. Die {{:​strategie:​panzers:​a0722.jpg?​linkonly|flüchtende Besatzung}} des Fahrzeugs muss man dabei nicht gesondert behandeln.\\ ​ Hat man den Feind endlich vernichtet, so beginnt eine kurze Sequenz und anschließend geht die Schlacht weiter. Die {{:​strategie:​panzers:​a0722.jpg?​linkonly|flüchtende Besatzung}} des Fahrzeugs muss man dabei nicht gesondert behandeln.\\ ​
-Sofern der Oberst mit der zweiten Angriffswelle hereingekommen ist, markiert dies meist auch das Ende dieser. Kennzeichen ist die Meldung, ​daß die Verteidigung des Depots erfolgreich ist und das neue Ziel nun die Vernichtung der restlichen Feindeinheiten ist.\\ ​+Sofern der Oberst mit der zweiten Angriffswelle hereingekommen ist, markiert dies meist auch das Ende dieser. Kennzeichen ist die Meldung, ​dass die Verteidigung des Depots erfolgreich ist und das neue Ziel nun die Vernichtung der restlichen Feindeinheiten ist.\\ ​
 Diese kommen auch direkt in einer letzten Welle heran und müssen daher mitunter ohne echte Kampfpause attackiert werden. Ziehen Sie Ihre Einheiten bei Bedarf zurück und setzen Sie nun verbliebene Luftschlagoptionen ein. Im Norden kann man die Situation dabei mitunter am schnellsten unter Kontrolle bringen und sollte dann hier stationierte Einheiten über das eroberte Feldlager zurück zum Treibstoffdepot senden, wo als letzter Akt noch {{:​strategie:​panzers:​a0711.jpg?​linkonly|einige Fahrzeuge auftauchen}}.\\ ​ Diese kommen auch direkt in einer letzten Welle heran und müssen daher mitunter ohne echte Kampfpause attackiert werden. Ziehen Sie Ihre Einheiten bei Bedarf zurück und setzen Sie nun verbliebene Luftschlagoptionen ein. Im Norden kann man die Situation dabei mitunter am schnellsten unter Kontrolle bringen und sollte dann hier stationierte Einheiten über das eroberte Feldlager zurück zum Treibstoffdepot senden, wo als letzter Akt noch {{:​strategie:​panzers:​a0711.jpg?​linkonly|einige Fahrzeuge auftauchen}}.\\ ​
 {{ http://​www.kultloesungen.de/​data/​media/​strategie/​panzers/​a0713.jpg?​366|Finaler fieser F-f-f-Vorstoß}} {{ http://​www.kultloesungen.de/​data/​media/​strategie/​panzers/​a0713.jpg?​366|Finaler fieser F-f-f-Vorstoß}}
Zeile 209: Zeile 213:
 An der Front gilt es unterdessen die restlichen Einheiten abzuwehren. Achten Sie dabei auf die eigenen Fahrzeuge, denn deren Verlust wiegt selbst schwerer als große Verluste bei den Verbündeten! An der Front gilt es unterdessen die restlichen Einheiten abzuwehren. Achten Sie dabei auf die eigenen Fahrzeuge, denn deren Verlust wiegt selbst schwerer als große Verluste bei den Verbündeten!
 Da der Feind nicht mehr sonderlich viele Fahrzeuge heran bringt, sollte die Lage aber doch zu klären sein.\\ ​ Da der Feind nicht mehr sonderlich viele Fahrzeuge heran bringt, sollte die Lage aber doch zu klären sein.\\ ​
-Anschließend gilt es dann jedoch noch nervig und etwas langwierig aufzuräumen,​ denn einige Fahrzeuge (vorwiegend {{:​strategie:​panzers:​a0728.jpg?​linkonly|munitionslose Raketenpanzer}}) und vor allem die ganzen {{:​strategie:​panzers:​a0729.jpg?​linkonly|Panzerbesatzungen müssen aufgespürt}} und ausgeschaltet werden. Stoßen Sie dazu mit allen Fahrzeugen in die östlichen Wälder vor und jagen Sie die verteilten Feinde. Selbst die Artillerie-Einheiten können hierbei mit ihren MGs wertvolle Dienste liefern, so daß man mit allen Fahrzeugen in einer Linie eine regelrechte Treibjagd veranstalten kann...+Anschließend gilt es dann jedoch noch nervig und etwas langwierig aufzuräumen,​ denn einige Fahrzeuge (vorwiegend {{:​strategie:​panzers:​a0728.jpg?​linkonly|munitionslose Raketenpanzer}}) und vor allem die ganzen {{:​strategie:​panzers:​a0729.jpg?​linkonly|Panzerbesatzungen müssen aufgespürt}} und ausgeschaltet werden. Stoßen Sie dazu mit allen Fahrzeugen in die östlichen Wälder vor und jagen Sie die verteilten Feinde. Selbst die Artillerie-Einheiten können hierbei mit ihren MGs wertvolle Dienste liefern, so dass man mit allen Fahrzeugen in einer Linie eine regelrechte Treibjagd veranstalten kann...
