Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


z5

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
z5 [2013/12/15 14:38]
aneumann [Level 20: Z]
z5 [2014/08/27 18:42] (aktuell)
Zeile 107: Zeile 107:
 ==== Level 20: Z ==== ==== Level 20: Z ====
  
-{{ strategie:​z:​387.png?​400|}}+{{ strategie:​z:​387.png?​400|Die Eroberung des Raketenwerfers ist wichtig und unglaublich wertvoll in der Anfangszeit}}
 Die finale Herausforderung ist natürlich etwas ganz besonderes. Gerade zu Beginn muss jeder Befehl stimmen, so dass man das Optimum aus der Situation holt. Leider wird man trotzdem eine gehörige Portion Glück benötigen, denn der Gegner kann einfach an allen Fronten gleichzeitig angreifen. Da man selbst nicht so universell Befehle geben kann, wird man daher durchaus Verluste erleiden, was dann auch direkt zum Ende führen kann, da man einfach zu wenig Möglichkeiten zum Kompensieren gewisser Verluste hat.\\ ​ Die finale Herausforderung ist natürlich etwas ganz besonderes. Gerade zu Beginn muss jeder Befehl stimmen, so dass man das Optimum aus der Situation holt. Leider wird man trotzdem eine gehörige Portion Glück benötigen, denn der Gegner kann einfach an allen Fronten gleichzeitig angreifen. Da man selbst nicht so universell Befehle geben kann, wird man daher durchaus Verluste erleiden, was dann auch direkt zum Ende führen kann, da man einfach zu wenig Möglichkeiten zum Kompensieren gewisser Verluste hat.\\ ​
 Wer es also nicht so recht in einem Rutsch schafft, sollte sich unbedingt der Möglichkeit Savegames anzulegen bedienen und alle paar Minuten speichern, so dass man die kommenden Aktionen des Gegners schon einmal sieht und durch Laden des Savegames dann entsprechend darauf reagieren kann. Mühsam, aber so ernährt sich schließlich auch das Eichhörnchen ;-)\\  Wer es also nicht so recht in einem Rutsch schafft, sollte sich unbedingt der Möglichkeit Savegames anzulegen bedienen und alle paar Minuten speichern, so dass man die kommenden Aktionen des Gegners schon einmal sieht und durch Laden des Savegames dann entsprechend darauf reagieren kann. Mühsam, aber so ernährt sich schließlich auch das Eichhörnchen ;-)\\ 
 Da man von beginn an direkt mit 9 zu 14 Einheiten zurück liegt, gilt es diesen Rückstand nicht zu krass werden zu lassen, man muss daher quasi maximales Risiko spielen und seine Truppen so weit wie möglich vorrücken lassen, was gerade nach Norden hin durchaus schwierig wird. Nach Osten wird man das definitiv überhaupt nicht schaffen und muss daher dort erst mal "​mauern"​.\\ ​ Da man von beginn an direkt mit 9 zu 14 Einheiten zurück liegt, gilt es diesen Rückstand nicht zu krass werden zu lassen, man muss daher quasi maximales Risiko spielen und seine Truppen so weit wie möglich vorrücken lassen, was gerade nach Norden hin durchaus schwierig wird. Nach Osten wird man das definitiv überhaupt nicht schaffen und muss daher dort erst mal "​mauern"​.\\ ​
-Mit dem Beginn sendet man direkt das schnelle Schützen-Team gen Norden, das zunächst die Flagge an der Straße erobert und dann auch direkt weiter zur nächsten Flagge im "​Wüstental"​ gesendet wird.\\  +Mit dem Beginn sendet man direkt das schnelle Schützen-Team gen Norden, das zunächst die {{:​strategie:​z:​380.png?​linkonly|Flagge an der Straße}} erobert und dann auch direkt weiter zur nächsten ​{{:​strategie:​z:​381.png?​linkonly|Flagge im "​Wüstental"​}} gesendet wird.\\  
