Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


z4

Z - Planet 4 - Dschungel

Auch im Dschungel gibt es nicht wirklich viel Neues. Wieder können Roboter Gewässer durchqueren, sollten das aber möglichst schnell tun und generell sollte man darauf achten, dass Roboter nicht im Wasser stehen bleiben, denn dort hausen beispielsweise fiese Alligatoren, die gerne mal eine Blechbüchse verschlingen … wäre doch schade!


Level 13: Heiß und feucht

Der entscheidende Kampf um die Flagge! Der Level überzeugt vor allem durch eine recht breit angelegte Karte, was in der Minimap aber gar nicht wirklich rüber kommt!
Man startet mal wieder mit ausgeglichenem Truppenkontingent und sendet am besten erst mal die beiden Psycho-Trupps über dem Fort zur Arbeit. Der Linke wird nach Westen gesendet, wo er auf den mittelschweren Panzer zuhält (sollte nicht von einem Laser-Robot besetzt werden, wäre Verschwendung), während der rechte Trupp direkt nach Norden läuft und dort die Flagge des kleinen Sektors erobert.
Erst wenn der erste Psycho-Trupp einen gewissen Vorsprung hat kann man dann alle restlichen Einheiten ohne Befehl ebenfalls Richtung Westen entsenden.
Die Schützen-Einheit erobert die Flagge nahe der Fabrik und rennt dann weiter Richtung Westen. Die restlichen Einheiten werden komplett über die Straße nach Norden gesandt. Dort attackieren die ersten Ankömmlinge die gegnerischen Truppen, die versuchen die Flagge auf der "Halbinsel" zu erobern. Senden Sie dann die beiden Psychos und die Laser-Einheit zur Flagge um diese gegen weitere Angriffe zu verteidigen.
Der erste Panzer folgt der Straße nach Westen und attackiert dort zunächst die gegnerische Fabrik über der eigenen Werkstatt, damit dort nicht vor Ort feindliche Roboter produziert werden können. Vernichten Sie die Fabrik aber nicht vollständig, sorgen Sie nur dafür, dass die Produktion sehr langsam verläuft, so dass man mit etwas Glück die entsprechende Flagge schon erobert hat, bevor überhaupt mal etwas aus der Fabrik kommt!
Wichtig ist auf jeden Fall, dass man den Panzer im Auge behält, nicht das Angreifer Ihr Fahrzeug gefahrlos abschießen können, da dieses Befehl hat auf die Fabrik zu schießen! Angreifende Roboter zerstört man am besten direkt. Vor Panzern sollte man sich aber in Acht nehmen! Einen Leichten kann man dank der nahen Werkstatt noch gut verkraften, doch wenn der Gegner mit einem Mittelschweren oder gar mehreren Panzern ankommt, ist Rückzug die Taktik der Minute!
Der zweite Panzer sichert unterdessen die Roboterfabrik Richtung Osten, wo man am besten zunächst ein Geschütz oder eine Haubitze baut um den großen zentralen Sektor besser sichern zu können.
Der entscheidende Angriff auf die Verteidigung des Forts! Im Westen erobert der Schützen-Trupp den südwestlichen Sektor mit Geschütz, Roboterfabrik und Radar während der eroberte leichte Panzer nach Norden steuert und die Flagge nahe der Fahrzeugfabrik sichert.
Damit hat man erst mal ein Gleichgewicht hergestellt. Zur Produktion: Im Südwesten und -osten wird aufgrund der unmittelbaren Nähe von Fahrzeug- und Roboterfabriken (bzw. dem Fort) am besten jeweils ein BMT mit Kämpfern produziert, was deutlich schneller geht als der Bau eines Panzers und mitunter genauso effektiv ist!