 \\ \\  \\ \\ 
  
Zeile 219: Zeile 223:
  
 {{http://​www.kultloesungen.de/​data/​media/​strategie/​panzers/​a0801.jpg?​366 |Tiger vorraus!}} {{http://​www.kultloesungen.de/​data/​media/​strategie/​panzers/​a0801.jpg?​366 |Tiger vorraus!}}
-Nach der Einleitungssequenz sitzt der Commander plötzlich im abgeschossenen Panzer und {{:​strategie:​panzers:​a0805.jpg?​linkonly|feuert dort mit dem MG auf feindliche Bodentruppen}}. Obwohl die deutschen Panzer auf das Schrottgefährt feuern, scheint dieses nicht zu zerstören zu sein, so daß man sich da keine Sorgen machen muss.\\ ​+Nach der Einleitungssequenz sitzt der Commander plötzlich im abgeschossenen Panzer und {{:​strategie:​panzers:​a0805.jpg?​linkonly|feuert dort mit dem MG auf feindliche Bodentruppen}}. Obwohl die deutschen Panzer auf das Schrottgefährt feuern, scheint dieses nicht zu zerstören zu sein, so dass man sich da keine Sorgen machen muss.\\ ​
 Kümmern Sie sich eher um die drei {{:​strategie:​panzers:​a0804.jpg?​linkonly|herbeikommenden Tiger}}, denn deren Vernichtung ist das erste Ziel. Die feindliche Infanterie wird von Wilson und den Truppen am Waldrand erledigt. Stürmen Sie daher mit Ihren Fahrzeugen vor und attackieren Sie die ersten beiden Tiger in Höhe des abgeschossenen Panzers. Da diese alleine angreifen ist ihre Vernichtung keine große Herausforderung. Anschließend gilt es dann noch den dritten Tiger weiter südlich zu stellen, der sich meist bis {{:​strategie:​panzers:​a0806.jpg?​linkonly|tief in den Wald}} vorarbeitet. Anschließend beginnt dann die eigentliche Mission. Stellen Sie dazu Ihre Truppen erst einmal auf und holen Sie Wilson aus dem Wrack.\\ ​ Kümmern Sie sich eher um die drei {{:​strategie:​panzers:​a0804.jpg?​linkonly|herbeikommenden Tiger}}, denn deren Vernichtung ist das erste Ziel. Die feindliche Infanterie wird von Wilson und den Truppen am Waldrand erledigt. Stürmen Sie daher mit Ihren Fahrzeugen vor und attackieren Sie die ersten beiden Tiger in Höhe des abgeschossenen Panzers. Da diese alleine angreifen ist ihre Vernichtung keine große Herausforderung. Anschließend gilt es dann noch den dritten Tiger weiter südlich zu stellen, der sich meist bis {{:​strategie:​panzers:​a0806.jpg?​linkonly|tief in den Wald}} vorarbeitet. Anschließend beginnt dann die eigentliche Mission. Stellen Sie dazu Ihre Truppen erst einmal auf und holen Sie Wilson aus dem Wrack.\\ ​
 Das Hauptziel ist die Säuberung des östlichen Waldgebietes. Zuvor kann man sich jedoch auch noch dem südlichen Dorf widmen. Dessen Eroberung ist ein Geheimziel und bringt etwas Prestige. Da man nach der Mission jedoch keine Möglichkeit mehr hat dieses auch auszugeben, kann man sich diese Aufgabe eigentlich auch sparen und direkt den Feind im Wald angehen.\\ ​ Das Hauptziel ist die Säuberung des östlichen Waldgebietes. Zuvor kann man sich jedoch auch noch dem südlichen Dorf widmen. Dessen Eroberung ist ein Geheimziel und bringt etwas Prestige. Da man nach der Mission jedoch keine Möglichkeit mehr hat dieses auch auszugeben, kann man sich diese Aufgabe eigentlich auch sparen und direkt den Feind im Wald angehen.\\ ​