-Einen leichten und einen mittelschweren Panzer, sowie ein Psycho-Team wird man ebenfalls über diese nach Norden wegführende Straße senden müssen, da diese die vorgeschobene Roboterfabrik nahe der "​Kreuzung"​ sichern müssen.\\  +Einen leichten und einen mittelschweren Panzer, sowie ein Psycho-Team wird man ebenfalls über diese nach Norden wegführende Straße senden müssen, da diese die {{:​strategie:​z:​382.png?​linkonly|vorgeschobene Roboterfabrik nahe der "​Kreuzung"​}} sichern müssen.\\  
-Die restlichen Einheiten, sprich eine Kämpfer- & eine Psycho-Einheit sowie zwei weitere Panzer sendet man ein Stück nach Osten. Lassen Sie die Kämpfer direkt neben der Fahrzeugfabrik stehen, so dass die Psychos den mittelschweren Panzer und den Kran erobern. Während der Kran dann direkt daran geht die nahe Brücke nach Osten hin zu reparieren, sendet man die verbliebene Psycho-Einheit schon mal durch den Kanal vor um den nächsten Sektor zu erobern.\\  +Die restlichen Einheiten, sprich eine Kämpfer- & eine Psycho-Einheit sowie zwei weitere Panzer sendet man ein Stück nach Osten. Lassen Sie die Kämpfer direkt neben der {{:​strategie:​z:​384.png?​linkonly|Fahrzeugfabrik}} stehen, so dass die Psychos den mittelschweren Panzer und den Kran erobern. Während der Kran dann direkt daran geht die nahe Brücke nach Osten hin zu reparieren, sendet man die verbliebene Psycho-Einheit schon mal durch den Kanal vor um den {{:​strategie:​z:​384.png?​linkonly|nächsten Sektor}} zu erobern.\\  
-Die beiden mittelschweren Panzer werden über die Straße nach Norden zur (noch) zerstörten Brücke gesendet. Den leichten Panzer gilt es schließlich direkt nach Reparatur der Brücke auf die östliche Insel zu senden, wo er sofort auf die südliche Brücke zuhält, die er so schnell wie möglich zerstören muss, damit man diese Insel halten kann.\\  +Die beiden mittelschweren Panzer werden über die Straße nach Norden zur (noch) zerstörten Brücke gesendet. Den leichten Panzer gilt es schließlich direkt nach Reparatur der Brücke auf die östliche Insel zu senden, wo er sofort auf die {{:​strategie:​z:​386.png?​linkonly|südliche Brücke}} zuhält, die er so schnell wie möglich zerstören muss, damit man diese Insel halten kann.\\  
-Ist diese Aufgabe erledigt, postiert man den leichten Panzer mitsamt dem Kran nahe der Werkstatt um dort gegnerische Kran-Fahrzeuge auszuschalten,​ die versuchen die nördliche Brücke zu reparieren, was es zu unterbinden gilt, da man die Insel sonst definitiv verlieren wird!\\  +Ist diese Aufgabe erledigt, postiert man den leichten Panzer mitsamt dem Kran nahe der Werkstatt um dort {{:​strategie:​z:​395.png?​linkonly|gegnerische Kran-Fahrzeuge auszuschalten}}, die versuchen die nördliche Brücke zu reparieren, was es zu unterbinden gilt, da man die Insel sonst definitiv verlieren wird!\\  
-{{ strategie:​z:​394.png?​400|}} +{{ strategie:​z:​394.png?​400|Die Sicherung des schweren Panzers sollte den Besitz des nahen Sektors besiegeln!}} 
