Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


warcraft2

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
warcraft2 [2009/05/08 10:13]
aneumann
warcraft2 [2014/08/27 18:42] (aktuell)
Zeile 7: Zeile 7:
 Diese Lösung basiert auf der deutschen Version 2.02 der WarCraft II - Battle.net-Edition. Diese Lösung basiert auf der deutschen Version 2.02 der WarCraft II - Battle.net-Edition.
  
-Hier Savegames zu allen Missionen, die Sie nur in den Save-Ordner in Ihrem WarCraft2-Verzeichnis entpacken müssen.+Hier Savegames zu allen Missionen, die Sie nur in den Save-Ordner in Ihrem WarCraft2-Verzeichnis entpacken müssen.\\ 
 Sichern Sie dabei eventuell vorhandene Savegames, da diese eventuell überschrieben werden können! Sichern Sie dabei eventuell vorhandene Savegames, da diese eventuell überschrieben werden können!
 Die Spielstände sind jeweils durch ein M für Menschen und ein O für Orks gekennzeichnet. Die Zahl dahinter die gibt die jeweilige Mission an.\\  Die Spielstände sind jeweils durch ein M für Menschen und ein O für Orks gekennzeichnet. Die Zahl dahinter die gibt die jeweilige Mission an.\\ 
-[[strategie:​warcraft2:​Save.rar|Save.RAR (500KB)]]+{{:strategie:​warcraft2:​save.rar?linkonly|Save.RAR (500KB)}}
  
 \\ \\  \\ \\ 
  
 ====== Kampagne der Allianz ====== ====== Kampagne der Allianz ======
 +
 +\\ 
  
 ===== Akt I: Die Ufer von Lordaeron ===== ===== Akt I: Die Ufer von Lordaeron =====
  
 ==== Mission 1: Hillsbrad ==== ==== Mission 1: Hillsbrad ====
-{{ strategie:​warcraft2:​Free.jpg?​333}}+{{:strategie:​warcraft2:​Free.jpg?​366 }}
 Bei dieser Mission kann man nicht viel falsch machen. Zuerst einen Arbeiter ausbilden und diesen dann einen Bauernhof bauen lassen.\\ ​ Bei dieser Mission kann man nicht viel falsch machen. Zuerst einen Arbeiter ausbilden und diesen dann einen Bauernhof bauen lassen.\\ ​
-Unterdessen mit den drei Kriegern die vier Grunzer auf der Karte einzeln angreifen, so daß immer drei Menschen gegen einen Ork kämpfen.\\ ​+Unterdessen mit den drei Kriegern die vier Grunzer auf der Karte einzeln angreifen, so dass immer drei Menschen gegen einen Ork kämpfen.\\ ​
 Geht einem das Geld aus, sprich die Mine stürzt ein, findet man im Südosten eine Zweite. Nun einfach die restlichen Gebäude bauen. Geht einem das Geld aus, sprich die Mine stürzt ein, findet man im Südosten eine Zweite. Nun einfach die restlichen Gebäude bauen.
 \\ \\  \\ \\ 
Zeile 32: Zeile 34:
  
 ==== Mission 3: Southshore ==== ==== Mission 3: Southshore ====
-{{ strategie:​warcraft2:​Kombo.jpg?​333}} +{{ strategie:​warcraft2:​Kombo.jpg?​366}} 
-Zuerst baut man noch einige Bauernhöfe und bildet weitere Arbeiter aus. +Zuerst baut man noch einige Bauernhöfe und bildet weitere Arbeiter aus.\\  
-Mit den gegebenen Truppen säubert man die Insel, während der Arbeiterbestand auf zehn Stück anwächst.+Mit den gegebenen Truppen säubert man die Insel, während der Arbeiterbestand auf zehn Stück anwächst.\\ 
 Nun ein Sägewerk und einen Hafen bauen. Mit dem gegebenen Zerstörer sollte man sich nicht weit raus wagen, bis man vier weitere Zerstörer gebaut hat.\\ ​ Nun ein Sägewerk und einen Hafen bauen. Mit dem gegebenen Zerstörer sollte man sich nicht weit raus wagen, bis man vier weitere Zerstörer gebaut hat.\\ ​
-Die erste Ölbohrstelle findet man gleich im Osten neben der Insel.+Die erste Ölbohrstelle findet man gleich im Osten neben der Insel.\\ 
 Die anderen befinden sich alle mehr südlich. Hier im Süden findet man auch eine kleine Insel mit orkischen Befall. Zunächst mit den Schiffen alle Gegner an Land und Wasser erledigen und dann die restlichen Gebäude einäschern.\\ ​ Die anderen befinden sich alle mehr südlich. Hier im Süden findet man auch eine kleine Insel mit orkischen Befall. Zunächst mit den Schiffen alle Gegner an Land und Wasser erledigen und dann die restlichen Gebäude einäschern.\\ ​
-Nun muß man nur noch auf die Ölfeldern je eine Bohrinsel setzen.+Nun muss man nur noch auf die Ölfeldern je eine Bohrinsel setzen.
 \\ \\  \\ \\ 
  