In der zentralen Fabrik kann man schwere Panzer bauen, man sollte aber darauf achten, dass der Feind diese Fabrik dann nicht unglücklich übernimmt und man plötzlich einen schweren Panzer vor dem wehrlosen Fort hat!
Die erste Action gibt es üblicherweise im Westen. Dort zieht man baldmöglichst den mittelschweren und den leichten Panzer zu einer Kampfgruppe zusammen um angreifende Panzer gut abwehren zu können, mit etwas Glück ohne eigene Verluste!
Senden Sie daher stark beschädigte Fahrzeuge direkt zur Werkstatt, achten sie aber im Osten darauf, wo der entsprechende Panzer entlang fährt, da diese hier gerne mal die nördliche Straße am gegnerischen Geschütz entlang nehmen..!
Im Westen hält man dann auch die Augen nach einer Möglichkeit auf den kleinen östlichen Sektor an der zentralen Teilungslinie zu übernehmen, was mit einem leichten Panzer oder einem BMT am besten klappt. Hier kann man zwar nur Roboter herstellen, doch damit hat man auch die leichte Übermacht und einen minimalen Produktionsvorteil.
Versuchen Sie diesen zu halten bis die Verstärkungen aus den südlichen Fabriken gen Norden gesendet werden können. Hat man im Westen kein Fahrzeug verloren, empfiehlt es sich die Kämpfer-BMT-Kombo direkt Richtung Osten zu senden, wo der Gegner den letzten Sektor vor dem seinem Fort mit einer Haubitze gut verteidigt.
Neben dem zentralen Sektor, der durch ein Geschütz verteidigt wird, sollte der kleine im Osten das Primärziel darstellen, da man hier mit der Eroberung eine interessante Angriffsoption geboten bekommt!
Bringen Sie daher einfach ein BMT und einen Panzer (oder auch mehrere Roboter-Teams) heran und attackieren Sie mit allen Truppen gleichzeitig die Haubitze, was mit etwas Glück sogar das BMT alleine erledigen kann!
Der entscheidende Trick bringt den Sieg nur nach langem Beschuss, ein Angriff mit Panzern ist schneller! Nach der Eroberung des Sektor sollte man hier dann direkt Haubitzen produzieren lassen, die man netterweise an der nördlichen Grenze des Sektors errichten kann, wo man das gegnerische Fort geradeso ein Reichweite hat.
Achten Sie lediglich darauf, dass der Gegner neben den beiden Haubitzen keine weiteren Geschütze vor dem Fort montiert, die der Haubitze allzu schnell den Garaus machen! Hat man es geschafft eine Haubitze in Reichweite zu installieren, kann man dieser den Angriffsbefehl geben und langsam zusehen, wie das gegnerische Fort Stück für Stück zerbombt wird.
Das dauert zwar durchaus etwas länger, ist aber mal erfrischend anders, so dass man sich auch weitere Angriffe im Westen sparen kann und stattdessen beispielsweise noch produzierte schwere Panzer hierher beordert um vom Gegner eventuell errichtete Geschütze gefahrlos ausschalten und notfalls auch mal einen Angriff durch Truppen abwehren zu können.
Wem das Ganze dann zu doof ist, kann natürlich auch direkt angreifen, wobei man aber aufgrund der hohen Schlagkraft der beiden Haubitzen besser auf flinke BMTs oder leichte Panzer setzt, denn wer verliert denn schon gerne schwere Panzer selbst wenn man nichts mehr mit ihnen hier anstellen kann..?

