Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


dethkarzfahrzeuge

Dethkarz - Fahrzeuge

logo.jpg


  • Die Fahrzeugauswahl ist enorm wichtig, da man nur zwischen vier Teams bzw. Modellen auswählen kann, die sich auch allesamt recht deutlich unterscheiden und man sich daher anhand der „Wertebalken“ einen ersten Überblick verschaffen sollte, welches Fahrzeug einem denn am besten zusagt.
  • Beachten sollte man weiterhin auch, dass die Fahrzeuge durch die „Aufrüstungen“ zwar in fast allen Bereichen deutlich besser werden, ihr charakteristisches Handling jedoch beibehalten und somit die Handhabe nicht einfacher wird!
  • Während der Rennen sollte man öfter mal einen Blick auf den Zustandsbalken werfen, der gerade in der Startperiode und bei leichter gepanzerten Modellen sehr schnell mal in gefährliche Bereiche rückt, wo man dann auch eine akustische Warnmeldung bekommt.
  • Spätestens dann sollte man einen Gang zurückschalten, Konfrontationen aus dem Weg gehen und auf das nächste Reparatur-Powerup oder gar die „Boxengasse“ zusteuern.
  • Bei jedem Fahrzeug kann man zwischen zwei Waffen wählen, die sich jedoch im Endeffekt nicht wirklich unterscheiden und so eher eine subjektive Komponente darstellen, dass man einfach die Waffe wählt, die einem besser gefällt:
  • Plasma-Cannon: Verfeuert eher schwächere grüne Energieladungen, kann dafür jedoch öfter abgefeuert werden und somit eher geeignet den gesamten Bereich vor dem Fahrzeug abzudecken bzw. einfach durch Quantität zu überzeugen.
  • Pulse-Cannon: Verschießt weiße Energie-Strahlen, die deutlich mehr Schaden als die grünen Energieladungen anrichten, dafür jedoch auch mehr Energie benötigen und somit seltener in ganzen Salven abgefeuert werden können, so dass man hier etwas besser zielen muss. Folglich eher eine „qualitativ“ überzeugende Waffe.



Team New Empire - Fahrzeug "Astor"

astor_platinum.jpgastor_iridium.jpgastor_titanium.jpg

New Empire setzt auf das Modell Astor, dass es als eine Art Allzweckfahrzeug als Erstes vorzustellen gilt. Der/die/das Astor zeichnet sich vor allem durch seine äußerst ausgewogenes Verhalten aus, was es vor allem für Einsteiger zu einer idealen Wahl werden lässt!
Neben dem netten Design, welches durch die Lufteinlässe etwas an Fahrzeuge der Marke BMW erinnert, überzeugt das Gefährt vor allem durch die Ausgewogenheit und das einfache Handling, dass selbst in der Titanium-Version eigentlich nicht wirklich geschmälert wird!
Nach den Eigenschaftsgrafiken besitzt das Fahrzeug in der Titanium-Version zwar die maximal mögliche Beschleunigung, doch je nach Schwierigkeitsgrad wird man davon nicht viel merken, da die Gegner gerade beim Start meist deutlich besser wegkommen! Entscheidender ist es daher eher, dass auch in der höchsten Aufbaustufe alle Werte recht nahe beieinander liegen und man somit gerade in der letzten, langen und aufreibenden Saison den Vorteil hat nicht noch gegen negative Eigenheiten des Fahrzeug ankämpfen zu müssen!


Team Kibashi - Fahrzeug "Hyperon"

hyperon_platinum.jpghyperon_iridium.jpghyperon_titanium.jpg

Kibashi nutzt das Modell Hyperon, dass erst mal an alte Rennwagen aus der Formel 1 erinnert.
Interessanterweise ist der Vergleich auch gar nicht einmal so falsch, denn es handelt sich quasi um ein geschwindigkeitsoptimiertes Modell des Astors, denn auch hier sind die Eigenschaften recht ausgeglichen, so dass man auch dieses Fahrzeug noch dem Dethkarz-Einsteiger und Fortgeschrittenen empfehlen kann.
Da in der Titanium-Ausbaustufe jedoch keine Eigenschaft das maximal Mögliche erreicht, muss man dort durchaus hart kämpfen, denn das Handling ist für die gebotenen Eigenschaften vergleichsweise schwer.