-Die andere Kampfgruppe muss parallel dazu die Roboterfabrik nahe der Brückenkreuzung erobern und sich dann dort auf Angriffe bereit machen. Lassen Sie dazu den eroberten Kran die nahe Brücke nach Süden flicken, so dass die beiden mittelschweren Panzer von dort zu den Verteidigern stoßen können.\\  +Die andere Kampfgruppe muss parallel dazu die Roboterfabrik nahe der {{:​strategie:​z:​393.png?​linkonly|Brückenkreuzung}} erobern und sich dann dort auf Angriffe bereit machen. Lassen Sie dazu den eroberten Kran die nahe Brücke nach Süden flicken, so dass die beiden mittelschweren Panzer von dort zu den Verteidigern stoßen können.\\  
-Äußerst wichtig ist aber auch die dritte "​Kampfgruppe"​ bzw. das Schützen-Team,​ das nach der Eroberung der Flagge im Wüstental schnellsten auch den nahen Raketenwerfer sichern muss. Senden Sie die beiden übrigen Schützen dann direkt Richtung Westen, wo man die schützende Felsformation nach Norden direkt an der westlichen Kartenecke sicher überwinden kann. Warten Sie hier, bis die gegnerischen Einheiten den Bereich um die Flagge verlassen, so dass die beiden Schützen schnell vorstoßen und den schweren Panzer neben der Fabrik erobern können, was für die Sicherung dieses Bereiches von zentraler Bedeutung ist!\\ ​+Äußerst wichtig ist aber auch die dritte "​Kampfgruppe"​ bzw. das Schützen-Team,​ das nach der Eroberung der Flagge im Wüstental schnellsten auch den {{:​strategie:​z:​381.png?​linkonly|nahen Raketenwerfer}} sichern muss. Senden Sie die beiden übrigen Schützen dann direkt Richtung Westen, wo man die schützende Felsformation nach Norden direkt an der westlichen Kartenecke ​{{:​strategie:​z:​389.png?​linkonly|sicher überwinden}} kann. Warten Sie hier, bis die gegnerischen Einheiten den Bereich um die Flagge verlassen, so dass die beiden Schützen ​{{:​strategie:​z:​394.png?​linkonly|schnell vorstoßen und den schweren Panzer neben der Fabrik erobern}} können, was für die Sicherung dieses Bereiches von zentraler Bedeutung ist!\\ ​
 Erobern Sie mit dem schweren Panzer die Fabrik und halten Sie dann die Fabrik gegen alle Angriffe.\\ ​ Erobern Sie mit dem schweren Panzer die Fabrik und halten Sie dann die Fabrik gegen alle Angriffe.\\ ​
 Äußerst wichtig ist aber auch der Raketenwerfer,​ den man im Wüstental erobert hat. Senden Sie ihn zunächst nach Osten, beobachten Sie jedoch auch den Verlauf des Tals nach Norden hin, wo oft gegnerische Truppen auftauchen, die Ihre Roboterfabrik im Tal erobern wollen. Dank der vernichtenden Feuerkraft kann man diese Störenfriede sicher abwehren.\\ ​ Äußerst wichtig ist aber auch der Raketenwerfer,​ den man im Wüstental erobert hat. Senden Sie ihn zunächst nach Osten, beobachten Sie jedoch auch den Verlauf des Tals nach Norden hin, wo oft gegnerische Truppen auftauchen, die Ihre Roboterfabrik im Tal erobern wollen. Dank der vernichtenden Feuerkraft kann man diese Störenfriede sicher abwehren.\\ ​
-{{ strategie:​z:​391.png?​400|}}+{{ strategie:​z:​391.png?​400|Nahe der Kartenmitte werden die entscheidenden Panzerschlachten stattfinden!}}
 Danach gilt es die Werkstatt zu erobern und sich zur Straße durch zu sprengen, von wo aus die Hauptangriffslast gegen Ihre Front herankommt!\\ ​ Danach gilt es die Werkstatt zu erobern und sich zur Straße durch zu sprengen, von wo aus die Hauptangriffslast gegen Ihre Front herankommt!\\ ​