Level 14: Restaurierung

Ausschwärmen, los! Eine, meiner Meinung nach, überraschend einfache Mission!
Nach dem Startschuss sendet man das Kämpfer-Team links neben dem Fort direkt nach Norden durch den Fluss zu der Roboterfabrik neben der Werkstatt. Ebenso verfährt man mit dem schweren Panzer, den man aber am besten manuell mit kleinen Schritten über den „Rasen“ lotst, da dieser sonst den längeren Weg über die Straße fahren würde.
Die Psychos zur Linken sendet man dann zur Vervollständigung Richtung Westen, wo die Flagge und das Geschütz erobert werden. Anschließend rennen die beiden übrigen nach Norden, wo eine weitere Flagge und ein Geschütz gesichert werden. Auf der westlichen Seite gibt es somit erst mal nichts mehr zu tun. Sorgen Sie einfach nur dafür, dass die Roboter und der schwere Panzer alle sicher und schnell den Bereich um die beiden Gebäude erreichen.
Nach Osten hin gibt es mehr zu tun: Die Sicherung des Krans durch einen Schützen kann man nicht verhindern, sorgen Sie folglich dafür, dass die guten Einheiten nicht in irgendwelchen „Zivilkarren“ verschwinden! Senden Sie daher als erstes den Psycho-Trupp direkt Richtung Osten um dort zwei Flaggen und ein Geschütz zu erobern. Der Kran kann zunächst die Brücke nach Osten hin reparieren, wirklich notwendig ist das aber nicht, da hier mit großer Wahrscheinlichkeit überhaupt keine Fahrzeuge drüberfahren werden. Senden Sie ihn daher eher Richtung Westen, wo er die Brücke direkt über dem Fort repariert, so dass dort produzierte Panzer schnell den Sektor darüber unterstützen können.
Der leichte Panzer fährt unterdessen mit den Kämpfern und Schützen um Schlepptau die Straße entlang Richtung Norden bis zur ersten Kreuzung. Dort parkt man den Panzer und lässt die Roboter ausschwärmen! Die Schützen laufen nach Osten und sichern dort das Geschütz und die Flagge auf der Insel, während die Kämpfer die Flagge bei der Fahrzeugfabrik westlich sichern.
Damit sollte man dann alle südlichen Sektoren erobert haben, so dass die Kampfphase beginnen kann. In den Fabriken produziert man effektiver weise folgendes: Im Südwesten und im Fort zunächst mittelschwere Panzer, die man schnell Richtung Norden sendet. Nach zwei, spätestens drei, mittelschweren Panzern sollte man in der südwestlichen Fabrik auf schwere Panzer umstellen. In den Roboterfabriken kann man alle Robotertypen bauen, es bleibt also Ihnen überlassen, was vom Band laufen soll, da man diese auch allesamt nicht wirklich sehr gebrauchen kann. Fahrzeuge sind hier deutlich wichtiger!
Bauen Sie daher in der zentralen Fahrzeugfabrik entweder einen Panzer oder eine Haubitze! Anschließend gilt es die Sektoren zu halten bis die ersten Verstärkungen da sind. Achten Sie dabei insbesondere auf gegnerische Panzer, vor allem Schwere! Lassen Sie Ihren Eigenen zunächst im Westen stehen, wo der erste Angriff erfolgt und durch die nahe Fahrzeugfabrik des Gegner auch schnell mal ein neuer Angriff beginnt. Zusätzlich kann die Lebensdauer des Panzers durch die nahe Werkstatt deutlich verlängert werden!
Derbe Verteidigungsaction! Kommt der Gegner jedoch mit einem schweren Panzer im Osten heran, muss man den Eigenen natürlich dorthin verlegen, sonst wird man dort deutliche Verluste erleiden. Bleiben Sie also flexibel und beobachten Sie die gegnerischen Aktionen genau!
Im Osten kann es zudem passieren, dass der Gegner die Flagge auf der Insel erobert, denn ein einzelner Schütze kann hier nicht viel Wehrkraft aufbringen. Bringen Sie hier gegebenenfalls den leichten Panzer an den „See“ heran um die Angreifer zu vernichten (nur wenn sonst kein Angriff droht!) und lassen Sie dann den Roboter aus dem nahen Geschütz hüpfen um schnell die Flagge zu sichern.
Gehen Sie jedoch kein Risiko ein, denn der östliche Sektor besitzt keine Fabrik und einen Durchbruch des Gegners nach Süden wird man mangels Truppen nicht wieder ungeschehen machen können!
Im Westen muss man darauf achten, dass der Gegner nicht kurz vor Produktionsende durchs Gewässer zu ihrer Flagge stürmt oder das ansonsten wehrlose Geschütz durch Schützen aushebelt. Bedingt durch die Werkstatt ist das Halten dieses Sektors enorm wichtig, da der Gegner sonst auch direkt weiter Richtung Südwesten vorrücken kann, wo ein weiteres Geschütz kaum Sicherheit gegen angreifende Schützen bietet!!
Sobald die ersten Verstärkungen bereit sind, sendet man diese nach Norden und erobert gegebenenfalls alle südlichen Sektoren zurück. Dank der Werkstatt sollte man Angriffe gut überstehen können und bald recht erfahrene Truppen zur Verfügung haben.
Sobald die nächsten Verstärkungen aus der Werkstatt rollen kann man dann langsam in die Offensive gehen. Das klappt man besten über die lange Straße im Westen, die direkt nach Norden zu einer Roboterfabrik westlich des gegnerischen Forts führt.
Die Brücke davor wird jedoch von einigen Geschützen verteidigt, so dass man nur mit einem schweren Panzer angreifen sollte.
Prepare to depart Senden Sie diesen am besten vor, lassen Sie die beiden Geschütze vernichten und dann die Flagge erobern.
Gegebenenfalls wird noch die Brücke nach Westen gesprengt, was aber oft auch bei der Abwehr angreifender Truppen passiert und folglich kein Muss ist!
In der eroberten Fabrik baut man am besten Kämpfer und wartet dann bis über die Straße weitere Verstärkung in Form mittelschwerer und schwerer Panzer ankommt.
Reihen Sie diese dann nach Osten hin auf. Unterteilen Sie dabei am besten in zwei Teams: Das Nördlichere, auf dem Rasen postierte, besteht am besten aus Kämpfern und mittelschweren Panzern, die durch den Untergrund nicht ganz so massiv ausgebremst werden und greift die linke Haubitze an. Das Südlichere fährt auf der Straße dem Geschütz und dem Fahrzeugpulk nahe dem Eingang entgegen um zuerst die Verteidigungseinrichtungen zu beschießen und dann ebenfalls auf die Haubitze einzuhämmern.
Achten Sie darauf nicht in die Reichweite der zweiten Haubitze zu gelangen und schießen Sie nach Vernichtung der Ersten einfach nur noch auf das Fort selbst, das dann alsbald der ordentlichen Feuerkraft nachgibt und in die Luft fliegt!