Zeile 55: Zeile 57:
  
 ==== Mission 5: Tol Barad ==== ==== Mission 5: Tol Barad ====
-{{ strategie:​warcraft2:​M5_3.jpg?​333}}+{{ strategie:​warcraft2:​M5_3.jpg?​366}}
 Zuerst schnell die Transporter beladen und zur Insel nordöstlich übersetzen. Hier schnell alle Kämpfer zum Haupthaus der Stadt schicken und so die Einheiten erobern.\\ ​ Zuerst schnell die Transporter beladen und zur Insel nordöstlich übersetzen. Hier schnell alle Kämpfer zum Haupthaus der Stadt schicken und so die Einheiten erobern.\\ ​
 Sind die Orks vertrieben, sollte man Patrouillen an den Ufern einteilen und mit dem Ausbau der Insel beginnen.\\ ​ Sind die Orks vertrieben, sollte man Patrouillen an den Ufern einteilen und mit dem Ausbau der Insel beginnen.\\ ​
Zeile 65: Zeile 67:
  
 ==== Mission 6: Dun Algaz ==== ==== Mission 6: Dun Algaz ====
-{{ strategie:​warcraft2:​M6_1.jpg?​333}}+{{ strategie:​warcraft2:​M6_1.jpg?​366}}
 Zuerst unbedingt wieder die Bauern- und Bauernhofbestände aufbessern und dann weitere Truppen ausbilden und zur "​Westfront"​ schicken, wo die meisten Angriffe erfolgen. Zuerst unbedingt wieder die Bauern- und Bauernhofbestände aufbessern und dann weitere Truppen ausbilden und zur "​Westfront"​ schicken, wo die meisten Angriffe erfolgen.
 Sobald man neun Ritter zusammen hat säubert man den nördlichen Teil der Karte und nimmt nebenbei noch die Mine im Westen in Besitz. Am besten bauen Sie gleich daneben ein Haupthaus, so daß der Goldfluss auch nach dem Zusammenbruch der ersten Mine nicht versiegt!\\ ​ Sobald man neun Ritter zusammen hat säubert man den nördlichen Teil der Karte und nimmt nebenbei noch die Mine im Westen in Besitz. Am besten bauen Sie gleich daneben ein Haupthaus, so daß der Goldfluss auch nach dem Zusammenbruch der ersten Mine nicht versiegt!\\ ​
Zeile 75: Zeile 77:
  
 ==== Mission 7: Grim Batol ==== ==== Mission 7: Grim Batol ====
-{{ strategie:​warcraft2:​M7_4.jpg?​333}}+{{ strategie:​warcraft2:​M7_4.jpg?​366}}
 Zunächst mit den Rittern nach Süden vorstoßen und hier drei Ork-Katapulte erobern. Dann die Transporter bewaffnen und dem Fluß nach Süden folgen. Etwa in der Kartenmitte die Transporter entladen und dann mit den Katapulten nach Nordosten vorrücken.\\ ​ Zunächst mit den Rittern nach Süden vorstoßen und hier drei Ork-Katapulte erobern. Dann die Transporter bewaffnen und dem Fluß nach Süden folgen. Etwa in der Kartenmitte die Transporter entladen und dann mit den Katapulten nach Nordosten vorrücken.\\ ​
 Während diese die Türme ausschalten,​ halten die restlichen Kämpfer die Orks von den Katapulten fern. Während diese die Türme ausschalten,​ halten die restlichen Kämpfer die Orks von den Katapulten fern.
Zeile 88: Zeile 90:
  
 ==== Mission 8: Tyr´s Hand ==== ==== Mission 8: Tyr´s Hand ====
-{{ strategie:​warcraft2:​M8_3.jpg?​333}}+{{ strategie:​warcraft2:​M8_3.jpg?​366}}
 Rücken Sie nach Norden in das Dorf vor und erschlagen Sie hier die orangen Bauern, während die restlichen übernommen werden.\\ ​ Rücken Sie nach Norden in das Dorf vor und erschlagen Sie hier die orangen Bauern, während die restlichen übernommen werden.\\ ​
 Nun wie immer das Lager aufbauen und die Eingänge im Norden und Westen mit Truppen sichern. Nun wie immer das Lager aufbauen und die Eingänge im Norden und Westen mit Truppen sichern.
Zeile 98: Zeile 100:
  