-Wer trotzdem das Dorf erobern will, sollte dies von der Seite her angehen, denn überall trifft man auf feindliche Panzer, Artillerie und Panzerfaustschützen in den Häusern, so daß ein {{:​strategie:​panzers:​a0810.jpg?​linkonly|direkter Einmarsch}} (auch mit den Pershing) nur schwer zu meistern ist.\\  +Wer trotzdem das Dorf erobern will, sollte dies von der Seite her angehen, denn überall trifft man auf feindliche Panzer, Artillerie und Panzerfaustschützen in den Häusern, so dass ein {{:​strategie:​panzers:​a0810.jpg?​linkonly|direkter Einmarsch}} (auch mit den Pershing) nur schwer zu meistern ist.\\  
-Rollen Sie daher am besten im Westen an das Dorf heran und tasten Sie sich langsam und außen herum in das Dorf hinein. Rücken Sie dabei mit Panzern vor, denn Infanterie wird von Scharfschützen aus den Gebäuden schnell dezimiert. Abgesetzte Fallschirmjäger sollten hinter den Panzern langsam nachrücken und die feindlichen {{:​strategie:​panzers:​a0811.jpg?​linkonly|Scharfschützen}} quasi anlocken um deren Position unter Feuer nehmen zu können, so daß sie sich in die Flucht schlagen lassen.\\ ​+Rollen Sie daher am besten im Westen an das Dorf heran und tasten Sie sich langsam und außen herum in das Dorf hinein. Rücken Sie dabei mit Panzern vor, denn Infanterie wird von Scharfschützen aus den Gebäuden schnell dezimiert. Abgesetzte Fallschirmjäger sollten hinter den Panzern langsam nachrücken und die feindlichen {{:​strategie:​panzers:​a0811.jpg?​linkonly|Scharfschützen}} quasi anlocken um deren Position unter Feuer nehmen zu können, so dass sie sich in die Flucht schlagen lassen.\\ ​
 Je weiter man sich in das Dorf vorwagt, desto stärker wird auch der Widerstand, da man u.a. auch eine {{:​strategie:​panzers:​a0814.jpg?​linkonly|weitreichende Artillerie}}-{{:​strategie:​panzers:​a0815.jpg?​linkonly|Einheiten}} erledigen muss, die bei Sichtkontakt mit einer feindlichen Einheit stets das Feuer eröffnet. In Kombination mit den vielen Mörser-Kanonieren kann dies recht aufreibend sein.\\ ​ Je weiter man sich in das Dorf vorwagt, desto stärker wird auch der Widerstand, da man u.a. auch eine {{:​strategie:​panzers:​a0814.jpg?​linkonly|weitreichende Artillerie}}-{{:​strategie:​panzers:​a0815.jpg?​linkonly|Einheiten}} erledigen muss, die bei Sichtkontakt mit einer feindlichen Einheit stets das Feuer eröffnet. In Kombination mit den vielen Mörser-Kanonieren kann dies recht aufreibend sein.\\ ​
 Hat man das Dorf erstmal weitgehend gesichert und alle feindlichen Fahrzeuge erledigt, gilt dieser Abschnitt als erledigt.\\ ​ Hat man das Dorf erstmal weitgehend gesichert und alle feindlichen Fahrzeuge erledigt, gilt dieser Abschnitt als erledigt.\\ ​
Zeile 241: Zeile 245:
 Hat man die Vorhut erst einmal abgewehrt, so beginnt eine weitere, kurze Sequenz und anschließend kommt der Konvoi auch wirklich in mehreren Teilen heran.\\ ​ Hat man die Vorhut erst einmal abgewehrt, so beginnt eine weitere, kurze Sequenz und anschließend kommt der Konvoi auch wirklich in mehreren Teilen heran.\\ ​
 {{ http://​www.kultloesungen.de/​data/​media/​strategie/​panzers/​a0911.jpg?​366|Auf dem Dorfplatz gehts rund}} {{ http://​www.kultloesungen.de/​data/​media/​strategie/​panzers/​a0911.jpg?​366|Auf dem Dorfplatz gehts rund}}