Level 15: Sumpffieber

Der entscheidende Schachzug beginnt Die Mission ist gerade zu Beginn recht überladen, wird sich dann aber auch recht gediegen entwickeln.
Senden Sie dazu zunächst zuallererst den Psycho-Trupp links neben dem Fort Richtung Südwesten, der Flagge bei Fabrik und Werkstatt entgegen. Sobald er das Wasser durchquert hat, wird der Trupp dann direkt zum Kran gesendet, welcher für eine schnelle Verteidigung interessanterweise eine entscheidende Rolle spielt.
Das zweite Team über dem Fort „verliert“ schon direkt zu Beginn ein Mitglied, wird dann aber direkt nach dem Ersten nach Westen gesendet, wo zunächst die Flagge neben dem Radar und danach der mittelschwere Panzer auf der Insel erobert werden. Wird kein Roboter im Wasser gefressen sollte man danach noch den westlichen Sektor mit der Roboterfabrik erobern!
Der eroberte Panzer ist zunächst nutzlos, konzentrieren Sie sich daher auf die restlichen Einheiten! Das dritte Psycho-Team wird nach Südosten gesendet, wo zuerst die Flagge auf der Insel und danach die Anlage direkt im südöstlichen Eck erobert werden.
Den mittelschweren Panzer sendet man nach Osten zum zweiten Radar, das nahe an einer Roboterfabrik des Gegners liegt. Da eine Eroberung dieser vorerst nicht möglich ist, darf man den Panzer auch direkt einige „produktions-bremsende“ Schüsse abgeben lassen!
Den Schweren sendet man unterdessen nach Westen, wo er bei der zerstörten Brücke in Wartestellung geht. Die Aufteilung ist von den Wegstrecken her zwar nicht optimal, doch im Westen wird man deutlich mehr Widerstand zu brechen haben, so dass man den schweren Panzer hier unbedingt braucht!
Den verbliebenen Jeep kann man nach Belieben einsetzen um Flaggen schnell zu erobern oder was auch immer. Entscheidend kann er eh nicht ins Kampfgeschehen eingreifen!
Bevor die entscheidende Action beginnt noch kurz ein paar Worte zu den wichtigen Produktionsoptionen. Im Fort baut man zunächst unbedingt eine Haubitze, denn der Gegner wird bald einen Angriff mit Schützen starten, dem die Geschütze hilflos ausgeliefert sind. Für den Fall, dass die Haubitze nicht schnell genug fertig wird, sollte man den Jeep in der Nähe halten, sonst kann man schnell neu starten!
Nur nicht zögern! In der Fahrzeugfabrik im Südwesten baut man am besten einen schweren Panzer und im Südosten einen Mittelschweren. Ansonsten hat man nur Roboterfabriken in denen man beliebige Truppen produzieren kann. Gerade Kämpfer sind aber im südlichen Bereich unvorteilhaft, da diese beim Durchqueren von Gewässern schnell mal Totalverluste erleiden! Achten Sie jedoch weiterhin auf die einzelne vorgeschobene Roboterfabrik an der Straße zum gegnerischen Fort, die man mit dem westlichen Radar erobert! Bauen Sie hier zunächst am besten zuerst ein Geschütz um die Straße zu sichern.
Dann zurück zur Action: Enorm wichtig ist es den eroberten Kran schnellstmöglich nach Nordosten zu senden, wo die erste Brücke repariert wird und der schwere Panzer so direkt ins Frontgebiet vorrücken kann (den Umweg über die südliche Straße kann man zeit-technisch absolut vergessen!). Dieser kann dann gemeinsam mit dem leichten Panzer aus dem Süden entlang der Straße vorrücken und angreifende gegnerische Panzer vernichten. Versuchen Sie jedoch schnellstmöglich zur nahen Werkstatt vorzurücken um dort Reparaturen vornehmen zu können!