 Mit dem Raketenwerfer wird man sich hier mit etwas Glück sehr lange halten und zahlreiche gegnerische Panzer abschießen können, so dass die feindliche Angriffsflut deutlich abgeschwächt wird. Operieren Sie jedoch unbedingt taktisch und ziehen Sie sich rechtzeitig zur Werkstatt für Reparaturen zurück, denn nur ein halbwegs intakter Raketenwerfer kann auch mal verlorene Sektoren zurückerobern!\\ ​ Mit dem Raketenwerfer wird man sich hier mit etwas Glück sehr lange halten und zahlreiche gegnerische Panzer abschießen können, so dass die feindliche Angriffsflut deutlich abgeschwächt wird. Operieren Sie jedoch unbedingt taktisch und ziehen Sie sich rechtzeitig zur Werkstatt für Reparaturen zurück, denn nur ein halbwegs intakter Raketenwerfer kann auch mal verlorene Sektoren zurückerobern!\\ ​
-Nahe der Brückenkreuzung muss man dann aber trotzdem harte Kämpfe ausfechten! Sorgen Sie dabei unbedingt dafür, dass die Brücke nach Osten hin nicht repariert wird, sonst stehen die Angreifer direkt vor Ihren Einheiten. Muss der Gegner jedoch die nördliche Brücke nehmen, fährt er oft über die Straße und kommt so am eigenen Raketenwerfer bei der Werkstatt vorbei oder verliert zumindest etwas Zeit!\\ ​+Nahe der Brückenkreuzung muss man dann aber trotzdem harte Kämpfe ausfechten! Sorgen Sie dabei unbedingt dafür, dass die {{:​strategie:​z:​391.png?​linkonly|Brücke nach Osten}} hin nicht repariert wird, sonst stehen die Angreifer direkt vor Ihren Einheiten. Muss der Gegner jedoch die nördliche Brücke nehmen, fährt er oft über die Straße und kommt so am eigenen Raketenwerfer bei der Werkstatt vorbei oder verliert zumindest etwas Zeit!\\ ​
 Und Zeit ist hier erst mal der wichtigste Faktor, denn dank acht eroberter Sektoren kann man dem Gegner bald mehr als ebenbürtig gegenüberstehen und selbst einige verlorene Sektoren recht bald wieder zurückerobern!\\ ​ Und Zeit ist hier erst mal der wichtigste Faktor, denn dank acht eroberter Sektoren kann man dem Gegner bald mehr als ebenbürtig gegenüberstehen und selbst einige verlorene Sektoren recht bald wieder zurückerobern!\\ ​
-Wichtig ist daher der schnelle Ausbau der eigenen Streitkräfte. Wie schon beim letzten Level sind dazu BMTs mit Kämpfern das effektivste Mittel, da die kompakte Lage des südwestlichen Produktionszentrums geradezu dazu einlädt. Lassen Sie daher in den Fahrzeugfabriken nördlich und östlich des Forts jeweils BMTs vom Band rollen und bauen Sie im Fort und der Roboterfabrik nordöstlich davon Kämpfer, die die BMTs recht schnell besetzen können.\\ ​+Wichtig ist daher der schnelle Ausbau der eigenen Streitkräfte. Wie schon beim letzten Level sind dazu BMTs mit Kämpfern das effektivste Mittel, da die kompakte Lage des südwestlichen Produktionszentrums geradezu dazu einlädt. Lassen Sie daher in den Fahrzeugfabriken nördlich und östlich des Forts jeweils BMTs vom Band rollen und bauen Sie im Fort und der Roboterfabrik nordöstlich davon Kämpfer, die die BMTs recht {{:​strategie:​z:​397.png?​linkonly|schnell besetzen}} können.\\ ​