 ==== Mission 9: Die Schlacht bei Darrowmere ==== ==== Mission 9: Die Schlacht bei Darrowmere ====
-{{ strategie:​warcraft2:​M9_3.jpg?​333}}+{{ strategie:​warcraft2:​M9_3.jpg?​366}}
 Zunächst mit den Fluggeräten die Passage in der Kartenmitte aufklären und einen Weg nach Südosten suchen. Mit den Schlachtschiffen schießt man dann eine Lücke in die Verteidigung der nördlichen Insel der Passage, so daß man die Ballistas und einige Einheiten anlanden kann, die die restlichen Türme auf der Insel zerstören.\\ ​ Zunächst mit den Fluggeräten die Passage in der Kartenmitte aufklären und einen Weg nach Südosten suchen. Mit den Schlachtschiffen schießt man dann eine Lücke in die Verteidigung der nördlichen Insel der Passage, so daß man die Ballistas und einige Einheiten anlanden kann, die die restlichen Türme auf der Insel zerstören.\\ ​
 Sobald man die ersten angreifenden Gegner und Katapulte abgewehrt hat, setzt man alle übrigens Bodentruppen über und vernichtet mit diesen möglichst alle Gebäude auf dieser Insel. Sobald man die ersten angreifenden Gegner und Katapulte abgewehrt hat, setzt man alle übrigens Bodentruppen über und vernichtet mit diesen möglichst alle Gebäude auf dieser Insel.
Zeile 109: Zeile 111:
  
 ==== Mission 10: Die Gefangenen ==== ==== Mission 10: Die Gefangenen ====
-{{ strategie:​warcraft2:​M10_2.jpg?​333}}+{{ strategie:​warcraft2:​M10_2.jpg?​366}}
 Zunächst oben wieder das Lager ausbauen und einige Truppen zur Verteidigung rekrutieren. Sobald wie möglich die Ritter zu Paladine aufwerten und einen Hafen samt Raffinerie und Gießerei bauen. Rüsten Sie Ihre Schiffe schnell auf, denn die Orks greifen dann bald mit zwei Kreuzern und einem Kampfpott, regelmäßiger auch mit einem Transporter,​ der einige Bodentruppen ausschifft, an. Zunächst oben wieder das Lager ausbauen und einige Truppen zur Verteidigung rekrutieren. Sobald wie möglich die Ritter zu Paladine aufwerten und einen Hafen samt Raffinerie und Gießerei bauen. Rüsten Sie Ihre Schiffe schnell auf, denn die Orks greifen dann bald mit zwei Kreuzern und einem Kampfpott, regelmäßiger auch mit einem Transporter,​ der einige Bodentruppen ausschifft, an.
 Die Truppen im Südosten werden nicht attackiert, so daß man sie dort einfach bis zur Abholung stehen lassen kann!\\ ​ Die Truppen im Südosten werden nicht attackiert, so daß man sie dort einfach bis zur Abholung stehen lassen kann!\\ ​
Zeile 120: Zeile 122:
  
 ==== Mission 11: Bestrafung der Alterac-Verräter ==== ==== Mission 11: Bestrafung der Alterac-Verräter ====
-{{ strategie:​warcraft2:​M11_1.jpg?​333}}+{{ strategie:​warcraft2:​M11_1.jpg?​366}}
 Ziehen Sie mit den Ballistas und einen Trupp aus neun Kämpfern am westlichen Kartenrand Richtung Norden. In der nordwestlichen Ecke findet man einen kleinen Posten des Gegners. Nutzen Sie hier die Ballistas zum gefahrlosen Ausschalten der Türme und verteidigen Sie die Ballistas mit den restlichen Truppen. Sobald man die eingeschlossenen Bauern und Zauberer befreit hat, schickt man diese zur Basis im Südwesten!\\ ​ Ziehen Sie mit den Ballistas und einen Trupp aus neun Kämpfern am westlichen Kartenrand Richtung Norden. In der nordwestlichen Ecke findet man einen kleinen Posten des Gegners. Nutzen Sie hier die Ballistas zum gefahrlosen Ausschalten der Türme und verteidigen Sie die Ballistas mit den restlichen Truppen. Sobald man die eingeschlossenen Bauern und Zauberer befreit hat, schickt man diese zur Basis im Südwesten!\\ ​
 Während die Bauern dort sofort mit dem Ausbau der Basis beginnen, vernichten die Truppen die restlichen Gebäude und Nordwesten und kehren dann auch schnellstmöglich in den Süden zurück. Während die Bauern dort sofort mit dem Ausbau der Basis beginnen, vernichten die Truppen die restlichen Gebäude und Nordwesten und kehren dann auch schnellstmöglich in den Süden zurück.
Zeile 133: Zeile 135:
  
 ==== Mission 12: Die Schlacht bei Crestfall ==== ==== Mission 12: Die Schlacht bei Crestfall ====
-{{ strategie:​warcraft2:​M12_1.jpg?​333}}+{{ strategie:​warcraft2:​M12_1.jpg?​366}}
 Zunächst mal wieder das Lager aufbauen, aber so schnell wie möglich die Marine aufrüsten und die Flotte gut ausbauen. Zunächst mal wieder das Lager aufbauen, aber so schnell wie möglich die Marine aufrüsten und die Flotte gut ausbauen.
 In dieser Mission werden Sie es mit einer Flotte von orkischen Schiffen (zunächst vor allem Schildkröten!) zu tun bekommen, wie sonst nirgendwo!\\ ​ In dieser Mission werden Sie es mit einer Flotte von orkischen Schiffen (zunächst vor allem Schildkröten!) zu tun bekommen, wie sonst nirgendwo!\\ ​
Zeile 144: Zeile 146:
  