Zusätzlich muss man auch den Kran „manuell“ dorthin steuern, denn ein simpler Befehl führt meist dazu, dass dieser den Umweg über die Straße fährt.
Nach der Reparatur der zweiten Brücke wird man dann noch den mittelschweren Panzer zur Verfügung haben. Tun Sie folglich alles Mögliche um den Kran zu schützen, denn eine zweite Chance wird man nicht bekommen, falls der Erste zerstört wird, womit man dann auch effektiv den mittelschweren Panzer verliert!!
Alsbald wird man sich dann auch mit dem schweren Panzer des Gegners beschäftigen müssen. Versuchen Sie den eigenen möglichst unbeschädigt in den Kampf zu führen und von mindestens einem weiteren Panzer unterstützen zu lassen, so dass man den Gegner unbedingt abwehren kann, damit dieser nicht über die Straße direkt zu Ihrem Fort vorrückt!
Im Osten wird man unterdessen nicht viel zu tun bekommen, die wenigen Angriffe durch Roboter dürften problemlos zurück geschlagen werden. Achten Sie nur darauf, dass kein Team auf der Insel die Flagge erobert und sich dann dort verschanzt.
Beim Fort wird es dagegen schon eher kritisch. Lassen Sie das Geschütz bei der Brücke unbedingt alle Reparaturversuche des Gegners vereiteln, denn dieser würde nur allzu gerne direkt über die Brücke Ihr Fort attackieren.
Hat man aber erst mal eine Haubitze platziert, dürfte sich das Problem „von selbst“ erledigen… Bauen Sie dann aber noch eine zweite Haubitze und postieren Sie diese möglichst weit an die nördliche Sektorgrenze des Forts, damit man eventuell einige Fahrzeuge vor dem gegnerischen Fort zerstören kann.
Mit den ersten Verstärkungen wird man sich dann schon auf den finalen Angriff vorbereiten können, da der Gegner eine Fabrik weniger besitzt und die restlichen vorwiegend etwas weiter im Hinterland liegen und so der Weg zur Front recht lange dauern kann.
Das Ende ist nah..! Gerade im Osten ist üblicherweise recht wenig los, so dass man mit dem ersten hier gebauten mittelschweren Panzer die Lage weiter stabilisieren kann. Bei einem Angriff zieht man daher die Fahrzeuge einfach zusammen oder zum Geschütz bei der Fabrik, womit man recht erfolgreich sein dürfte. Man muss hier also nur von Zeit mal einen kontrollierenden Blick auf den Bereich werfen. Im Westen bringt man die produzierten Truppen direkt Richtung Norden zur Straße, die direkt zum gegnerischen Fort führt. Ankommende Roboter laufen dann erst mal an der eigenen Fabrik vorbei nach Norden, wo es eine einsame Flagge zu erobern gilt. Das bringt zwar keine Fabrik, aber dafür den finalen Vorteil zum Siegen!
Solange man mit keinem Angriff rechnen muss kann man daher die eigenen Panzerkräfte über die Straße ebenfalls zum Fort vorrücken lassen. Mit einem mittelschweren und einem schweren Panzer hat man hier für gewöhnlich schon recht gute Chancen. Sammeln Sie trotzdem möglichst viel Infanterie-Volk vor dem Fort um damit die Haubitze ablenken zu können, so dass die Panzer schnell und ohne große Schäden zuschlagen können!
Ein gemeinsamer massiver Angriff aus westlicher Richtung sollte dann ausreichen um die Geschütze an der westlichen Seite des Forts auszuschalten, so dass man ohne Gefahr das Feuer auf das Fort eröffnen kann um gefahrlos die Mission beenden zu können…