-Die ersten Fahrzeuge kann man zwar noch mit etwas Geschick mit den gegebenen Truppen abschießen,​ muss dann jedoch mit einigen Verlusten rechnen, so daß man besser auf die nun auch {{:​strategie:​panzers:​a0905.jpg?​linkonly|herankommende Verstärkung}} wartet.\\ ​+Die ersten Fahrzeuge kann man zwar noch mit etwas Geschick mit den gegebenen Truppen abschießen,​ muss dann jedoch mit einigen Verlusten rechnen, so dass man besser auf die nun auch {{:​strategie:​panzers:​a0905.jpg?​linkonly|herankommende Verstärkung}} wartet.\\ ​
 Wagen Sie sich daher nicht zu weit ans östliche Dorfende vor, auch wenn man von dort aus beispielsweise mit Bazooka-Schützen den {{:​strategie:​panzers:​a0904.jpg?​linkonly|Hetzer recht gut aufs Korn nehmen kann}}. Lassen Sie die Feinde in das Dorf kommen und erst etwa am {{:​strategie:​panzers:​a0919.jpg?​linkonly|"​Ende"​ des Marktplatzes attackieren}},​ da hier dann meist auch schon die beiden {{:​strategie:​panzers:​a0906.jpg?​linkonly|Dodge Jeeps}} der Verstärkung eintreffen und mitmischen können.\\ ​ Wagen Sie sich daher nicht zu weit ans östliche Dorfende vor, auch wenn man von dort aus beispielsweise mit Bazooka-Schützen den {{:​strategie:​panzers:​a0904.jpg?​linkonly|Hetzer recht gut aufs Korn nehmen kann}}. Lassen Sie die Feinde in das Dorf kommen und erst etwa am {{:​strategie:​panzers:​a0919.jpg?​linkonly|"​Ende"​ des Marktplatzes attackieren}},​ da hier dann meist auch schon die beiden {{:​strategie:​panzers:​a0906.jpg?​linkonly|Dodge Jeeps}} der Verstärkung eintreffen und mitmischen können.\\ ​
-Den Hetzer kann man mit den beiden Bazooka-Schützen ganz gut erledigen, muss jedoch aufpassen, ​daß diese nicht in sein MG-Feuer geraten oder von feindlicher Infanterie erledigt werden. Zudem gilt es gerade den Commander etwas im Auge zu behalten, denn wenn sein Gebäude von feindlichen Einheiten gestürmt wird, ist es meist gelaufen, da er nicht fliehen kann.\\ ​+Den Hetzer kann man mit den beiden Bazooka-Schützen ganz gut erledigen, muss jedoch aufpassen, ​dass diese nicht in sein MG-Feuer geraten oder von feindlicher Infanterie erledigt werden. Zudem gilt es gerade den Commander etwas im Auge zu behalten, denn wenn sein Gebäude von feindlichen Einheiten gestürmt wird, ist es meist gelaufen, da er nicht fliehen kann.\\ ​
 Den ersten feindlichen Trupp abzuwehren ist keine zu große Herausforderung,​ wer trotzdem zu kämpfen hat, sollte sich weiter gen Westen zurückziehen und den Feind dort etwas aufhalten bis die Unterstützungsfahrzeuge herangekommen sind.\\ ​ Den ersten feindlichen Trupp abzuwehren ist keine zu große Herausforderung,​ wer trotzdem zu kämpfen hat, sollte sich weiter gen Westen zurückziehen und den Feind dort etwas aufhalten bis die Unterstützungsfahrzeuge herangekommen sind.\\ ​
 Schäden und Verletzungen sind überdies kein großes Problem, da man am nördlichen Waldrand ein {{:​strategie:​panzers:​a0903.jpg?​linkonly|Feldlager}} findet und im Transport-LKW auch ein Medic-Team herankommt.\\ ​ Schäden und Verletzungen sind überdies kein großes Problem, da man am nördlichen Waldrand ein {{:​strategie:​panzers:​a0903.jpg?​linkonly|Feldlager}} findet und im Transport-LKW auch ein Medic-Team herankommt.\\ ​
Zeile 250: Zeile 254:
 Zwar könnte man hier den nun verfügbaren Luftschlag anwenden, diesen aufzusparen ist jedoch deutlich klüger. Lassen Sie die Panzer, Artillerie und Bazooka-Schützen einfach das Feuer auf den Panther konzentrieren,​ dann sollte man ihn schon gut kleinkriegen.\\ ​ Zwar könnte man hier den nun verfügbaren Luftschlag anwenden, diesen aufzusparen ist jedoch deutlich klüger. Lassen Sie die Panzer, Artillerie und Bazooka-Schützen einfach das Feuer auf den Panther konzentrieren,​ dann sollte man ihn schon gut kleinkriegen.\\ ​
 Die restlichen Fahrzeuge können von der Infanterie in den Häusern zerlegt werden. Mit viel Mikromanagement bei den vielen Einheiten und den vielen Möglichkeiten den feindlichen Truppen aufzulauern,​ wird diese Aufgabe zu schaffen sein, kostet aber auch etwas Mühe und man muss jeweils seine eigene Taktik finden.\\ ​ Die restlichen Fahrzeuge können von der Infanterie in den Häusern zerlegt werden. Mit viel Mikromanagement bei den vielen Einheiten und den vielen Möglichkeiten den feindlichen Truppen aufzulauern,​ wird diese Aufgabe zu schaffen sein, kostet aber auch etwas Mühe und man muss jeweils seine eigene Taktik finden.\\ ​
-Der dritte Teil ist da schon eine größere Herausforderung. Diesmal kommt ein Tiger und vor allem auch ein {{:​strategie:​panzers:​a0913.jpg?​linkonly|Raketenwerfer}} herbei. Um diese Kombination schnell zu erledigen und nicht den Luftschlag opfern zu müssen, empfehle ich die beiden {{:​strategie:​panzers:​a0918.jpg?​linkonly|Bazooka-Teams in die Häuser am östlichen Dorfeingang zu verfrachten}}. Stellen Sie sie zudem passiv ein, so daß sie das Feuer erst auf Ihr Kommando eröffnen und so nicht direkt entdeckt werden. Dies würde sonst dazu führen, ​daß die Feinde die beiden Häuser direkt kleinmachen und die Infanteristen wahrscheinlich auch verloren!\\  +Der dritte Teil ist da schon eine größere Herausforderung. Diesmal kommt ein Tiger und vor allem auch ein {{:​strategie:​panzers:​a0913.jpg?​linkonly|Raketenwerfer}} herbei. Um diese Kombination schnell zu erledigen und nicht den Luftschlag opfern zu müssen, empfehle ich die beiden {{:​strategie:​panzers:​a0918.jpg?​linkonly|Bazooka-Teams in die Häuser am östlichen Dorfeingang zu verfrachten}}. Stellen Sie sie zudem passiv ein, so dass sie das Feuer erst auf Ihr Kommando eröffnen und so nicht direkt entdeckt werden. Dies würde sonst dazu führen, ​dass die Feinde die beiden Häuser direkt kleinmachen und die Infanteristen wahrscheinlich auch verloren!\\  
-Lassen Sie den Trupp zunächst herankommen. Die eigenen Fahrzeuge und Artillerie können den Tiger gut erledigen, so daß die Falle beim Raketenwerfer zuschnappen muss. Eröffnen Sie daher genau dann mit beiden Teams das Feuer wenn das Fahrzeug in Reichweite gekommen ist. Zusätzlich kann zudem ein einmaliger Artillerieangriff hilfreich sein. Dazu muss das Ziel aber bereits zum stehen gekommen sein, man muss hier also genau und schnell handeln.\\  +Lassen Sie den Trupp zunächst herankommen. Die eigenen Fahrzeuge und Artillerie können den Tiger gut erledigen, so dass die Falle beim Raketenwerfer zuschnappen muss. Eröffnen Sie daher genau dann mit beiden Teams das Feuer wenn das Fahrzeug in Reichweite gekommen ist. Zusätzlich kann zudem ein einmaliger Artillerieangriff hilfreich sein. Dazu muss das Ziel aber bereits zum stehen gekommen sein, man muss hier also genau und schnell handeln.\\  