Team Speedar - Fahrzeug "Anassi"

anassi_platinum.jpganassi_iridium.jpganassi_titanium.jpg

Speedar zeichnet sich durch sein extrem schnittiges Fahrzeug aus, dass fast wie ein aktueller Formel-1-Wagen aussieht und sich eigentlich nur durch den fehlenden Heckspoiler bzw. die Heckpartie etwas unterscheidet. Der fehlende Heckspoiler ist auch durchaus ein Manko, dass das Fahrzeug schwer zu beherrschen macht, denn die Höchstgeschwindigkeit ist in allen drei Ausbaustufen top, so dass man beim Überfahren von „Hügeln“ schnell eine kleine Flugeinlage einlegt, was natürlich vor allem problematisch ist, wenn dahinter direkt eine Kurve kommt.
Neben der Geschwindigkeit ist aber auch die schwache Panzerung ein deutlicher Negativpunkt, so dass man dieses Fahrzeug wirklich nur fortgeschrittenen Spielern empfehlen kann, die sich gerade beim Start gut zu helfen wissen, denn dort bekommt man bekanntlich die meisten Schäden ab, die beim Anassi schon durchaus zur Vernichtung führen können!
Wer jedoch den ultimativen Geschwindigkeitskick sucht und weniger auf das Abschießen der Gegner aus ist, wird mit diesem Fahrzeug wohl sein Glück finden..!


Team RKA 01 - Fahrzeug "Blitzwagen"

blitzwagen_platinum.jpgblitzwagen_iridium.jpgblitzwagen_titanium.jpg

Mit dem RKA 01 Team frönt Melbournehouse mal ganz schön dem Klischee vom „aggressiven Deutschen“, allein die kryptische Team-Benennung erinnert schon an gefühllose Maschinen-Ethik und dann noch der Blitzwagen getaufte Renner (sicherlich in Anlehnung an „Blitzkrieg“), der im Vergleich zu den anderen Fahrzeugen extrem bullig rüber kommt, können ja fast nur auf „deutsche Herkunft“ verweisen.
Neben dem Anassi stellt der Blitzwagen dann auch das andere „Extrem“ bei den Fahrzeugen dar, denn wie man den Fahrzeuggrafiken entnehmen kann wird hier ultimativ auf Aggression und Kampf Wert gelegt und weniger auf renn-typische Eigenschaften wie Geschwindigkeit und Beschleunigung.
Für ein zünftiges Multiplayer-Match mag der Blitzwagen durchaus Vorteile haben, doch gegen die Computer wird man deutliche Probleme bekommen erst mal überhaupt mithalten zu können, so dass man die überlegenen Waffen zum Einsatz bringen kann. Das starke Untersteuern und die geringe Beschleunigung sind die wichtigsten Negativpunkte, die man nur durch recht konstante Fahrweise einigermaßen ausgleichen kann.
Es gilt also die Gegner weitgehend zu ignorieren und nicht für ein gutes Ziel Geschwindigkeit zu opfern. Fahren Sie stattdessen eher rücksichtslos wie ein Panzer Ihr Rennen und schießen Sie einfach alles weg, was Ihnen in den Weg kommt, so dass man mit etwas Glück Zeit gewinnt, wenn die Gegner in die Boxengasse müssen.
Fazit: Hier wartet ein schwerer Stück Arbeit, dass man wirklich nur Fortgeschrittenen empfehlen kann!


Geheimwagen - Templar Project

secret.jpg

Dieses, erneut einem klassischen Rennwagen nachempfundene, Geheimfahrzeug steht jedem Team zur Verfügung und besitzt nur eine Ausbaustufe, die aber auch ausreicht, da alle Werte bereits am Maximum sind. Da man das Fahrzeug erst frei fahren muss, können es auch wirklich nur Fortgeschrittene Spieler nutzen, was auch durchaus in Ordnung ist, denn bei Nutzung muss man mehr Konzentration auf die Beherrschung des Fahrzeugs richten als auf die Gegner, da man wohl zu Beginn vor allem mit der wahnsinnigen Geschwindigkeit und der deutlichen Untersteuerung kämpfen muss.



Text A. Neumann (2006)
Screenshots A. Neumann (2006)
Lizenz Creative Commons Lizenzvertrag
dethkarzfahrzeuge.txt · Zuletzt geändert: 2018/09/07 16:49 von aneumann