Level 16: Leichte Brigade

Der härteste Kampf wird in der Kartenmitte geführt! Zum Abschluss noch einmal gediegene Action in einem meiner Lieblings-Level…
Das heißt aber bei weitem nicht, das die Mission einfach wäre, ganz im Gegenteil! Man braucht sogar eine gute Portion Glück um gerade den Beginn zu überstehen. Hat man das aber erst mal geschafft wird es spaßig!
Nach dem Start sendet man zuallererst den schweren Panzer direkt Richtung Norden in die „Todespassage“ in der Mitte, wo man auf die nahe Flagge zusteuert!
Das Schützen- und das Psycho-Team westlich des Forts werden logischerweise auch nach Westen gesendet um die beiden westlichen Sektoren zu erobern. Sammeln Sie die Teams dann beim eroberten Geschütz um Angriffe einigermaßen gut abwehren zu können.
Auf der anderen Seite sendet man den mittelschweren Panzer mit dem Kämpfer-Team über die Straße zu einem Punkt vor der dortigen Holzbrücke und das Psycho-Team zum südöstlichen Sektor, wo man neben der Flagge auch ein Geschütz erobert.
Der mittelschwere Panzer fährt dann bei der Brücke angekommen über diese nach Norden und erobert dort die Flagge, was aber durchaus schwierig werden kann, wenn der Gegner hier seinen mittelschweren Panzer heranbringt (manchmal sendet er diesen auch über den zentralen Weg zu Ihrem Fort!). Hat man den Angreifer erfolgreich vernichtet, sollte man unbedingt schon einmal speichern!
Die Kämpfer erobern unterdessen die Flagge nahe dem See und folgen dann den beiden Psychos aus dem Süden über die Straße nach Norden um den dortigen Panzer bei der Verteidigung unterstützen zu können.
Die Eroberung dieses Sektors ist durchaus wichtig, da sonst die Fabrik Fahrzeuge in unmittelbarer Reichweite Ihre Flagge beim See ausspuckt!
Der überdies aber entscheidende Kampf findet jedoch in der Kartenmitte statt. Nach der Eroberung der ersten Flagge gilt es hier den Panzer direkt weiter nach Norden zu senden um noch eine Flagge zu sichern, womit man dann eine 8 zu 7 Übermacht bezüglich der Sektoren hätte! Der Gegner ist sich dieser entscheidenden Schlacht jedoch bewusst und sendet auch seinen schweren Panzer, manchmal sogar noch von Robotern oder dem mittelschweren Panzer unterstützt!
Im Osten sprengt man notfalls die Brücke unter dem anrollenden Feindpanzer weg Sollte das der Fall sein, empfiehlt sich der sofortige Rückzug Richtung Fort um dem Gegner eventuell mit etwas Unterstützung entgegentreten zu können.
Beim Kampf Panzer gegen Panzer kann man nur hoffen! Lassen Sie den eigenen unbedingt auf der Straße angreifen, wo er etwas schneller ausweichen kann. Speichern Sie nach einem erfolgreichen Abschuss des gegnerischen Panzers unbedingt erst mal. Auch ein unentschieden - beide kaputt - kann hilfreich sein, greift der Gegner jedoch direkt mit weiteren Truppen, beispielsweise Schützen an, ist das Fort üblicherweise hilflos und ein leichtes Opfer!
Nach dem Kampf ist der eigene Panzer meist schwer beschädigt, senden Sie ihn daher direkt in Richtung Südwesten, achten Sie aber darauf, dass ihn verfolgende Roboter nicht zu einem ungünstigen Zeitpunkt eine Flagge erobern, lassen Sie ihn daher ruhig auch nochmal ein paar Roboter weg sprengen!
Versuchen Sie im Fort möglichst schnell eine Haubitze zu bauen um die zentrale Straße etwas sichern zu können. In den restlichen Fabriken werden erst mal möglichst schnell neue Einheiten ausgehoben, also möglichst nicht sonderlich teure. Mittelschwere Panzer und BMTs sind erst mal ausreichend! Lediglich in der Waffenfabrik im Osten ist noch eine Haubitze eine Empfehlung wert, da auch hier durchaus größere Gegner-Massen angreifen können!