-Nach der Vernichtung des Raketenwerfer kann man noch gegen den Tiger vorgehen, muss sich teils jedoch vorsehen, ​daß die Bazooka-Schützen nicht von der feindlichen Infanterie nieder gemacht werden. Eine schnelle Flucht nach den ersten Schüssen hinter die Gebäude und eventuelle {{:​strategie:​panzers:​a0914.jpg?​linkonly|Attacken aus dem Hinterhalt}} sind daher durchaus empfehlenswert.\\ ​+Nach der Vernichtung des Raketenwerfer kann man noch gegen den Tiger vorgehen, muss sich teils jedoch vorsehen, ​dass die Bazooka-Schützen nicht von der feindlichen Infanterie nieder gemacht werden. Eine schnelle Flucht nach den ersten Schüssen hinter die Gebäude und eventuelle {{:​strategie:​panzers:​a0914.jpg?​linkonly|Attacken aus dem Hinterhalt}} sind daher durchaus empfehlenswert.\\ ​
 Nach einer guten Viertelstunde kommt dann der letzte und härteste Teil herbei, denn der letzte Anhänger wird von einem {{:​strategie:​panzers:​a0922.jpg?​linkonly|Tiger II}} (a.k.a. Königstiger) und einem {{:​strategie:​panzers:​a0922.jpg?​linkonly|Sturmtiger}} begleitet, die beide nur äußerst schwer zu vernichten sind.\\ ​ Nach einer guten Viertelstunde kommt dann der letzte und härteste Teil herbei, denn der letzte Anhänger wird von einem {{:​strategie:​panzers:​a0922.jpg?​linkonly|Tiger II}} (a.k.a. Königstiger) und einem {{:​strategie:​panzers:​a0922.jpg?​linkonly|Sturmtiger}} begleitet, die beide nur äußerst schwer zu vernichten sind.\\ ​
-Sofern man noch die Positionen in den äußeren Gebäuden halten konnte, sollte man diese nutzen um den Feind auszuspähen. Alternativ zieht man sich weiter ins Dorf zurück und lässt einzelne Häuser besetzt um den Bereich einsehen zu können. Der Sturmtiger kann jedoch mit einer Granate jedes Haus zerlegen, so daß man wirklich vorsichtig sein muss.\\ ​+Sofern man noch die Positionen in den äußeren Gebäuden halten konnte, sollte man diese nutzen um den Feind auszuspähen. Alternativ zieht man sich weiter ins Dorf zurück und lässt einzelne Häuser besetzt um den Bereich einsehen zu können. Der Sturmtiger kann jedoch mit einer Granate jedes Haus zerlegen, so dass man wirklich vorsichtig sein muss.\\ ​
 Versuchen Sie nun zuerst per Luftangriff und mit allen verfügbaren Mitteln den Tiger II zu vernichten. Die Slugger sollten dabei nach vorne preschen und das Feuer aufnehmen, wodurch die feindlichen Einheiten stehen bleiben und ein leichteres Ziel für die Artillerie darstellen.\\ ​ Versuchen Sie nun zuerst per Luftangriff und mit allen verfügbaren Mitteln den Tiger II zu vernichten. Die Slugger sollten dabei nach vorne preschen und das Feuer aufnehmen, wodurch die feindlichen Einheiten stehen bleiben und ein leichteres Ziel für die Artillerie darstellen.\\ ​
 Bei einem Treffer des Sturmtigers oder allgemein geschwächtem Zustand (gelb), gilt es die entsprechende Einheit direkt zurück zu ziehen und vom Reparaturfahrzeug behandeln zu lassen.\\ ​ Bei einem Treffer des Sturmtigers oder allgemein geschwächtem Zustand (gelb), gilt es die entsprechende Einheit direkt zurück zu ziehen und vom Reparaturfahrzeug behandeln zu lassen.\\ ​