 ==== Mission 13: Angriff auf Blackrock Spire ==== ==== Mission 13: Angriff auf Blackrock Spire ====
-{{ strategie:​warcraft2:​M13_2.jpg?​333}}+{{ strategie:​warcraft2:​M13_2.jpg?​366}}
 Zunächst die Landeinheiten aufrüsten und die Küste mit einigen Türmen sichern. Achten Sie darauf, daß die Gegner nicht in den hinteren Teil Ihrer Basis kommen und dort die Bauern dezimieren können!\\ ​ Zunächst die Landeinheiten aufrüsten und die Küste mit einigen Türmen sichern. Achten Sie darauf, daß die Gegner nicht in den hinteren Teil Ihrer Basis kommen und dort die Bauern dezimieren können!\\ ​
 Erobern Sie schnellstmöglich die Ölquelle direkt nördlich oder westlich Ihrer Insel und sichern Sie sie mit einigen Kreuzern, die von ein oder zwei Flugspähern begleitet werden.\\ ​ Erobern Sie schnellstmöglich die Ölquelle direkt nördlich oder westlich Ihrer Insel und sichern Sie sie mit einigen Kreuzern, die von ein oder zwei Flugspähern begleitet werden.\\ ​
Zeile 151: Zeile 153:
 Anschließend nimmt man sich der Überreste des orangen Orkstamms an. Die Schlachtschiffe säubern die Küste, während die Greifenreiter die Türme und Gegner weiter hinten angreifen. Sind die Greifenreiter schwer verwundet ziehen Sie sich in den Schutz der Schlachtschiffe zurück und lassen sich von den Paladinen heilen.\\ ​ Anschließend nimmt man sich der Überreste des orangen Orkstamms an. Die Schlachtschiffe säubern die Küste, während die Greifenreiter die Türme und Gegner weiter hinten angreifen. Sind die Greifenreiter schwer verwundet ziehen Sie sich in den Schutz der Schlachtschiffe zurück und lassen sich von den Paladinen heilen.\\ ​
 Ist diese Basis gefallen zerstört man zuerst die Ölquelle im Norden. ​ Ist diese Basis gefallen zerstört man zuerst die Ölquelle im Norden. ​
-{{ strategie:​warcraft2:​M13_7.jpg?​333}}+{{ strategie:​warcraft2:​M13_7.jpg?​366}}
 Daraufhin greifen einige Dämonen an, die aber für die Greifenreiter kein Problem sind.\\ ​ Daraufhin greifen einige Dämonen an, die aber für die Greifenreiter kein Problem sind.\\ ​
 Mit den Schlachtschiffen fährt man nun in die Bucht im Nordosten und vernichtet alles in Reichweite, wobei man aber dringend auf die Wirbelstürme der Todesritter achten sollte!\\ ​ Mit den Schlachtschiffen fährt man nun in die Bucht im Nordosten und vernichtet alles in Reichweite, wobei man aber dringend auf die Wirbelstürme der Todesritter achten sollte!\\ ​
Zeile 160: Zeile 162:
  
 ==== Mission 14: Das große Portal ==== ==== Mission 14: Das große Portal ====
-{{ strategie:​warcraft2:​M14_1.jpg?​333}}+{{ strategie:​warcraft2:​M14_1.jpg?​366}}
 Achtung: Diese Mission ist vor allem zu Beginn ziemlich fies, also nicht gleich verzweifeln! Achtung: Diese Mission ist vor allem zu Beginn ziemlich fies, also nicht gleich verzweifeln!
 Zunächst die Transporter mit den Kampfeinheiten beladen und mit den Kampfschiffen nach Westen segeln. Hier erst mal die Katapulte zu Klump schießen und dann schnell mit den Bodentruppen landen. Zunächst die Transporter mit den Kampfeinheiten beladen und mit den Kampfschiffen nach Westen segeln. Hier erst mal die Katapulte zu Klump schießen und dann schnell mit den Bodentruppen landen.
Zeile 174: Zeile 176:
 Sobald einer stärker verletzt wurde, sollte man ihn sofort zurückziehen,​ denn bis er auf den Befehl reagiert, kann es dann oft schon zu spät sein! Im Lager wird er dann von zahlreichen bereitstehenden "​Notarzt-Paladinen"​ geheilt.\\ ​ Sobald einer stärker verletzt wurde, sollte man ihn sofort zurückziehen,​ denn bis er auf den Befehl reagiert, kann es dann oft schon zu spät sein! Im Lager wird er dann von zahlreichen bereitstehenden "​Notarzt-Paladinen"​ geheilt.\\ ​
 Unterdessen kann man schon den Angriff auf die Ork-Basis östlich vorbereiten. Dazu nutzt man entweder eine größere Paladin-Truppe oder einige Magier. Unterdessen kann man schon den Angriff auf die Ork-Basis östlich vorbereiten. Dazu nutzt man entweder eine größere Paladin-Truppe oder einige Magier.
-{{ strategie:​warcraft2:​M14_8.jpg?​333}}+{{ strategie:​warcraft2:​M14_8.jpg?​366}}
 Bei ersterer Methode sollte man den Weg sorgsam aufklären und herbeieilende Todesritter per Exorzismus aus dem Weg zaubern. Die zahlreichen Ogger-Magier sollte man auch nur langsam angreifen, so daß sich die Paldine immer wieder selbst heilen können! Bei ersterer Methode sollte man den Weg sorgsam aufklären und herbeieilende Todesritter per Exorzismus aus dem Weg zaubern. Die zahlreichen Ogger-Magier sollte man auch nur langsam angreifen, so daß sich die Paldine immer wieder selbst heilen können!
 Alternativ kann man auch mit einigen Magiern vorgehen, wobei man auch wieder Unterstütung durch Paladine mitehmen sollte, da jene die schwächlichen Magier gut heilen können und vor allem die Sichtweite deutlich erhöhen!\\ ​ Alternativ kann man auch mit einigen Magiern vorgehen, wobei man auch wieder Unterstütung durch Paladine mitehmen sollte, da jene die schwächlichen Magier gut heilen können und vor allem die Sichtweite deutlich erhöhen!\\ ​
Zeile 189: Zeile 191:
  