 In den beiden restlichen Roboterfabriken baut man dann am besten Haubitzen um die Verteidigung zu stärken, denn mit Roboter-Teams wird man hier aufgrund der überlegenen Panzer-Kräfte des Gegners nicht übermäßig viel Erfolg haben.\\ ​ In den beiden restlichen Roboterfabriken baut man dann am besten Haubitzen um die Verteidigung zu stärken, denn mit Roboter-Teams wird man hier aufgrund der überlegenen Panzer-Kräfte des Gegners nicht übermäßig viel Erfolg haben.\\ ​
-{{ strategie:​z:​405.png?​400|}}+{{ strategie:​z:​405.png?​400|Der finale Angriff}}
 Die verbleibende Fahrzeug-Fabrik im Nordwesten kann entweder Panzer oder ebenfalls eine Haubitze bauen. Da die Fabrik aber recht gut gesichert und eher weniger von Angriffen bedroht ist, würde ich hier die Produktion eines mittelschweren oder schweren Panzers empfehlen, der dann die beiden südlicher gelegenen Sektoren verstärken kann!\\ ​ Die verbleibende Fahrzeug-Fabrik im Nordwesten kann entweder Panzer oder ebenfalls eine Haubitze bauen. Da die Fabrik aber recht gut gesichert und eher weniger von Angriffen bedroht ist, würde ich hier die Produktion eines mittelschweren oder schweren Panzers empfehlen, der dann die beiden südlicher gelegenen Sektoren verstärken kann!\\ ​
 Kümmern Sie sich dann vornehmlich um die Verteidigung der eroberten Sektoren und achten Sie auf einfallende feindliche Truppen, die gerne mal kurz vor Produktionsende eine Fabrik erobern. Mit den ersten BMTs wird man dann recht schnell die Verteidigung stärken können und beschädigte Fahrzeuge ablösen können, so dass diese zur Werkstatt fahren.\\ ​ Kümmern Sie sich dann vornehmlich um die Verteidigung der eroberten Sektoren und achten Sie auf einfallende feindliche Truppen, die gerne mal kurz vor Produktionsende eine Fabrik erobern. Mit den ersten BMTs wird man dann recht schnell die Verteidigung stärken können und beschädigte Fahrzeuge ablösen können, so dass diese zur Werkstatt fahren.\\ ​
 Hat man die Angriffswelle erst mal überlebt, wird man nur noch mit einzelnen Angriffen zu tun haben, so dass man nach und nach die eigenen Basis stärken kann.\\ ​ Hat man die Angriffswelle erst mal überlebt, wird man nur noch mit einzelnen Angriffen zu tun haben, so dass man nach und nach die eigenen Basis stärken kann.\\ ​
-Die ersten Opfer einer offensiven Taktik sind dann bevorzugt der Sektor mit der Brückenkreuzung (da keine Gebäude und somit quasi keine Verteidigung) sowie der darüber liegende zentrale Sektor mit der Roboterfabrik (da schnell zu erobern und durch die Straße gut an die eigene Werkstatt angebunden).\\  +Die ersten Opfer einer offensiven Taktik sind dann bevorzugt der Sektor mit der {{:​strategie:​z:​393.png?​linkonly|Brückenkreuzung}} (da keine Gebäude und somit quasi keine Verteidigung) sowie der darüber liegende zentrale Sektor mit der Roboterfabrik (da schnell zu erobern und durch die Straße gut an die eigene Werkstatt angebunden).\\  
-Kann man dem Gegner diese Sektoren erst mal abspenstig machen und längere Zeit halten, hat man die endgültige Wende geschafft und muss im Folgenden den Gegner nur noch nach und nach Zurückdrängen. Für ganz Eifrige kann es hier sogar schon mit etwas Glück reichen, wenn man einige Fahrzeuge bei der eroberten Roboterfabrik sammelt und von dort aus dann direkt auf das feindliche Fort vorstößt.\\  +Kann man dem Gegner diese Sektoren erst mal abspenstig machen und längere Zeit halten, hat man die endgültige Wende geschafft und muss im Folgenden den Gegner nur noch nach und nach Zurückdrängen. Für ganz Eifrige kann es hier sogar schon mit etwas Glück reichen, wenn man einige ​{{:​strategie:​z:​404.png?​linkonly|Fahrzeuge bei der eroberten Roboterfabrik sammelt}} und von dort aus dann direkt auf das feindliche Fort vorstößt.\\  