-Hat man erst einmal den Tiger II erledigt, ist der Sturmtiger ein eher leichtes Ziel. Fahren Sie einfach mit einer schnellen Einheit (Jeep) in größeren Entfernung um das Fahrzeug und halten Sie es in Sichtweite, so daß die Artillerie zuschlagen kann. Alternativ fahren die {{:​strategie:​panzers:​a0924.jpg?​linkonly|Panzer so nahe heran}}, ​daß sie feuern können der Sturmtiger jedoch aufgrund der Mindestweite das Feuer nicht erwidern kann.\\ ​+Hat man erst einmal den Tiger II erledigt, ist der Sturmtiger ein eher leichtes Ziel. Fahren Sie einfach mit einer schnellen Einheit (Jeep) in größeren Entfernung um das Fahrzeug und halten Sie es in Sichtweite, so dass die Artillerie zuschlagen kann. Alternativ fahren die {{:​strategie:​panzers:​a0924.jpg?​linkonly|Panzer so nahe heran}}, ​dass sie feuern können der Sturmtiger jedoch aufgrund der Mindestweite das Feuer nicht erwidern kann.\\ ​
 {{ http://​www.kultloesungen.de/​data/​media/​strategie/​panzers/​a0930.jpg?​366|Kein Führer in Sichtweite}} {{ http://​www.kultloesungen.de/​data/​media/​strategie/​panzers/​a0930.jpg?​366|Kein Führer in Sichtweite}}
-Geht der Artillerie zuletzt die Munition aus muss man teilweise die Infanterie mit Granaten angreifen lassen, was jedoch sehr schwierig ist, da ein Treffer des Sturmtigers direkt zu Verlusten führt. Nach Sicherung des Anhängers kann daher ein Rückzug ein echte Option sein, so daß die Infanterie in den engen Straßen oder aus dem Hinterhalt schon eher aktiv werden kann.\\ ​+Geht der Artillerie zuletzt die Munition aus muss man teilweise die Infanterie mit Granaten angreifen lassen, was jedoch sehr schwierig ist, da ein Treffer des Sturmtigers direkt zu Verlusten führt. Nach Sicherung des Anhängers kann daher ein Rückzug ein echte Option sein, so dass die Infanterie in den engen Straßen oder aus dem Hinterhalt schon eher aktiv werden kann.\\ ​
 Sind alle fünf Anhänger in den Nordwesten geschleppt worden (teilweise scheint hier ein {{:​strategie:​panzers:​a0928.jpg?​linkonly|Fehler im Programm}} dies nicht erkennen zu lassen, wodurch die Mission nicht mehr endet), gilt es zuletzt noch weiter nach Osten vorzustoßen.\\ ​ Sind alle fünf Anhänger in den Nordwesten geschleppt worden (teilweise scheint hier ein {{:​strategie:​panzers:​a0928.jpg?​linkonly|Fehler im Programm}} dies nicht erkennen zu lassen, wodurch die Mission nicht mehr endet), gilt es zuletzt noch weiter nach Osten vorzustoßen.\\ ​
 Lassen Sie dazu zunächst alle Einheiten instand setzen und fahren Sie dann langsam entlang der Straße auf die Burganlage zu. Sie müssen noch einen {{:​strategie:​panzers:​a0927.jpg?​linkonly|Panzer IV}}, der jedoch mit zwei Slugger und Artillerie absolut keine Gefahr darstellt, und einige Infanteristen erledigen.\\ ​ Lassen Sie dazu zunächst alle Einheiten instand setzen und fahren Sie dann langsam entlang der Straße auf die Burganlage zu. Sie müssen noch einen {{:​strategie:​panzers:​a0927.jpg?​linkonly|Panzer IV}}, der jedoch mit zwei Slugger und Artillerie absolut keine Gefahr darstellt, und einige Infanteristen erledigen.\\ ​
Zeile 270: Zeile 274:
 ^  Text  |  A. Neumann (2009) ​ | ^  Text  |  A. Neumann (2009) ​ |
 ^  Screenshots ​ |  A. Neumann (2009) ​ | ^  Screenshots ​ |  A. Neumann (2009) ​ |
 +^  Savegames ​ |  A. Neumann (2009) ​ |
 +^  Lizenz ​  ​| ​ [[http://​creativecommons.org/​licenses/​by-nc-sa/​4.0/​|{{:​wiki:​byncsa.png|Creative Commons Lizenzvertrag}}]] ​ |
panzersa.txt · Zuletzt geändert: 2019/09/07 16:40 von aneumann