 ====== Ork-Kampagne ====== ====== Ork-Kampagne ======
 +
 +\\ 
  
 ===== Akt I: Die Ruhe vor dem Sturm ===== ===== Akt I: Die Ruhe vor dem Sturm =====
  
 ==== Mission 1: Zul´Dare ==== ==== Mission 1: Zul´Dare ====
-{{ strategie:​warcraft2:​O2_1.jpg?​333}}+{{ strategie:​warcraft2:​O2_1.jpg?​366}}
 Parallel zur ersten Mission der Menschen wieder alles Geforderte aufbauen und mit den Grunzern die wenigen Menschen-Gegner töten! Parallel zur ersten Mission der Menschen wieder alles Geforderte aufbauen und mit den Grunzern die wenigen Menschen-Gegner töten!
 \\ \\  \\ \\ 
Zeile 211: Zeile 215:
 Mit den Kreuzern sollte man die gegnerischen Bohrinseln problemlos vernichten könne, so daß man die eigene errichten kann. Mit den Kreuzern sollte man die gegnerischen Bohrinseln problemlos vernichten könne, so daß man die eigene errichten kann.
 \\ \\  \\ \\ 
-{{ strategie:​warcraft2:​O4.jpg?​333}}+{{ strategie:​warcraft2:​O4.jpg?​366}}
  
 ==== Mission 4: Angriff auf Hillsbrad ==== ==== Mission 4: Angriff auf Hillsbrad ====
Zeile 224: Zeile 228:
  
 ==== Mission 5: Tol Barad ==== ==== Mission 5: Tol Barad ====
-{{ strategie:​warcraft2:​O5_2.jpg?​333}}+{{ strategie:​warcraft2:​O5_2.jpg?​366}}
 Zunächst an Land nach Süden ziehen und die menschliche Basis niederbrennen,​ Zunächst an Land nach Süden ziehen und die menschliche Basis niederbrennen,​
 dann dort die Eigene aufbauen und sich gegen einige Landangriffe des Gegners erwehren. dann dort die Eigene aufbauen und sich gegen einige Landangriffe des Gegners erwehren.
Zeile 236: Zeile 240:
 Zunächst einmal mit einem Auge von Kellogs, äh Killrog nach Südosten fliegen. ​ Zunächst einmal mit einem Auge von Kellogs, äh Killrog nach Südosten fliegen. ​
 Hier befindet sich die eigene Basis, zu der man muß.  Hier befindet sich die eigene Basis, zu der man muß. 
-{{ strategie:​warcraft2:​O6_2.jpg?​333}}+{{ strategie:​warcraft2:​O6_2.jpg?​366}}
 Nun langsam vorrücken, und sobald man einen Gegner erspäht mit den Katapulten draufhauen.\\ ​ Nun langsam vorrücken, und sobald man einen Gegner erspäht mit den Katapulten draufhauen.\\ ​
 Da die meisten Gegner sich hinter Mauern schützen wollen, können Sie die armen Kerle ruhigen Gewissens bombardieren,​ meist haben Sie durch eben diese Mauern keine Fluchtmöglichkeit! Da die meisten Gegner sich hinter Mauern schützen wollen, können Sie die armen Kerle ruhigen Gewissens bombardieren,​ meist haben Sie durch eben diese Mauern keine Fluchtmöglichkeit!
Zeile 247: Zeile 251:
  
 ==== Mission 7: Der Fall von Stromgarde ==== ==== Mission 7: Der Fall von Stromgarde ====
-{{ strategie:​warcraft2:​O7_3.jpg?​333}}+{{ strategie:​warcraft2:​O7_3.jpg?​366}}
 Zunächst mit den Schiffchen nach Osten fahren und hier zwei gegnerische Kreuzer ausschalten. Zunächst mit den Schiffchen nach Osten fahren und hier zwei gegnerische Kreuzer ausschalten.
 Nun kommen auch die Landeinheiten zu der Bucht und schlagen alle Gegner zu Brei, so daß man ohne Störungen die beiden Fähren beladen kann.\\ ​ Nun kommen auch die Landeinheiten zu der Bucht und schlagen alle Gegner zu Brei, so daß man ohne Störungen die beiden Fähren beladen kann.\\ ​
Zeile 260: Zeile 264:
  