-Gerade BMTs sind hier für Angriffe auf Haubitzen recht brauchbar, die beiden Raketengeschütze sind aber auch nicht zu unterschätzen,​ denn hier braucht man schon einige Fahrzeuge um sicher einen erfolgreichen Angriff führen zu können.\\ ​+Gerade BMTs sind hier für {{:​strategie:​z:​403.png?​linkonly|Angriffe auf Haubitzen}} recht brauchbar, die beiden Raketengeschütze sind aber auch nicht zu unterschätzen,​ denn hier braucht man schon einige Fahrzeuge um sicher einen erfolgreichen Angriff führen zu können.\\ ​
 Erobern Sie daher lieber erst mal noch einige andere Sektoren und neutralisieren Sie die umliegenden Haubitzen, bevor Sie alle Truppen zum finalen Angriff zusammenziehen.\\ ​ Erobern Sie daher lieber erst mal noch einige andere Sektoren und neutralisieren Sie die umliegenden Haubitzen, bevor Sie alle Truppen zum finalen Angriff zusammenziehen.\\ ​
-{{ strategie:​z:​Seq88.png?​400&​nolink|}} +{{ strategie:​z:​Seq88.png?​400&​nolink|General ZOD sorgt für ne nette Party!}} 
-Die Sektoren im Norden und Südosten kann man dabei weitgehend vernachlässigen,​ da diese recht gut gesichert sind und für den eigenen Vormarsch auf das feindliche Fort natürlich quasi kaum eine Rolle spielen.\\ ​+Die {{:​strategie:​z:​402.png?​linkonly|Sektoren im Norden}} und Südosten kann man dabei weitgehend vernachlässigen,​ da diese {{:​strategie:​z:​401.png?​linkonly|recht gut gesichert}} sind und für den eigenen Vormarsch auf das feindliche Fort natürlich quasi kaum eine Rolle spielen.\\ ​
 Alles in allem ist der Level natürlich gerade zu Beginn sehr anspruchsvoll und leicht überladen, stellt jedoch wie die anderen Level auch keine zu große Herausforderung dar, da man sich nur eine Taktik erarbeiten muss mit der man die erste Zeit gut übersteht. Danach gilt es den Gegner nur noch und nach zurückzudrängen und ihm final den Kopf abzuschlagen,​ was dann meist keine große Herausforderung,​ vielmehr nur eine lästige Pflicht darstellt.\\ ​ Alles in allem ist der Level natürlich gerade zu Beginn sehr anspruchsvoll und leicht überladen, stellt jedoch wie die anderen Level auch keine zu große Herausforderung dar, da man sich nur eine Taktik erarbeiten muss mit der man die erste Zeit gut übersteht. Danach gilt es den Gegner nur noch und nach zurückzudrängen und ihm final den Kopf abzuschlagen,​ was dann meist keine große Herausforderung,​ vielmehr nur eine lästige Pflicht darstellt.\\ ​
 Dank der Save-Funktion sollte man selbst die letzte Mission irgendwann gut hinbekommen,​ auch wenn dazu wirklich etwas Probieren angesagt ist. Dafür gibt es dann aber auch ein nettes End-Video, es lohnt sich also! Dank der Save-Funktion sollte man selbst die letzte Mission irgendwann gut hinbekommen,​ auch wenn dazu wirklich etwas Probieren angesagt ist. Dafür gibt es dann aber auch ein nettes End-Video, es lohnt sich also!
z5.txt · Zuletzt geändert: 2014/08/27 18:42 (Externe Bearbeitung)