Im Westen wird man auch eher nicht zur Ruhe kommen, muss aber hauptsächlich kleinere Angriffe abwehren. Mit den Robotertrupps wird man hier aber sogar mittelschwere Panzer gut abwehren können, wenn diese das Feuer auf die Roboter eröffnen und so das Geschütz gut zuschlagen kann! Senden Sie hier produzierte Roboter dann unbedingt direkt zur Flagge um die dortige Linie zu verstärken!
Angriffsvorbereitung: Die Haubitze muss weg Von zentraler Bedeutung ist hier aber der mittlere Bereich, denn selbst eine Haubitze bietet keine wirkliche Sicherheit wenn der Gegner massiv mit Schützen oder einem weiteren schweren Panzer angreift. Senden Sie daher nach Möglichkeit verstärkende Truppen hierher (BMT aus dem Osten) und sorgen Sie dafür, dass reparierte Fahrzeug sich direkt wieder auf den Weg machen!
Kann man die Sektoren in der Mitte bald wieder zurück erobern oder mit den anderen halten wird man bald mehr Truppen als der Gegner haben und dann selbst mit Robotern die zentrale Enge gut verteidigen können!
Bauen Sie im Südwesten dann bald schwere Panzer oder gar MO-Raketenwerfer, welche hier aber aufgrund der langen Wege die Mission durchaus enorm verlängern können (aber natürlich auch einen enormen Kick bieten)!
Den finalen Angriff führt man hier natürlich auch durch die Direktverbindung beider Forts. Zwar muss man dazu noch einige Vorbereitungen treffen und trotzdem vorsichtig vorrücken, doch dafür kann man den Gegner wirklich unmittelbar und direkt attackieren wie es sonst nur selten möglich ist!
Als Werkzeuge kann man hier quasi alles benutzen.
Schwere Panzer und BMTs sind jedoch am effektivsten, da erstere die Geschütze sicher zerstören können und letztere aufgrund des Tempos besser zum Angriff auf die Haubitzen geeignet sind!
Direkter Angriff aufs Fort Während die Angriffstruppe sich dann über die zentrale Straße quält, gilt es jedoch noch einen „Nebenangriff“ zu starten! Attackieren Sie dazu die feindliche Haubitze östlich der Straße, denn diese kann sonst alle dort fahrenden Einheiten unter Feuer nehmen! zwei Einheiten reichen üblicherweise für einen Blitz-Angriff schon aus, wobei ein schnelles BMT oder ein leichter Panzer mit etwas Glück auch alleine die Angelegenheit regeln können!
Schleusen Sie Ihre Angriffs-Kolonne dann möglichst auf der rechten Straßenseite nach Norden. Meiden Sie die nahe Flagge, die von einer Haubitze geschützt wird, welche aber nur die linke Seite der Straße erreichen kann und fahren Sie direkt auf das Fort zu!
Dort attackiert man zuerst die Geschütze und lässt dann die eigenen Einheiten von der engen Straße aus sternförmig ausschwärmen um den Haubitzen mehrere Ziele bieten zu können.
Alternativ kann man auch über die östliche Seite vorrücken, wo man ebenfalls recht schnell zum Fort kommt, dort aber noch mindestens eine weitere Haubitze ausschalten muss. Dafür kann man das Fort dann aber von der östlichen Seite her angreifen und muss nur eine Haubitze vernichten bevor man das Gebäude unter Feuer nehmen kann!

> Weiter zum fünften Planeten <

> Zurück zur Übersichtsseite <



Text A. Neumann 2006
Screenshots A. Neumann 2006
Savegames A. Neumann 2006
z4.txt · Zuletzt geändert: 2014/08/27 18:42 (Externe Bearbeitung)