 ==== Mission 8: Der Runenstein bei Caer Darrow ==== ==== Mission 8: Der Runenstein bei Caer Darrow ====
-{{ strategie:​warcraft2:​O8_1.jpg?​333}}+{{ strategie:​warcraft2:​O8_1.jpg?​366}}
 Zunächst wie üblich das Dorf ausbauen und alsbald die Bodentruppen verstärken,​ denn der Gegner landet öfter mal Truppen an!\\  Zunächst wie üblich das Dorf ausbauen und alsbald die Bodentruppen verstärken,​ denn der Gegner landet öfter mal Truppen an!\\ 
 Erkunden Sie dann die Karte und sichern Sie sich die Ölquelle in der Bucht südlich. Dazu blockiert man einfach die Einfahrt zur Bucht mit einigen "​Kampfpötten",​ die von zwei Zeppelinen unterstützt werden (Gegner hat bereits U-Boote!).\\ ​ Erkunden Sie dann die Karte und sichern Sie sich die Ölquelle in der Bucht südlich. Dazu blockiert man einfach die Einfahrt zur Bucht mit einigen "​Kampfpötten",​ die von zwei Zeppelinen unterstützt werden (Gegner hat bereits U-Boote!).\\ ​
Zeile 270: Zeile 274:
  
 ==== Mission 9: Die Vernichtung von Tyr´s Hand ==== ==== Mission 9: Die Vernichtung von Tyr´s Hand ====
-{{ strategie:​warcraft2:​O9_2.jpg?​333}}+{{ strategie:​warcraft2:​O9_2.jpg?​366}}
 Zunächst flink das Dorf aufbauen und so schnell wie möglich weitere Oger zur Inselverteidigung ausbilden (der Gegner landet meist im westlichen Teil!) und diese natürlich schnell aufrüsten. Zunächst flink das Dorf aufbauen und so schnell wie möglich weitere Oger zur Inselverteidigung ausbilden (der Gegner landet meist im westlichen Teil!) und diese natürlich schnell aufrüsten.
 Nun mit der Marine alle Ölquellen erobern und unbedingt halten!\\ ​ Nun mit der Marine alle Ölquellen erobern und unbedingt halten!\\ ​
Zeile 282: Zeile 286:
  
 ==== Mission 10: Die Zerstörung von Stratholme ==== ==== Mission 10: Die Zerstörung von Stratholme ====
-{{ strategie:​warcraft2:​O10_1.jpg?​333}}+{{ strategie:​warcraft2:​O10_1.jpg?​366}}
 Zunächst :-) mit den Randalier-Kobolden die Felsen an beiden Seiten wegsprengen und dann mit den Truppen durchmarschieren.\\ ​ Zunächst :-) mit den Randalier-Kobolden die Felsen an beiden Seiten wegsprengen und dann mit den Truppen durchmarschieren.\\ ​
 Direkt nordöstlich des Tartpunktes findet man eine Mine, die nur von einigen Soldaten verteidigt wird. Direkt nordöstlich des Tartpunktes findet man eine Mine, die nur von einigen Soldaten verteidigt wird.
Zeile 291: Zeile 295:
 Bauen Sie deshalb, wie bereits erwähnt, möglichst "​flach",​ wobei man hier hauptsächlich Produktionsgebäude und Bauernhöfe errichten sollte, da der Posten im Südosten in dieser Hinsicht etwas entlasten sollte.\\ ​ Bauen Sie deshalb, wie bereits erwähnt, möglichst "​flach",​ wobei man hier hauptsächlich Produktionsgebäude und Bauernhöfe errichten sollte, da der Posten im Südosten in dieser Hinsicht etwas entlasten sollte.\\ ​
 Sobald man dann den Wald nördlich der Hauptbasis angehen muss, sollte man die dort arbeitenden Peons durch Oger-Magier schützen und generell hier sehr wachsam sein! Sobald man dann den Wald nördlich der Hauptbasis angehen muss, sollte man die dort arbeitenden Peons durch Oger-Magier schützen und generell hier sehr wachsam sein!
-{{ strategie:​warcraft2:​O10_4.jpg?​333}}+{{ strategie:​warcraft2:​O10_4.jpg?​366}}
 Gleichzeitig sollte man mit einigen Katapulten langsam auf Stratholme vorrücken und damit beginnen den Verteidigungswall aus Wach- und Kanonentürmen zu vernichten.\\ ​ Gleichzeitig sollte man mit einigen Katapulten langsam auf Stratholme vorrücken und damit beginnen den Verteidigungswall aus Wach- und Kanonentürmen zu vernichten.\\ ​
 Verteidigen Sie die Katapulte dabei mit gut neun Ogern und fallen Sie mit diesen dann in die Stadt ein. Durch diverse Scharmützel sollten die Verteidiger bereits so geschwächt sein, dass neun blutlüsterne Oger schnell die wichtigsten Produktionsgebäude zerschlagen können!\\ ​ Verteidigen Sie die Katapulte dabei mit gut neun Ogern und fallen Sie mit diesen dann in die Stadt ein. Durch diverse Scharmützel sollten die Verteidiger bereits so geschwächt sein, dass neun blutlüsterne Oger schnell die wichtigsten Produktionsgebäude zerschlagen können!\\ ​
Zeile 299: Zeile 303:
  
 ==== Mission 11: Die Untoten von Quel´Thalas ==== ==== Mission 11: Die Untoten von Quel´Thalas ====
-{{ strategie:​warcraft2:​O11_1.jpg?​333}}+{{ strategie:​warcraft2:​O11_1.jpg?​366}}
 Während man den Angriff aus südlicher Richtung niederschlägt,​ beginnt man mit der Peon-Produktion. Während man den Angriff aus südlicher Richtung niederschlägt,​ beginnt man mit der Peon-Produktion.
 Lassen Sie diese dabei zunächst das Holz nordöstlich abbauen, denn das andere Waldtsück stellt ein natürliches Hindernis dar, so daß man das eigene Lager nur an zwei Punkten verteidigen muss! Lassen Sie diese dabei zunächst das Holz nordöstlich abbauen, denn das andere Waldtsück stellt ein natürliches Hindernis dar, so daß man das eigene Lager nur an zwei Punkten verteidigen muss!
Zeile 313: Zeile 317:
  
 ==== Mission 12: Das Grabmal des Sargeras ==== ==== Mission 12: Das Grabmal des Sargeras ====
-{{ strategie:​warcraft2:​O12_3.jpg?​333}}+{{ strategie:​warcraft2:​O12_3.jpg?​366}}
 Schicken Sie die Kampfschiffe nach Osten und lassen Sie jeden Gegner auf den Inseln in Reichweite beschießen!\\ ​ Schicken Sie die Kampfschiffe nach Osten und lassen Sie jeden Gegner auf den Inseln in Reichweite beschießen!\\ ​
 Dann auf der zweiten Insel landen und schnell ein Haupthaus bauen. Dann auf der zweiten Insel landen und schnell ein Haupthaus bauen.
Zeile 321: Zeile 325:
 Spielen Sie dieses Spiel so lange, bis der Gegner kein Öl mehr hat und nur noch Öltanker schicken kann! Spielen Sie dieses Spiel so lange, bis der Gegner kein Öl mehr hat und nur noch Öltanker schicken kann!
 Nun ist die Zeit gekommen selbst eine Seestreitmacht aufzubauen, die alle anderen Ölquellen in Beschlag nimmt, was mit einer hocherüsteten Flotte nicht schwer sein sollte. ​ Nun ist die Zeit gekommen selbst eine Seestreitmacht aufzubauen, die alle anderen Ölquellen in Beschlag nimmt, was mit einer hocherüsteten Flotte nicht schwer sein sollte. ​
-{{ strategie:​warcraft2:​O12_4.jpg?​333}}+{{ strategie:​warcraft2:​O12_4.jpg?​366}}
 Praktisch sind vor allem kleinere Schildkröten-Verbände,​ die die Feinde gut bekämpfen können, da diese mit Luftüberwachung wenig am Hut haben und allenfalls mal ein Dämon "​vorbeischaut"​ Hat man dann die Vorherrschaft auf See gewonnen, kann man ruhig die Landeinheiten aufwerten, nebenbei noch die kleinere Insel im Süden mit einem Haupthaus bestücken um dort Gold abbauen zu können und währenddessen mit den Schlachtschiffen das Ufer der feindlichen Insel säubern.\\ ​ Praktisch sind vor allem kleinere Schildkröten-Verbände,​ die die Feinde gut bekämpfen können, da diese mit Luftüberwachung wenig am Hut haben und allenfalls mal ein Dämon "​vorbeischaut"​ Hat man dann die Vorherrschaft auf See gewonnen, kann man ruhig die Landeinheiten aufwerten, nebenbei noch die kleinere Insel im Süden mit einem Haupthaus bestücken um dort Gold abbauen zu können und währenddessen mit den Schlachtschiffen das Ufer der feindlichen Insel säubern.\\ ​
 Landen Sie dann mit Oger-Magiern und Todesrittern und kämpfen Sie den äusseren Ring nieder. Während die Todesmagier mit Wirbelstürmen die Wachtürme vernichten, können die Oger-Magier die restlichen Gebäude zerschlagen und angreifende Gegner per Blutrausch gut abwehren. Landen Sie dann mit Oger-Magiern und Todesrittern und kämpfen Sie den äusseren Ring nieder. Während die Todesmagier mit Wirbelstürmen die Wachtürme vernichten, können die Oger-Magier die restlichen Gebäude zerschlagen und angreifende Gegner per Blutrausch gut abwehren.
Zeile 329: Zeile 333:
  
 ==== Mission 13: Die Belagerung von Dalaran ==== ==== Mission 13: Die Belagerung von Dalaran ====
-{{ strategie:​warcraft2:​O13_4.jpg?​333}}+{{ strategie:​warcraft2:​O13_4.jpg?​366}}
 Ziehen Sie nach Beginn zur südwestlichen Kartenecke. Dort errichtet man nahe der Mine sein Lager und baut dieses soweit aus. Da man nur selten angegriffen wird, muss man nicht mehr viele zusätzliche Einheiten ausheben, sollte aber vor allem die Trolle aufwerten, denn der Gegner greift ab und an mit Greifenreitern an!\\  Ziehen Sie nach Beginn zur südwestlichen Kartenecke. Dort errichtet man nahe der Mine sein Lager und baut dieses soweit aus. Da man nur selten angegriffen wird, muss man nicht mehr viele zusätzliche Einheiten ausheben, sollte aber vor allem die Trolle aufwerten, denn der Gegner greift ab und an mit Greifenreitern an!\\ 
 Sobald die Infrastruktur steht und die Aufwertungen vorgenommen wurden, kann man einen kleinen Trupp Richtung Osten schicken.\\ ​ Sobald die Infrastruktur steht und die Aufwertungen vorgenommen wurden, kann man einen kleinen Trupp Richtung Osten schicken.\\ ​
Zeile 342: Zeile 346:
  
 ==== Mission 14: Der Fall von Lordaeron ==== ==== Mission 14: Der Fall von Lordaeron ====
-{{ strategie:​warcraft2:​O14_1.jpg?​333}}+{{ strategie:​warcraft2:​O14_1.jpg?​366}}
 Hier muss man direkt nach dem Start sofort schnell und gezielt handeln! Hier muss man direkt nach dem Start sofort schnell und gezielt handeln!
 Bilden Sie sofort im Westen weitere Peons aus und lassen Sie die vier im Osten ein Haupthaus und drei Bauernhöfe errichten.\\ ​ Bilden Sie sofort im Westen weitere Peons aus und lassen Sie die vier im Osten ein Haupthaus und drei Bauernhöfe errichten.\\ ​
Zeile 351: Zeile 355:
 Dort errichtet man lediglich eine Kaserne und eventuell weitere Bauernhöfe,​ da man hier nur mit Luftangriffen rechnen muss! Dafür muss man hier den Holzabbau massiv pushen, da die Wälder im Süwesten sehr bald abgeholzt sind!\\ Dort errichtet man lediglich eine Kaserne und eventuell weitere Bauernhöfe,​ da man hier nur mit Luftangriffen rechnen muss! Dafür muss man hier den Holzabbau massiv pushen, da die Wälder im Süwesten sehr bald abgeholzt sind!\\
 Sobald man dann zu Lande alles erforscht hat und die Karte aufgeklärt wurde, sollte man einen Hafen errichten und dort zuerst die Ölquelle zwischen den beiden Inseln ausbeuten. Rüsten Sie schnellstmöglich die Flotte auf, bauen Sie dabei aber zunächst nur einige Schildkröten. Sobald man dann zu Lande alles erforscht hat und die Karte aufgeklärt wurde, sollte man einen Hafen errichten und dort zuerst die Ölquelle zwischen den beiden Inseln ausbeuten. Rüsten Sie schnellstmöglich die Flotte auf, bauen Sie dabei aber zunächst nur einige Schildkröten.
-{{ strategie:​warcraft2:​O14_5.jpg?​333}}+{{ strategie:​warcraft2:​O14_5.jpg?​366}}
 Erst wenn die Schiffe Level 5 erreicht haben, sollte man diese massiv bauen, wobei man auf eine Mischung aus Kampfpötte,​ Kreuzern und Drachen setzen sollte um die Weite des Meeres zu erobern. Erst wenn die Schiffe Level 5 erreicht haben, sollte man diese massiv bauen, wobei man auf eine Mischung aus Kampfpötte,​ Kreuzern und Drachen setzen sollte um die Weite des Meeres zu erobern.
 Lassen Sie kominierte Trupps alle Ölquellen sichern und fahren Sie dann mit den schweren Schlachtpötten die Küste ab um dort alle Anlagen zu vernichten.\\ ​ Lassen Sie kominierte Trupps alle Ölquellen sichern und fahren Sie dann mit den schweren Schlachtpötten die Küste ab um dort alle Anlagen zu vernichten.\\ ​
Zeile 361: Zeile 365:
 \\ \\  \\ \\ 
  
-(c) A. Neumann 2004+---- 
 + 
 +^  Text  |  ​A. Neumann 2004  ^ 
 +^  Screenshots ​  ​| ​  A. Neumann 2004  | 
 +^  Savegames ​ |  A. Neumann 2004  |
warcraft2.txt · Zuletzt geändert: 2014/08/27 18:42 (Externe Bearbeitung)